D-Jugend

Berichte der Saison 2007/08


Jürgen Kratel

Spiel vom 24.02.2008

bhc - HSV Recklinghausen   28 : 6 (11 : 3)

Eine Gala Vorstellung zelebrierten unsere bhc Kinder gegen den HSV Recklinghausen zum Saisonende. Handball vom Feinsten, eine regelrechte Torflut prasselte auf den Gegner nieder.

Während des gesamten Spiels waren unsere Mädchen und Jungen dem Gegner klar überlegen; gewiß kam unseren Kindern zu Gute, dass die Kinder in Recklinghausen wohl nicht so groß sind wie in Bochum, so sah es schon manchmal etwas komisch aus, wenn z.B. Daniel gegen das halb so große Kind aus Recklinghausen mit der Nummer 2 in den "Zweikampf" ging.

Einen schöneren Saisonabschluß kann man sich nicht wünschen; man merkte unseren Kindern an, dass sie wirklich Freude an diesem Spiel hatten, zumal auch jedes Kind mindestens einmal ins gegnerische Tor traf. Selbst Torwart Tim unternahm den Versuch, sein Gegenüber mit einem Sieben Meter zu überwinden.

Die Freude war so groß, dass nach Spielende auch ein paar ältere, teilweise grauhaarige, Herrschaften auf den Platz stürmten und sich daraus ganz spontan ein Spiel zwischen Kindern und Eltern entwickelte. Es hat riesigen Spaß gemacht, auch wenn nicht immer mit fairen Mitteln gespielt wurde; ich weiß gar nicht mehr, wieviel Eltern und wieviel Kinder auf dem Platz waren, ist auch egal; auch die Tatsache, dass sich ein Vater ständig nur am Kreis aufgehalten hat und bei Angriffen der Eltern den Torwart der Kinder (Tim) einfach in den Schwitzkasten nahm.

Besonders große Freude kam auf (bei Kindern und Eltern), als zum Spielende durch die ganze Halle ein Duft von Curry Wurst wehte, die im Eingangsbereich der Halle verteilt wurde. Ein ganz großes Dankeschön an Udo für diese tolle Überraschung zum Saisonabschluß!

Wenn wir schon einmal beim Danke sagen sind, möchte ich nochmals, im Namen aller Eltern (u. Kinder natürlich) den beiden Trainern, Birgit und Udo, ein ganz großes Lob aussprechen und Danke sagen, für eine tolle, nicht immer (aus Trainersicht) einfache Saison. Gerade Udo hat, als er ins 'kalte Wasser' geschmissen wurde, seine Sache super gemacht! Auch Birgit hat, vor- und nach Ihrem 'Comeback', Großartiges geleistet. Nicht unerwähnt bleiben sollten die Schiedsrichter; es gehört schon verdammt viel Mut, Können und Weitsicht dazu, so eine Horde Kinder (und auch Eltern) in Schach zu halten. Danke! Auch allen Verantwortlichen beim bhc ein großes Dankeschön, vor allen Dankeschön für "Heino", (hoffentlich in 2008 wieder, die Kids freuen sich schon jetzt darauf). Ebenso sei Dank gepriesen allen Eltern, die für die kulinarischen Gaumenfreuden zuständig waren.

So, nun genug der vielen lobenden Worte und zurück in die Zukunft:
Ich möchte an dieser Stelle nochmals auf den Vereinsjugendtag des bhc hinweisen und alle Eltern an die Einladung erinnern.
Der Vereinsjugendtag findet statt: am Dienstag, 04.03.2008 um 20:15 Uhr im Haus Rogge (Werner Hellweg 485, gegenüber der Sparkasse)

Vielleicht ergibt sich ja auch an diesem Abend die Möglichkeit, über die Gründung einer 'bhc old stars' Mannschaft nachzudenken, die dann in einem Eltern - Kind Turnier die geballte Erfahrung von Jahrzehnten / Jahrhunderten in die Waagschale werfen kann; die Begeisterung der D-Jugend Eltern für ein solches Turnier war auf jeden Fall groß. Um auch sportlich für ein Turnier gerüstet zu sein, wären gewisse Trainingseinheiten, nicht nur auf der Kegelbahn oder auf dem Mini Golf Platz, durchaus sinnvoll. Aber das können wir ja alles genau am 04.03.08 um 20:15 Uhr im Haus Rogge besprechen.



