D-Jugend

Berichte der Saison 2015/16

Sascha Winde

Spiel vom 15.03.2016

TSG Sprockhövel - bhc    12:15 (6:6)

bhc mit tollem Teamgeist zum perfekten Saison-Abschluss

Toller Teamgeist war der Schlüssel zum perfekten 15:12 (6:6)- Saison-Abschluss des bhc bei der TSG Sprockhövel.

Der bhc musste ohne mehrere Stammspieler zum letzten Spiel der Saison zur robusten TSG Sprockhövel fahren, zeigt aber über das gesamte Spiel eine kämpferisch-konzentrierte, geschlossene Teamleistung sowie einmal mehr technisch feinen Angriffs-Handball und setzte sich letztendlich hochverdient zum dritten Mal gegen Sprockhövel durch.

Von Beginn an setzte sich der bhc mit schnellem, schnörkellosem Angriffsspiel durch und lag Mitte der ersten Hälfte mit 2:5 in Front. Sprockhövel setzte -wie in den Spielen zuvor- oft auf Gewaltwürfe und der bhc vergab toll frei gespielt vorne selber leider einige Würfe und so ging es verdientermaßen mit 6:6 in die Pause.

Nach dem Wechsel ging es zunächst ausgeglichen weiter (8:8 / 26. Minute), bevor sich Sprockhövel - der bhc scheiterte wiederholt (und zuvor stets toll frei gespielt!) am Torgebälk- über 10:8 zum 11:9 (31.) selbst erstmals etwas absetzen konnte.

Der bhc ließ aber zu keinem Zeitpunkt den Kopf hängen, kämpfte sich unverdrossen und mit einem Mal mit effektiven Torabschluss rasch wieder heran (11:11 und 12:12 / 35.) und zog dann -auch mit etwas Wut im Bauch- mit einem unwiderstehlichen Schlusspurt gegen resignierende Gastgeber zum hochverdienten 12:15 Endstand davon.

Fazit der Saison:
Ihr seid über die gesamte Saison als gemischte Mannschaft zu einem spielerisch starken Team (14 Angriffs-Tore pro Spiel im Durchschnitt) zusammen gewachsen und habt in den engen Spielen (egal ob E- oder D-Jugend SpielerIn) im Laufe der Saison immer mehr Spielverständnis & Mut bewiesen.

Dies solltet ihr unbedingt in die kommende Saison und in das zukünftige Team mitnehmen......uns persönlich hat es abschließend sehr viel Spaß gemacht, euch trainieren zu dürfen!

Es spielten: Jörn, Celine, Mats, Amy, Fabian, Angelina, Hannah K. und Hannah Z


Sascha Winde

Spiel vom 13.03.2016

TB Beckhausen - bhc  14:25 (8:13)

bhc mit Volldampf zum höchsten Saisonsieg

Im vorletzten Saisonspiel spielte der bhc durchgehend schnellen Tempohandball und siegte problemlos 25:14 (13:8) gegen den Tabellenletzten TB Beckhausen.

Beckhausen hat wie in den beiden vorherigen Spielen wiederum nur in Unterzahl (4 Feldspieler + 1 Torwart/ hierunter zwei C-Mädchen) spielen können und so bildete der bhc ebenfalls zwei Vierer-Mannschaften und wechselte (wie im Eishockey) über die gesamte Spielzeit alle fünf Minuten das gesamte Feldspieler-Team aus.

Die Devise heute lautete somit "Tempohandball ohne Nachlassen" und der bhc beherzigte dies von Beginn an vor allen Dingen im Angriff, zeigte sich aber zumindest in den ersten 10 Spielminuten nicht konsequent genug im Torabschluss ( fünf frei gespielte halbhohe Würfe auf die Torfrau) und somit blieb das Spiel bis zum 4:5 (10.Minute) unerwartet ausgeglichen.

Nach dem Timeout der Gastgeber kam der bhc-Angriff dann aber mit der Zeit immer besser ins Rollen und die Bochumer zogen folgerichtig über 6:10 bis zur Pause unwiderstehlich auf 8:13 davon.

Nach dem Wechsel blieb der bhc weiterhin sehr fokussiert und erspielte sich über 8:16 und 11:20 (Danke, Hanni für den Kuchen am Dienstag;-) insgesamt völlig ungefährdet mit 14:25 den (bisher;-) höchsten Saisonsieg!

