Weibliche B-Jugend

Berichte der Saison 2009/10



Birgit Kupka

Spiel vom 05.12.2009

bhc - VfL RW Dorsten   20:11 (9:4)

Mit einer überzeugenden Leistung konnte der dritte Sieg in Folge erzielt werden!

Unsere Madels legten los wie die Feuerwehr. Drei Angriffe - drei Tore; Nathalie mit einem herrlichen Schlagwurf und Aggi 2x von Außen sorgten für die schnelle Führung. Dem gerade in den ersten 15 min schnellem Spiel konnte Dorsten nicht viel entgegensetzen. Im Angriff war endlich einmal Bewegung und die dadurch entstandenen Lücken wurden konsequent genutzt. Auch in der Abwehr ließen wir nicht viel anbrennen. Vier Gegentore - davon zwei 7-m-Tore - sprechen für sich.

Die Halbzeitführung von 5 Toren ließ aber eine gewisse Nervosität bei den Trainern aufkommen. Erinnerungen an die letzten beiden Spiele, bei denen wir zur Halbzeit ebenfalls mit 5 Toren geführt und den Vorsprung schnell wieder verspielt hatten, wurden wach.

Aber in diesem Spiel war alles anders. Weitere konzentrierte 25 min folgten und wir konnten unseren Vorsprung weiter ausbauen. Gegenstöße fanden, dank einer wieder einmal starken Jaggi, immer wieder ihr Ziel im Dorstener Tor, mit Jacklynn konnte wir ihr erstes Tor feiern, Katrin, Olli und Nadine von unseren C-Mädchen fügten sich nahtlos ein.

Madels, dass war über die gesamte Spielzeit von ALLEN eine hervorragende Leistung und hat richtig Spaß gemacht!!!!! Weiter so!

Es spielten: Chantal Wetzel, Jacqueline Wetzel, Agnes Gutt, Johanna Finke, Nathalie Röhling, Jacklynn Ohm, Lara Ditzel, Katrin Knihs, Olivia Rau und Nadine Bader



Birgit Kupka

Spiel vom 08.11.2009

bhc - HSC Haltern-Sythen   10:9 (7:2)

Puuh, war das spannend!

In einem Spiel mit zwei gegensätzlichen Halbzeiten konnten unsere Madels endlich mal wieder gewinnen.

Die erste Halbzeit:
Wir hatten uns vorgenommen, nicht wieder den Spielbeginn zu "verschlafen". Das klappte diesmal auch sehr gut. Konzentriert in der Abwehr, bekamen wir immer wieder die Möglichkeit, über Gegenstöße einfache Tore zu erzielen. So schafften wir es, bereits nach 12 min eine 5:1-Führung herauszuspielen. Danach kam Haltern etwas besser in das Spiel. Es folgte eine lange Zeit ohne Torerfolge. Insgesamt ließen wir nur zwei Gegentore bis zur Halbzeit zu.

Die zweite Halbzeit:
Der Vorsatz, den Spielbeginn nicht zu verschlafen, gilt eigentlich auch für die zweite Halbzeit. Eigentlich… Haltern setzte uns sofort unter Druck und ließ unsere bis dahin gute Abwehr immer häufiger schlecht aussehen. Daggi hatte im Tor zu dieser Zeit keine Chance, die freien Würfe unserer Gegnerinnen zu halten! Der Vorsprung schmolz immer weiter zusammen, zumal im Angriff unsere Würfe nicht mehr das Ziel fanden. So wurde es noch einmal richtig spannend. Haltern glich zum Zwischenstand von 8:8 aus. Drei gehaltene 7m von Chantal halfen uns, letztendlich den Sieg einzufahren(unsere verworfenen 7m verschweigen wir an dieser Stelle einfach ;o)))).

Ein besonderer Dank an dieser Stelle an unsere C-Mädchen Katrin und Julia, die uns heute ausgeholfen haben.

Es spielten: Chantal Wetzel, Dagmara Kowalkowski, Jacqueline Wetzel, Agnes Gutt, Johanna Finke, Nathalie Röhling, Jacklynn Ohm, Lara Ditzel, Lisa Merle, Katrin Knihs und Julia Argast



Birgit Kupka

Spiel vom 04.10.2009

HSV Recklinghausen - bhc   24:9 (13:5)

Ohne Auswechselspieler, Nathalie befindet sich auf Klassenfahrt, standen wir von Anfang an auf verlorenem Posten. Schon in den Anfangsminuten wurde deutlich, dass uns Recklinghausen in fast allen Mannschaftsteilen nicht nur körperlich überlegen war. Schnell lagen wir mit 1:5 Toren im Rückstand.