Jürgen Kratel

Spiel vom 19.01.2008

VfL RW Dorsten - bhc   25 : 15 (14 : 7)

Heute, am Samstag, empfing uns der Tabellen Erste Dorsten. Wo liegt eigentlich Dorsten? Dazu wurden am Treffpunkt alle zur Verfügung stehenden Navigationsgeräte in Wallung gebracht; ca 45 km Richtung Norden durch strömenden Regen führten uns die Navigationsgeräte ans Ziel.

Die Eltern mußten sich zunächst einmal wieder erholen, bei Kaffee, Kuchen und hervorragenden Brezeln; unsere Kinder bereiteten sich auf das Spiel vor.

Dann ging's los:
Dorsten ging schnell in Führung, die Pessimisten unter den Bochumer Eltern (zum Glück nicht ganz so viele) befürchteten schon eine herbe Niederlage, doch unsere Kinder blieben dran. Zwar konnten wir während des gesamten Spieles nicht in Führung gehen, doch zwischenzeitliche schöne und schnelle Spielzüge ließen hoffen.
Zur Halbzeit stand es dann 14:7 für Dorsten.

Dorsten gewann schließlich, in der Höhe sicherlich unverdient, mit 25:15 Toren. Unverdient in der Höhe auch deshalb, weil der Schiedsrichter viele unverständliche, durch die Heimschiedsrichter Brille getroffenen Entscheidungen fällte; so pfiff er mehrere Sieben Meter gegen uns, die eigentlich keine waren. Unsere Kinder spielten zeitweise nicht gegen sieben Dorstener, sondern gegen acht!

Dass das Spiel heute verloren ging, soll natürlich nicht nur an den Fehlentscheidungen des Schiedsrichters fest gemacht werden. Gegen eine sehr ehrgeizige, vom Trainer aufgeputschte gegnerische Mannschaft müssen unsere Kinder eben noch mehr spielerische Mittel einsetzen, um zum Erfolg zu kommen; da ist es natürlich zu wenig, wenn das Können unserer Kinder nur sporadisch aufkeimte.

Aus bhc Sicht kann man auch folgende Statistiken hinzuziehen:
1. unsere bhc Kids erzielten in der zweiten Halbzeit ein Tor mehr als in der ersten Halbzeit
2. die Dorstener Kinder warfen in der zweiten Halbzeit drei Tore weniger als in der ersten Halbzeit
3. würde nur die zweite Halbzeit gewertet, hätten wir 'nur' mit 3 Toren Unterschied verloren (11:8), ein Ergebnis, dass den Leistungen beider Mannschaften gerechter würde
4. auch beim Hinspiel warfen wir 15 Tore, insofern eine konstante Leistung (aber leider zu wenig)



Jürgen Kratel

Spiel vom 22.12.2007

bhc - JSG Wanne-Herne   26 : 21 (9 : 11)

Für das letzte Spiel in diesem Jahr ging es heute zum Heim(-nachhol-)spiel zur JSG Wanne Herne. Früh ging die gegnerische Mannschaft mit bis zu 4 Toren Unterschied in Führung. Jedoch boten unsere Kids dem Gegner die Stirn und holten die JSG bis zur Halbzeitpause auf zwei Tore Vorsprung wieder ein.

In der zweiten Halbzeit wurde die gegnerische Mannschaft früh gestört und kam nicht immer zu einem erfolgreichen Torwurf. So erzielte der BHC rechtzeitig in der zweiten Halbzeit den Ausgleich und konnte rasch in Führung gehen.

Die KIDs ließen sich in einer spannenden, zweiten Halbzeit ihren herausgespielten Vorsprung nicht mehr nehmen. Die mit allen möglichen Mitteln zum Anfeuern ihrer Spieler ausgestatteten BHC-Fans, haben den gegnerischen Trainer gegen Ende der zweiten Halbzeit mit ihrer Lautstärke aus der Fassung gebracht. Doch der vehemente Einwand half seiner Mannschaft auch nicht mehr, das Spiel zu drehen. Somit gewannen unsere D-Jugendlichen verdient mit einem 26:21 und machten dem Verein, den Trainern und Fans hiermit ein schönes Weihnachtsgeschenk. Mit diesem Ergebnis können wir recht zuversichtlich auf die weiteren Spiele im neuen Jahr blicken.