Fazit: Ihr alle habt heute ausnahmslos mit viel Mut und noch mehr Schwung gespielt, bitte nehmt diese Erfahrung unbedingt (!!!) mit ins letzte Saisonspiel gegen Sprockhövel....so könnt ihr dann auch die Spielerausfälle als Team ausgleichen!

Es spielten: Jörn, Eva, Mats, Amy, Fabian, Angelina, Jakob, Hannah K., Noah und Hannah Z


Sascha Winde

Spiel vom 06.03.2016

TV Gladbeck 2 - bhc   30:11 (13:5)

bhc gegen Tabellenführer erneut etwas zu mutlos

Auch im dritten Spiel gegen die vermeintlichen Meister der Kreisklasse, den TV Gladbeck 2, zeigte der bhc nur phasenweise sein technisches Können und verlor erneut deutlich mit 30:11 (13:5).

Wie schon bei den beiden klaren Niederlagen gegen Gladbeck zuvor (10:26 und 10:32) sah sich der bhc von Beginn an einer konsequent offensiven Deckung gegenüber, die zahlreiche Ballverluste des bhc provozierte und mit raschen Tempogegenstößen in eine deutliche Führung (10:2) verwandelte. Erst in den Schlussminuten besann sich der bhc auf sein technisch schönes, laufintensives Angriffs-Spiel und konnte sich somit noch schöne drei Treffer zum 13:5 Halbzeitstand herausspielen.

Nach dem Wechsel versuchte der bhc dann gegen weiterhin offensiv - aggressiv deckende Gastgeber- mehr über schnelles Pass-Spiel von hinten heraus zum Erfolg zu kommen, hatte auch einige schöne Torchancen und konnte sechs schöne Treffer in Halbzeit 2 bei der letztendlich klaren 11:31-Niederlage setzen.

Fazit:
Gegen das klar beste Team der Kreisklasse habt ihr in allen drei Spielen leider stets auch etwas mutlos unter euren Möglichkeiten gespielt, insgesamt aber auch 31 schön herausgespielte Treffer setzen können.

Ihr habt aber insgesamt keinen Grund, niedergeschlagen zu sein ....nun kommen noch (hoffentlich) zwei schlagbare Gegner.

Es spielten: Jörn, Celine, Amy, Fabian, Angelina, Eva, Mats, Hannah K., Noah und Hannah Z.


Sascha Winde

Spiel vom 29.02.2016

TV Wattenscheid 01 - bhc   14:14 (5:11)

bhc geht nach furiosem Start etwas die Puste aus

Nach einer entfesselten ersten Hälfte ging dem bhc in Wattenscheid beim letztendlich etwas unglücklichen 14:14 (5:11) hinten heraus zwar etwas die Puste aus, ihr könnt aber sehr sehr stolz auf euch sein!

Endlich einmal brachte der bhc sein gesamtes spielerisches Können in einer nahezu perfekten ersten Hälfte beim Montagsspiel in Wattenscheid "auf die Platte". Nach noch nicht einmal fünf Minuten und vier blitzsauber herausgespielten bhc-Treffern (4:0 / 5.Minute) nahm Wattenscheid bereits schon die erste Auszeit. Danach kamen die robusten Gastgeber zwar vor allem durch "Gewalt-Aktionen" kurzzeitig auf 3:5 (11.) heran, der bhc ließ sich aber im Angriff mit viel laufintensiver Spielfreude nicht beeindrucken und zog über 3:8 bis zum Halbzeitstand von 5:11 auch in dieser Höhe völlig verdient davon.

Nach dem Wechsel blieb der bhc zunächst noch konzentriert (7:12 / 27.) aber man merkte den nur mit einer Auswechselspielerin angereisten BochumerInnen immer mehr den Kräfteverschleiss an. Die mit zwölf Jungs munter durch wechselnden Gastgeber kamen somit bis zur 33.Minute auf 11:12 heran. Die letzten Minuten waren von Hektik geprägt:

Dem bis zur völligen Erschöpfung kämpfenden bhc gelingen die Treffer zum 11:13 und 12:14 (37.) Wattenscheid gleicht aber dennoch aus, der bhc trifft im letzten eigenen Angriff nur den Aussenpfosten und Wattenscheid mit einem direkten Freiwurf nach der Schluss Sirene nur die Latte....

Fazit:
Ganz toller, technisch feiner Handball in der ersten Hälfte und eine herausragende kämpferische Leistung in der zweiten Hälfte, euer bestes Spiel bisher....ihr dürft sehr stolz auf euch sein !

