Weibliche A-Jugend

Berichte der Saison 2011/12



Katja Niehörsters

Spiel vom 18.02.2012

HSC Haltern-Sythen - bhc   19:19 (11:9)

Ein wichtiger Punktgewinn in Haltern
Nichts für schwache Nerven war das Rückspiel der wA bei Haltern-Sythen. Die Gastgeberinnen kamen sehr gut ins Spiel und führten nach 10 Minuten bereits mit 5:1. Besonders die Rückraumspielerinnen setzten sich ohne große Probleme gegen unsere 5:1 Abwehr durch. Erst die Umstellung auf 6:0 brachte mehr Sicherheit in das Spiel der bhc-Mädchen. Bis auf 6:4 schlossen sie in der 15. Minute auf. Doch Haltern legte sofort wieder nach und erhöhte den Vorsprung erneut auf 4 Tore (9:5, 20. Minute). Mit einer enormen Energieleistung verkürzte der bhc den Rückstand aber zur Pause auf 11:9.

Nach der Pause gelang sogar der Ausgleich zum 11:11. Jetzt war es ein packendes Spiel auf Augenhöhe. Die sehr variable bhc-Abwehr bekam den Gegner immer besser in den Griff. Gleichzeitig stellte sich der bhc-Angriff auch besser auf die starke gegnerische Torfrau ein. Nach der 50. Minute gingen die bhc-Mädchen durch zwei Gegenstoßtore in Folge zum ersten Mal in Führung (16:18). Doch Haltern hielt dagegen und glich zum 18:18 aus. Dem bhc gelang der erneute Führungstreffer zum 18:19, Haltern glich wiederum aus. In den hektischen Schlussminuten hatten beide Teams die Möglichkeit, den Siegtreffer zu erzielen. Doch es blieb beim letztlich gerechten 19:19.

Für die die bhc-Mädchen ein ganz wichtiger Punktgewinn, denn nun haben sie in den letzten beiden Spielen alles selbst in der Hand.

Dieses Spiel hatte einiges zu bieten: eine nervöse Anfangsphase unsererseits, eine kraftraubende Aufholjagd, einen phasenweise sehr gut funktionierenden "roten Express", eine "rote Mauer", die ihre Lücken erst schließen musste, zwei aufopferungsvoll kämpfende Teams, zwei sehr starke Torfrauen (wobei unsere u.a. drei Siebenmeter entschärfte), einen sehr guten Schiedsrichter und zwei bhc-Trainerinnen, die wie ihre Spielerinnen alles gegeben haben. Eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft - auch derjenigen, die nicht so aktiv mitmischen konnten, wie sie es sicher gern getan hätten.

Ein Dankeschön natürlich auch an die mitgereisten Anhänger und Unterstützer!

Es spielten: C. Wetzel, Argast, Kowalkowski, Ditzel, Gutt, Knihs (4), Möser, Rau (2), Röhling, Taube (5), J. Wetzel (8)



Katja Niehörsters

Spiel vom 13.11.2011

bhc - HSC Haltern-Sythen   18:14 (10:7)

Kein Spiel für schwache Nerven: Mit 18:14 setzten sich die A-Mädchen am Ende gegen die bisher ungeschlagene Mannschaft von HSC Haltern-Sythen durch. Die bhc-Mädchen begann mit einer bärenstarken Abwehr und einem übernervösen Angriff. 10 Minuten brauchten sie, um den ersten Treffer zu setzen, aber bis dahin hatte die Abwehr auch nur 2 Tore von Haltern zugelassen. Aus einer sicheren Abwehr erarbeiteten sich die bhc-Spielerinnen eine knappe Führung. Über 7:4 nach 20 Minuten ging es mit 10:7 in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel stand die bhc-Abwehr weiterhin kompakt. Der Angriff konnte die Lücken in der Halternener Abwehr immer besser nutzen. Mit der 15:10-Führung schien ein Vorentscheidung gefallen. Aber es wurde noch mal spannend. Die bhc-Mädchen ließen einige Torchancen aus und Haltern arbeitete sich auf 16:14 heran. Doch am Ende drehten die bhc-Spielerinnen noch einmal auf und setzten die Schlusspunkte zum 17:14 und 18:14. Ein verdienter Sieg mit starker Abwehrleistung.



Katja Niehörsters

Spiel vom 09.11.2011

VfL Hüls - bhc   16:29 (9:14)

Nach einem Blitz-Start (0:5 nach 5 Minuten) ließ die Konzentration der bhc-Spielerinnen nach. Bis zur Pause kamen die Gastgeberinnen auf 9:14 heran.

Auch in der zweiten Halbzeit agierten die bhc-Mädchen weder im Angriff noch in der Abwehr mit der nötigen Konsequenz. Immer wieder aber ließen sie ihr Leistungsvermögen aufblitzen. Ungefährdet sicherten sie sich den 16:29-Sieg.








----------------------------------------------------------------
© bochumer handball club