Eine Auszeit zu diesem Zeitpunkt und der Wechsel von Chantal aus dem Tor auf das Spielfeld gaben der Abwehr deutlich mehr Sicherheit (Chantal, du hast deine Sache toll gemacht!). Langsam „trauten“ wir uns, dem Gegner das Torewerfen nicht mehr so leicht zu machen und packten in der Abwehr entschlossener zu. Zu dieser Zeit kam auch Jacqueline „in Fahrt“, so dass der Tore-Abstand nicht zu groß wurde. Zur Halbzeit lagen wir aber bereits mit 5:13 Toren zurück.

Trotzdem ließen die Madels ihre Köpfe nicht hängen und versuchten immer wieder, gegen die robuste Abwehr von Recklinghausen zum Erfolg zu kommen. Jetzt konnten sich auch Aggi, Chantal und Jojo in die Torschützenliste eintragen. Das Endergebnis ist leider etwas zu hoch, aber auch verdient für Recklinghausen, ausgefallen.

Es spielten: Chantal Wetzel, Dagmara Kowalkowski, Jacqueline Wetzel, Agnes Gutt, Johanna Finke, Jacklynn Scheibel, Lisa Büteröwe und Lara Ditzel

Ein herzlicher Dank auch an Ines Lamb, moralische Unterstützung auf der Bank, und Mike Wetzel am Kampfgericht.



Birgit Kupka

Spiel vom 20.09.2009

HSG Schalke 04/96 - bhc   15:9 (7:4)

Mit dem 2. Saisonsieg hat es gegen die entschlossenere, aber keineswegs bessere Mannschaft aus Schalke leider nicht geklappt.

Gegen die defensive Abwehr unserer Gegnerinnen wurde schnell deutlich, dass uns Ines, die sich bereits im 1. Saisonspiel schwer verletzte und für längere Zeit ausfällt, auch auf dem Spielfeld und vor allem im Rückraum jetzt schon mächtig fehlt.

Unser Angriff agierte auf allen Positionen viel zu statisch, um die Abwehr Schalkes wirklich in Gefahr zu bringen. Haben sich dennoch einmal Torchancen ergeben, konnten wir diese nicht konsequent genug nutzen. Andererseits kam Schalke durch Freiwürfe und Gegenstöße immer wieder zu leichten Toren. Hier machte sich auch unsere dünne Personaldecke negativ bemerkbar, denn Verschnaufpausen konnten wir uns fast nicht erlauben.

Aber... Kopf hoch, Madels!!! Solche Spiele gibt es immer wieder. Wir werden jetzt aus den Fehlern lernen (ich auch ;o)) und versuchen, bereits im nächsten Spiel einiges besser zu machen.

Es spielten: Chantal Wetzel, Dagmara Kowalkowski, Lisa Merle, Nathalie Röhling, Jacqueline Wetzel, Agnes Gutt, Johanna Finke, Jacklynn Scheibel, Lisa Büteröwe, Lara Ditzel, "Schriftführer" Ines Lamb



Meike Reimus

Spiel vom 09.05.2009

wB-Jgd-Bezirksligaqualifikation

bhc - JSG Schalke   21:11 (11:5)

Nun stand also unser nächstes Qualispiel an - und fest stand, dass wir mit einem Sieg heute zumindest die Relegation um einen Bezirksligaplatz sicher hätten… Wenn das mal kein Anreiz ist!

Im Spiel sah es zunächst allerdings wieder nach einem torarmen Spiel aus - erst nach 2 Angriffen konnte Schalke den Ball in unserem Tor unterbringen, wir lagen 0:1 zurück. Bis zu einem 3:3 konnte sich keine der Mannschaften absetzen, bis wir den Turbo einschalteten: über ein 5:3 und 5:4 ließen wir die Schalkerinnen kein Tor mehr werfen, bis es 10:4 für uns stand! Hierbei entdeckten wir unseren Tempogegenstoß wieder (ja, der funktioniert tatsächlich auch noch in der B-Jugend! ;) ), aber auch aus dem Rückraum wurden Tore erzielt - ja, es wurde gar ein 3-Mann-Block gestellt! Mit einem 7m passend zum Halbzeitpfiff konnten wir mir einem "Polster" von 11:5 in die Halbzeitpause gehen.