Jörn, Celine, Fabian, Eva, Mats, Amy, Angelina und Jakob


Sascha Winde

Spiel vom 28.02.2016

bhc - TSG Sprockhövel    12:11 (6:4)

bhc siegt knapp aber hochverdient

Kämpferisch und spielerisch stark siegte der bhc gegen körperlich überlegene Gäste aus Sprockhövel knapp aber hochverdient mit 12:11 (6:4).

Der bhc begann sehr konzentriert und mutig und lag sofort mit 3:0 vorne. Auch in der Folgezeit spielte sich der bhc im Angriff immer wieder mustergültig frei, scheiterte aber auch mit viel Pech einige Male an Pfosten oder Latte und die Gäste kamen mit ihren körperlich überlegenen Angreifern durch schlichte Gewaltwürfe bis zur Halbzeit auf 6:4 heran.

Nach dem Wechsel wurde der bhc im Angriff zwar leider etwas zögerlicher, kam aber dennoch oft frei durch, scheiterte dann aber auch am nun toll haltenden Gästekeeper. Über 8:6 blieb der bhc in der zweiten Hälfte dennoch immer mit zwei Toren bis zum 12:10 in der Schluss-Sekunde in Front. Sprockhövel konnte lediglich durch einen direkt verwandelten Freiwurf auf 12:11 verkürzen.

Fazit:
Mit durchgehend mehr Mut im 1-gegen-1 wäre eure spielerische Überlegenheit noch mehr zum Tragen gekommen, dennoch war es alles in allem ein handballerisch und kämpferisch tolles Spiel von Euch.

Es spielten: Jörn, Celine, Fabian, Eva, Mats, Amy, Angelina, Jakob, Hannah Z.


Sascha Winde

Spiel vom 14.02.2016

bhc - TB Beckhausen    19:9 (10:4)

bhc letztendlich völlig ungefährdet

Nach unkonzentrierter Anfangsphase siegte der bhc letztendlich problemlos mit 19:9 (10:4) gegen den Tabellenletzten TB Beckhausen.

Beckhausen ist wie im Hinspiel in Unterzahl angereist und so ließ auch der bhc über die gesamte Spielzeit einen Feldspieler unten, vielen lieben Dank vorab für die beiden E-Jugend-Spieler Tom und Hannah für Ihr "Verständnis"!

Der bhc war von Beginn an in der Abwehr vor allem gegen die sehr agile Mitte-Spielerin von Beckhausen sehr gefordert, biss sich aber im Laufe des Spiels immer mehr in diese Aufgabe hinein.

Im Angriff versuchten es die Bochumer entgegen der Traineranweisung in der Anfangsphase mehrfach mit unvorbereiteten Tempogegenstößen: zahlreiche Ballverluste und der Spielstand von 4:4 (10.Minute) waren die Folge.

Nach dem anschließenden Timeout fand Bochum dann aber endlich zu seinem effektiven Angriffsspiel und zog bis zur Pause dann mit 10:4 davon.

Nach dem Wechsel blieb der bhc (mit Ausnahme vom 7-m-Punkt/4 Fehlwürfe) weiterhin konzentriert und konnte den dritten Saisonsieg über 16:6 bis zum hochverdienten 19:9-Endstand locker nach Hause spielen.

Es spielten: Jörn, Eva, Mats, Amy, Fabian, Jakob, Hannah K. und Hannah Z. sowie Tom


Sascha Winde

Spiel vom 07.02.2016

bhc - JSG Ruhrbogen Hattingen   11:37 (5:19)

bhc gegen Tabellenführer chancenlos

Gegen die extrem offensiv deckenden Tabellenführer aus Hattingen fand der bhc kaum ein Mittel und verlor auch in dieser Höhe völlig verdient.

Auch wenn der bhc mutig begann und mit seinen beiden ersten Angriffen zunächst einmal sogar mit 2:1 in Führung gehen konnte, so kamen die zudem leicht krankheits-geschwächten Bochumer im gesamten Verlauf des Spiels überhaupt nicht mit der extrem offensiv gespielten Manndeckung der Hattinger zurecht und lagen folgerichtig über 3:7 und einem selbst torlosen Abschnitt zum 3:15 bis zur Halbzeit schon klar mit 5:19 zurück.

Nach dem Wechsel änderte sich am klaren Spielverlauf über 6:28 und 7:32 bis zum 11:37-Endstand dann aber nicht mehr viel, zumindest wurden die 40 Gegentore vermieden....

Fazit:
Im Angriff fehlten einmal mehr leider wieder Laufbereitschaft und Mut zum 1 gegen 1, aber insgesamt hat der bhc zumindest in der Abwehr (ein großes Lob an den bis zur Erschöpfung kämpfenden Mats!) bis zum Ende versucht, sich gegen die Flut an Tempo-Gegenstößen zu stemmen und vorne im Angriff sind den beiden aushelfenden E-Jugend Spielern Tom und Lukas ihre ersten D-Jugend-Tore gelungen....Herzlichen Glückwunsch hierzu von allen!

Es spielten: Jörn, Angelina, Eva, Mats, Amy, Fabian, Hannah K., Tom und Lukas


Sascha Winde

Spiel vom 31.01.2016

TV Wattenscheid 01 - bhc    19:12 (12:5)

bhc scheitert an eigener Chancenverwertung

Toller Angriffshandball aber leider viel zu viele Chancen vergeben.....und somit verlor der bhc sein Auswärtsspiel beim gewohnt robusten TV Wattenscheid mit 12:19 (5:12).

Sehr "konzentriert und mutig" ging die gemischte D-Jugend des bhc ihr Spiel beim eigentlich auf Augenhöhe gewähnten TV Wattenscheid an und erspielte sich auch sofort eine 1:2-Führung.

Wattenscheid hatte anfangs erhebliche Probleme mi der aggressiven bhc-Deckung, warf dann im Laufe des Spiels gegen zudem etwas zögerlicher werdende Bochumer aber immer mehr die körperliche Überlegenheit zweier Spieler in die Waagschale und drehte das Spiel bis zum 5:2 (10.Minute) schon einmal.

Der bhc spielte aber im Angriff das gesamte Spiel über weiterhin sehr variabel stets mit Blick für den freien Mitspieler, leider aber belohnten sie sich nicht entsprechend, da in der ersten (wie später auch in der zweiten) Halbzeit jeweils 5 bis 7 ganz frei herausgespielte Torchancen vom überragenden Wattenscheider Torwart vereitelt werden konnten, so dass die Gastgeber über 10:4 bis zum Halbzeitstand von 12:5 deutlich davonziehen konnten.

Nach dem Wechsel setzte Wattenscheid zwar sofort nochmals zwei Treffer zum 14:5, aber der bhc ließ zu keinem Zeitpunkt den Kopf hängen, kämpfte leidenschaftlich und unverdrossen weiter (großes Lob hierfür!) und erspielte sich auch weiterhin etliche Torchancen, die dann aber leider (hierunter auch drei 7m) knapp vergeben wurden.

Aber dennoch konnte der bhc auf 10:16 (32.Minute) verkürzen und setzte nach energischem Kampf um den Ball den zu recht toll bejubelten Schlusspunkt zum 12:19 in der Schluss-Sekunde.

Fazit:
Ihr habt kämpferisch alles gegeben und wart als Team spielerisch sogar überlegen, nur habt ihr im Endeffekt (wie auch bereits gegen die beiden Top-Gegner zuvor) zu viele toll herausgespielte Chancen "liegen lassen".....dies macht aber nichts, denn dies wird mit mehr Erfahrung und Ruhe beim Abschluss (und etwas Training) in Zukunft noch automatisch besser werden.

Es spielten: Jörn, Angelina, Eva, Mats, Amy, Fabian, Jakob, Hannah Z., Noah, Celine und Hannah K.


Sascha Winde

Spiel vom 24.01.2016

bhc - TV Gladbeck 2   10:32 (5:12)

bhc ohne Chance gegen Tabellenführer

Vor allem in der zweiten Hälfte hat der ersatzgeschwächte bhc eine sehr deutliche 10:32 (5:12) -Heimniederlage hinnehmen müssen.

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer gab es im Vorfeld für die ersatzgeschwächten Bochumer eigentlich nichts zu verlieren, leider hat der bhc aber in den Anfangsminuten gegen eine sehr offensive Gäste-Deckung jegliches Lauf-Spiel vermissen lassen und lag so nach etlichen Ballverlusten bereits nach wenigen Minuten mit 0:7 ( 9.Minute) deutlich hinten.