Wie schnell so ein Polster allerdings geschmolzen sein kann, hatte uns unser Spiel in Herbede gezeigt. Das galt es nun zu verhindern! Und tatsächlich: Wir konnten unseren Vorsprung nicht nur verteidigen, sondern auch kontinuierlich weiter ausbauen. Über ein 11:6 setzten wir uns auf 16:8 ab. Hier zeigten die Schalker noch einmal ein Aufbäumen, das unsere Abwehr teilweise in keinem guten Licht dastehen ließ. Sie kamen bis auf ein 16:11 wieder an uns ran. Unseren Sieg ließen wir uns von den doch schon etwas ermüdeten Gegnerinnen allerdings nicht mehr streitig machen, sondern bauten unseren Vorsprung wieder aus mit 5 Toren in Folge. Endstand: 21:11

Zum Spiel an sich: Man merkte deutlich, dass die Mädels sich in ihrem zweiten Spiel zusammen als B-Jugend schon viel wohler fühlten als noch in Herbede. Auch wenn wir an der Abwehr noch (viel) zu feilen haben und auch der Angriff noch ein wenig mehr Spritzigkeit bedarf - wir haben mit diesem Spiel endgültig unsere Berechtigung, die Qualifikation zu spielen, gezeigt!

Ein großes Lob auch an die Bank: Obwohl wir in diesem Spiel leider nicht so viel durchwechseln konnten, habt ihr weiter mitgefiebert und richtigen Teamgeist bewiesen!
Und: Viele Grüße an Jacklynn, die ihr erstes offizielles Handballspiel bestritten hat :)

Dabei waren: Dagmara Kowalkowski, Chantal Wetzel - Julia Argast, Nadine Bader, Lisa Büteröwe, Lara Ditzel, Johanna Finke, Agnes Gutt, Katrin Knihs, Ines Lamb, Lisa Merle, Olivia Rau, Nathalie Röhling, Jacklynn Scheibel, Jacqueline Wetzel


Meike Reimus

Spiel vom 26.04.2009

wB-Jgd-Bezirksligaqualifikation

HSV Herbede - bhc   11:12 (3:7)

Zu unserem ersten offiziellen B-Jugend-Spiel fuhren wir nach Herbede - es galt, Flagge zu zeigen für eine erfolgreiche Qualifikation! Wir waren gespannt, wie die Mädels, die es ja gewohnt waren, gegen eine offensiv deckende Abwehr zu spielen, auf die defensive 6:0 oder 5:1-Abwehr der Herbeder reagieren würden.

Das Spiel lief erwartet schwer an - beide Seiten taten sich schwer mit dem Tore Werfen. Das 0:1 konnten wir dennoch für uns verbuchen, Herbede konnte jedoch kurz darauf durch einen 7m wieder ausgleichen. Dann legten unsere Mädels aber weiter vor: Über 1:4 und 2:6 stand es zur Halbzeit 3:7 für uns.

Es deutete sich schon an - wir konnten nicht mit einem torreichen Spiel rechnen. Der Angriff wirkte statisch, der Ball wurde häufig nicht in der Vorwärtsbewegung angenommen und somit die Abwehr nicht viel ins Laufen gebracht. Wurden aber Wechsel oder Einlaufen konsequent gespielt, waren die Lücken da, auch die Freiwürfe landeten nicht selten unhaltbar im Winkel. Man merkte einfach, dass die Mannschaft noch nicht richtig aufeinander eingespielt war- auch in der Abwehr.

Leider konnten diese in der zweiten Halbzeit nicht von Anfang an durchgehalten werden. Herbede war die wachere Mannschaft - so konnten sie innerhalb von wenigen Minuten den Rückstand aufholen und zum 7:7 ausgleichen, die Abwehr stand nicht konsequent genug. Erst dann klappte bei uns wieder mehr - wir konnten wieder in Führung gehen, allerdings konnten wir uns nicht entscheidend absetzen. Dann aber bewiesen die Mädels aber viel mehr Nervenstärke als die Gegner und ließen sie nicht noch einmal ausgleichen. Zwar warfen wir nicht das letzte Tor, jedoch war uns das herzlich egal, denn wir hatten mit 11:12 gewonnen und haben so zumindest schon mal einen Fuß in der Tür - mindestens zur Relegation!

Insgesamt kann man sagen: Für ihr erstes B-Jugend-Spiel haben sich die Mädels gut geschlagen. Auch Johanna und Ines haben sich schon sehr gut in die Mannschaft integriert. Ein besonderes Lob geht natürlich mal wieder an die zahlreich erschienenen Zuschauer und unsere Bank - ihr wart Spitze!
Aber eins noch: Mädels, wieso macht ihr sowas immer so spannend?! ;)

Dabei waren: Dagmara Kowalkowski, Chantal Wetzel - Julia Argast, Lisa Büteröwe, Lara Ditzel, Johanna Finke, Agnes Gutt, Katrin Knihs, Ines Lamb, Olivia Rau, Jacqueline Wetzel







----------------------------------------------------------------
© bochumer handball club