Dann kam aber erfreulicherweise eine sehr konzentrierte, kämpferische Phase des bhc, in der die Gastgeber hinten energischer zupackten und vorne mit (endlich!) schön herausgespielten Treffern, das Spiel bis zum 5:12 zur Halbzeit absolut ausgeglichen (5:5 zwischen 10. und 20. Spielminute) gestalten konnte.

Nach dem Wechsel verlor der bhc seinen Faden leider zunächst gleich wieder (5:15 / 22. Minute), schaffte dann bis zum 8:18 wieder kurz eine ausgeglichenere Phase, bevor dann leider Kraft und Konzentration sichtlich schwanden und zudem -wie in der Vorwoche- ein bärenstarker Gäste-Torwart dem bhc (mit 5-6 "freien Paraden") den letzten Mut nahm, so dass über 8:21 (30.) und 9:30 das Spiel bis zum sehr hohen 10:32- Endstand ohne größeren Bochumer Widerstand zu Ende gespielt wurde.

Fazit: Ihr habt auch gegen die letzten beiden absoluten Top-Teams dann zumindest phasenweise gut mithalten können, wenn ihr im Angriff in Bewegung wart, euch angeboten habt und euer Pass-Spiel aufziehen konntet. Nun kommt mit Wattenscheid am kommenden Sonntag wieder ein Gegner eher auf "Augenhöhe"...und wenn ihr es dann schaffen solltet, über einen längeren Zeitraum mutig zu spielen.....

Jörn, Tom, Angelina, Eva, Mats, Jakob, Noah, Celine und Hannah K.


Sascha Winde

Spiel vom 17.01.2016

JSG Ruhrbogen Hattingen - bhc   27:12 (12:2)

bhc mit klarer Steigerung in zweiter Hälfte

Wie bereits im Hinspiel (13:29) war der bhc auch diesmal gegen die JSG Ruhrbogen Hattingen beim 27:12 (12:2) letztendlich chancenlos, konnte zumindest aber in der zweiten Hälfte das umsetzen, was man sich eigentlich für das gesamte Spiel vorgenommen hatte.

In den Anfangsminuten kombinierte sich der bhc im Angriff noch mutig gegen die erwartet sehr offensiv agierenden Hattinger durch und konnte bis zum 3:2 (6.Minute) das Spiel noch ausgeglichen gestalten. Daraufhin intensivierte die JSG Ruhrbogen jedoch nochmals ihre aggressive Abwehrarbeit und als dann auch noch der überragende Hattinger Tormann zudem fünf frei stehende bhc-Chancen entschärfte, war der Mut der Gäste aus Bochum vorübergehend sichtlich gebrochen und Hattingen warf neun Tore in Folge zum 12:2 - Halbzeitstand.

Nach dem Wechsel erhöhte Hattingen sogar noch einmal auf 14:2, aber man merkte dem bhc nun an, dass er sich vor allem auch endlich in der Abwehr (!) nun deutlich stärker gegen den Hattinger Spielfluss stemmen wollte.

Auch im Bochumer Angriff kehrte die Spielfreude wieder etwas zurück und so konnte der bhc über 16:7 (26.Minute) und 22:10 (34.) zumindest die zweite Hälfte bis zum 27:12- Endstand deutlich ausgeglichener gestalten...mal sehen, wie es beim dritten Aufeinandertreffen mit Hattingen aussieht.

Fazit: Die aushelfenden E-Jugend-Spieler halten sich sagenhaft (vielen Dank für Eure Hilfe!!!), aber vor allem die originären D-Jugend-Spieler/Innen müssen noch Körper-betonter in der Abwehr zupacken und "zu machen" (ohne hierbei zu foulen!) und im Angriff läuft -wie bekannt- nur etwas mit entsprechendem Schwung aus der Bewegung...aber die zweite Hälfte gegen Hattingen hat euch hier ja vielleicht etwas den richtigen Weg für das kommende Spiel gegen die bisher ungeschlagenen Gladbecker weisen können....

Es spielten: Jörn, Hannah Z., Fabian, Angelina, Eva, Mats, Jakob, Noah, Celine und Hannah K.


Sascha Winde

Spiel vom 28.11.2015

TSG Sprockhövel - bhc   9:17 (3:8)

bhc mit viel Schwung zum Erfolg

Mit viel Schwung im Angriff konnte der bhc die körperlich teils klar überlegenen Gastgeber aus Sprockhövel beim 9:17 (3:8)-Erfolg ungefährdet auf Distanz halten.

Von Beginn an zeigte sich der bhc sowohl im Angriff als vor allen Dingen auch in der Abwehr hellwach und konnte sich so nach ausgeglichenen Anfangsminuten über 2:3 nach und nach auf 2:7 absetzen und somit einen 3:8 - Vorsprung mit in die Kabine nehmen.

Nach dem Wechsel erhöhte Bochum gegen die oft unerlaubt zu defensiv stehende Abwehr von Sprockhövel rasch auf 3:10, bevor man beim bhc munter durch tauschte, um jedem Mitspieler auch einmal Einsatzzeiten auf ungewohnten Positionen zu gönnen.

Die Gastgeber kamen so Mitte der zweiten Halbzeit etwas besser ins Spiel und auf 8:13 heran, bevor der bhc aber nochmals merklich das Tempo anzog und über 8:16 ungefährdet zum 9:17-Endstand davonziehen konnte.

Fazit: Ihr findet immer mehr zu einem läuferisch schwungvollen, technisch schönen Angriffsspiel und wiederum haben sich alle - ein großes Lob an dieser Stelle für Celine in ihrem allerersten Handball-Spiel- mit sehr viel Abwehr-Einsatz und Teamgeist in dieses Spiel eingebracht....

Es spielten: Jörn, Hannah, Fabian, Celine, Angelina, Tom, Eva, Jakob, Amy und Noah


Sascha Winde

Spiel vom 08.11.2015

TB Beckhausen - bhc   3:20 (0:9)

bhc mit erstem (Kanter-) Sieg der Saison

Voll konzentriert und spielerisch turmhoch überlegen holte sich der bhc mit 20:3 (9:0) heute seinen ersten Saison-Erfolg bei der TB Beckhausen.

Da die Gelsenkirchener Gastgeber zwar ebenfalls mit einer gemischten Mannschaft aber hierbei leider in Unterzahl antreten mussten, so spielte auch der bhc das gesamte Spiel über nur mit 5 Feldspielern.

Von Beginn an zeigte sich der bhc spielerisch reifer und erspielte sich sofort vorne Torchance um Torchance. Da zudem die Bochumer Abwehr -ungewohnterweise- durchgehend extrem konzentriert zu Werke ging und -sobald doch einmal ein Ball durchschlüpfte- Jörn sich als sicherer Tormann zeigte, blieb der bhc bis zur Pause beim 9:0 ohne Gegentreffer.

Obwohl Bochum auch nach der Halbzeit weiter munter durchwechselte (Danke einmal mehr an die aushelfenden E-Spieler/Innen), so dauerte es dennoch bis zur 30. Minute als Beckhausen beim Stande von 0:15 der viel umjubelte erste eigene Treffer gelang.

Der bhc zog in der Schlussphase noch einmal Tempo und Konzentration merklich an, so dass der mit einem Kuchen (Danke, Jakob !!!) zu feiernde 20. Treffer den Schlusspunkt zum toll herausgespielten 20:3 Auswärtssieg bildete.

Fazit: Ihr habt heute als konzentriertes Team binnen 40 Minuten fast ebenso viele Torchancen im Minutentakt technisch fein herausgespielt....darauf werden wir auch weiterhin im Training in den nächsten Wochen aufbauen....

Es spielten: Jörn, Hannah, Fabian, Angelina, Tom, Eva, Jakob, Amy und Noah


Sascha Winde

Spiel vom 25.10.2015

bhc - - TV Wattenscheid 01    12:15 (8:7)

bhc spielerisch besser

Gegen die sehr robusten Gäste aus Wattenscheid wusste der bhc vor allem in der ersten Hälfte tolle spielerische Glanzlichter zu setzen, am Ende reichte es aber (noch) nicht ganz....

Nach dem tollen Trainingslager in Hachen hatten sich die wiederum durch drei E-Jugend-Spieler unterstützten D- Spieler/innen des bhc viel vorgenommen für ihr drittes Saisonspiel, doch leider begannen sie im Angriff mit ungewohnt vielen ungezwungen technischen Fehlern (zahlreiche Male Fußfehler im gesamten Spiel), so dass die nur mit Jungs besetzten Gäste aus Wattenscheid sich über 1:3 bis Mitte der ersten Hälfte rasch auf 2:5 absetzen konnten.

Dann folgte aber die bisher beste Phase des bhc-Teams in dieser Saison, bei dem sie ihre ständig wachsende Pass-Qualität immer besser aufs Parkett brachten, und durch allesamt toll herausgespielte Tore (!!!) binnen zehn Minuten über 5:7 mit dem Halbzeit-Pfiff sogar mit 8:7 in Führung gehen konnten.

Nach dem Wechsel riss dieser spielerische Faden beim bhc leider zunächst aber wieder etwas und da sie zudem in der Abwehr den umgestellten (langen) Kreisläufer nicht in den Griff bekamen, hatte Wattenscheid mit vier Toren in Folge rasch wieder mit 8:11 die Oberhand.

In der Folgezeit hatte der bhc sehr große Probleme mit der extrem aggressiven Abwehr der Gäste, dennoch versuchten die Bochumer bei nun schwindenden Kräften noch einmal alles und konnten von 10:14 (35. Minute) nochmals auf 12:14 (38.)verkürzen, bevor Wattenscheid gegen die offene Mann-Deckung des bhc den Schlusspunkt zum 12:15 setzen konnte.

Fazit: Ihr habt euch trotz der ungewohnt aggressiven Deckung insgesamt sehr viele Torchancen toll herausgespielt, leider sind aber auch viele Angriffe durch vermeidbare technische Fehler verpufft. Dies sind aber alles Dinge, die man im Training in den nächsten Wochen verbessern kann....und denkt bitte alle daran: in dieser Saison sieht man sich immer drei Mal ....

Es spielten: Jörn, Angelina, Eva, Amy, Fabian, Hannah, Mats, Jakob und Noah


Sascha Winde

Spiel vom 27.09.2015

TV Gladbeck 2 - bhc   26:10 (12:5)

bhc lernt weiter dazu!

Auch gegen die ebenfalls sehr offensiv deckenden Gladbecker lernten unsere bhc Jugendlichen bei der klaren 26:10- (12:5) Niederlage weiter dazu....

Wie schon bei der klaren Auftakt-Niederlage vor einer Woche sah sich der bhc auch beim zweiten Saisonspiel in Gladbeck von Beginn an einer konsequent offensiven Deckung gegenüber, die zahlreiche Ballverluste des bhc provozierte und diese auch postwendend in eine rasche 5:0- Führung (6.Minute) verwandeln konnte. In den Folgeminuten gewann der bhc vor allem auch im Angriff immer mehr an Sicherheit und konnte somit bis zum Halbzeitstand von 12:5 das Spiel zumindest ausgeglichen gestalten.

Nach dem Wechsel zeigte sich der bhc aber leider zunächst wieder etwas mutloser und auch in der Abwehr fand man gegen die sehr gut ausgebildeten E-Jugend- Kreismeister aus dem Vorjahr weiterhin keinen wirklichen Zugriff, so dass Gladbeck in schöner Regelmäßigkeit Treffer um Treffer setzen konnte. In den letzten Minuten konnte der bhc läuferisch im Angriffsspiel nochmals zulegen und setzte -leider etwas zu spät- noch einige wunderschön herausgespielte Treffer, um die verdient klare 26:10-Niederlage zumindest noch etwas im Rahmen zu halten.

Fazit: Die drei E-Jugend Aushilfen haben sich wiederum ganz toll geschlagen, ein ganz großes Dankeschön, ihr macht das prima!!!

Für die originären D -Jugend-Spieler kommt das nun folgende Trainingslager in Hachen gerade richtig: Schnelles Passspiel mit viel mehr Bewegung -gerade auch ohne Ball!!!- wird im Angriff der Haupt-Ansatz sein. In der Abwehr wird es weiterhin darum gehen, dass jeder von Euch im 1:1 seine Fähigkeiten verbessert, aber insgesamt bin ich sehr froh, dass wir in einer 3er Runde noch zwei Mal auf die beiden Auftaktgegner treffen werden, denn dann werdet Ihr eure zukünftigen Team-Fortschritte auch ganz klar erkennen können!

Es spielten: Jörn, Amy, Fabian, Angelina, Eva, Mats, Jakob, Noah und Lukas


Sascha Winde

Spiel vom 20.09.2015

bhc - JSG Ruhrbogen Hattingen    13:29 (8:15)

bhc gibt alles, wird aber letztendlich überrannt !

Obwohl die knapp besetzte gemischte D-Jugend des bhc kämpferisch und spielerisch alles gegeben hatte, wurde sie von den mit 15 Spielern angereisten Gästen aus Hattingen letztendlich völlig ungefährdet mit 13:29 (8:15) auf Distanz gehalten.

Mit einer für den bhc sehr ungewohnten, extrem offensiven und hierbei (fair) aggressiven Mann-Deckung provozierten die Gäste gleich in den ersten Minuten zahlreiche Ballverluste des bhc, der sich oft durch erweiterte Gegenstöße sofort auch mit 0:6 (10. Minute) in Rückstand sah.

Nach einem Time-Out kam dann aber die beste Phase der Bochumer, als man im Angriff verschiedene Positionen sauber freispielen und die sich bietenden Chancen konsequent nutzen konnte. Gegen die quirligen Gäste fand man in der Abwehr noch kein Mittel, aber so gab es bis zur Halbzeit Tor um Gegentor (11.-20.Minute 8:9) zum 8:15 Halbzeitstand.

Nach dem Wechsel zeigte der bhc -bei dem wiederum drei E-Jugend-Spieler toll mitgeholfen haben!!!- in der Abwehr zunächst eine klare Steigerung 10:18 (26.Minute) und konnte bis hierhin das Spiel weiterhin ausgeglichen (11. bis 26. Minute 10:12 Tore) gestalten, bevor dann zwangsläufig sichtlich die Kräfte beim bhc schwanden und die mit 15 Kindern angetretene und stets kräftig durchwechselnde JSG unwiderstehlich nochmals einen 0:7 Zwischenspurt (35.Minute: 10:25) hinlegte. In den letzten Minuten pendelte dies intensive Auftakt-Spiel bis zum Endstand von 13:29 (aber keine 30!) nur noch etwas aus.

Fazit: 4 Jungs & 4 Mädchen auf Seiten des bhc haben insgesamt aufopferungsvoll gekämpft und zeitweise tolle Tore herausgespielt, hatten aber im Endeffekt gegen 14 Jungs und ein Mädchen aus Hattingen keine Chance.

Es werden noch leichtere Gegner kommen und bis zum nächsten Aufeinander-Treffen mit Hattingen werdet ihr eine Menge dazugelernt haben.

Es spielten: Jörn, Amy, Fabian, Angelina, Eva, Jakob, Noah und Hannah


Sascha Winde

16.08.2015

Sythener Handball-Tage 2015

bhc mit sehr viel Spielfreude!

Beim mit fast ausschließlich mit Jungs besetzten D-Jugend Turnier des TV Haltern-Sythen schlug sich unser Rumpfteam (leider konnten nur drei originäre D-Spielerinnen des bhc teilnehmen) unter tatkräftiger Unterstützung von sechs E-Jugend Spielern mehr als achtbar aus der Affäre.

Gegen den späteren ungeschlagenen Turniersieger Westfalia Herne spielte der bhc im Auftaktspiel vor allem im Angriff fünf blitzsaubere Treffer heraus. Ohne etatmäßigen Torwart (Danke Fynn, Tom und Emma !) hielt sich die 12:5 Niederlage aber somit absolut in Grenzen.

Im weiteren Turnierverlauf (mit insgesamt sechs Spielen über je 15 Minuten gegen Herne, Haltern 1+2, Scherlebeck, Wanne und Wattenscheid) konnten vor allem weiterhin in schön komplett herausgespielten Angriffs-Aktionen insgesamt mehr als 30 bhc Treffer erzielt werden. Und gegen Westfalia Scherlebeck (8:8) -den späteren Turnier-Dritten- und vor allen Dingen im Abschluss Spiel gegen den TV Wattenscheid beim 4:4 (und dies im ganzen Spiel in Unterzahl mit 6 gegen 7!!!) konnte der bhc mit viel Kampfkraft sogar je ein Unentschieden erreichen!

Fazit: Mit zwei knappen Niederlagen und zwei Unentschieden aus sechs Spielen landete der bhc bei diesem sympathischen Kinder- und Jugend-Turnier zwar nur auf Rang 7, aber das spielerische Angriffs-Potential mit technisch sauberem Handball und vor allem der Team-Zusammenhalt zwischen den E- und D-Jugend SpielerInnen lässt Vorfreude auf das bhc-Turnier kommende Woche, sowie auf die gesamte kommende Saison aufkommen!

Nochmals ein RIESEN-Dankeschön an die E-Jugend-Spieler Hannah, Noah und Jakob (die jeder sogar Tore erzielen konnten) sowie die mutigen Fynn, Tom und vor allen Dingen Emma, die auch sehr mutig im Tor ausgeholfen haben!







----------------------------------------------------------------
© bochumer handball club