Jürgen Kratel

Spiel vom 18.11.2007

HSV Recklinghausen - bhc    10 : 27 (6 : 13)

bhc D-Jugend Express nimmt Fahrt auf

Recklinghausen ist für unsere bhc D-Jugend ein gutes Pflaster! Wie schon gegen den PSV Recklinghausen konnte unsere bhc Jugend auch gegen den HSV Recklinghausen überzeugen.

Von Beginn an nahmen unsere Kinder das Heft in die Hand. Gegen einen in allen Belangen unterlegenen Gegner zelebrierten die Kinder Handball vom Feinsten, gerade in der zweiten Halbzeit! Ein Tor schöner als das andere, wunderschöne Spielzüge, sicheres und abwechslungsreiches Paßspiel prägten unser Spiel, man merkte den Kindern förmlich an, dass sie befreit und mit viel Einsatz das Spiel gestalteten; so führten wir zur Halbzeit mit sieben Toren Vorsprung (6 : 13).

In der zweiten Halbzeit gelangen dem HSV Recklinghausen lediglich nur noch vier Tore, unsere Kinder hingegen nahmen so richtig Fahrt auf und erzielten vierzehn Tore, so stand es zum Ende verdient 10 : 27.

Ein gutes Spiel wurde schließlich mit Tabellenplatz vier belohnt.



Jürgen Kratel

Spiel vom 11.11.2007

bhc - VfL Hüls     15 : 14 (5 : 9)

Spannender geht's nicht mehr

Pünktlich zum Karnevalsbeginn empfing unsere D-Jugend heute um 11:00 Uhr die Mannschaft des VfL Hüls 1. Doch zunächst kamen unsere Kinder nicht so richtig in Schwung, VfL Hüls 1 legte vor. Das Spiel war am Anfang von Nervosität unserer Kinder geprägt, etliche Fehlpässe und somit Ballverluste waren die Folge. Auch gab es in der ersten Halbzeit Zuordnungsprobleme in der Abwehr. Der Tabellenvierte Hüls spielte gekonnt unsere Schwächen aus und führte zur Halbzeit mit vier Toren Vorsprung (5:9).

In der Halbzeitpause hat Trainer Udo unsere Kinder offensichtlich wachgerüttelt, denn in der zweiten Halbzeit ging die Post ab. Das Spiel wurde immer spannender, Dank einer guten Abwehrleistung konnte Hüls den Vorsprung nicht weiter ausbauen, unsere Kinder kamen immer näher heran. Hüls schien fast schon zu verzweifeln, auch an unserem Torwart Tim, der durch herrliche Paraden Hüls demoralisierte.

Kurz vor Schluß gelang uns der Ausgleich, die Spannung war in den letzten Minuten kaum noch zu überbieten, und dann der letzte Angriff von unseren Kindern, und: ....... TOOOOOR! Somit sind wir schließlich, durch energisches Verteidigen, sicheres Passspiel, durchdachte Angriffe zum Ende der zweiten Halbzeit mit 15 : 14 Toren in Führung gegangen und haben diese auch nicht mehr aus der Hand gegeben.

Einfach Klasse, die Leistung, die unsere Kinder gerade in der zweiten Halbzeit gezeigt haben. Ein ganz dickes Lob allen Kindern und natürlich dem Trainer Udo!!!

Auch die Anwesenheit von 'Zuschauerin' Birgit hat unsere Kinder sicherlich noch mehr motiviert; Schön, dass Birgit heute unsere Kinder moralisch von der Tribüne aus unterstützt hat!



Jürgen Kratel

Spiel vom 04.11.2007

PSV Recklinghausen - bhc    12 : 25 (4 : 15)

Souverän gewonnen

Heute ging es zum Auswärtsspiel unserer D-Jugend beim PSV Recklinghausen. Von Beginn an rannten unsere Kinder in nur eine Richtung: zum gegnerischem Tor. So stand es schon nach zehn Minuten 2 : 10 für uns. Die spielerische Überlegenheit unserer Kinder spiegelte sich dann auch im Halbzeitergebnis wieder, wir führten mit elf Toren Unterschied (4:15). Schöne Spielzüge, sicheres Passspiel ließen die Kinder und die mitgereisten Eltern schon früh vom Auswärtssieg träumen.

In der zweiten Halbzeit ließen es die Kids etwas ruhiger angehen, so ist das erste Tor für uns erst in der siebten Minute gefallen. Auch zwei gelbe Karten und eine zwei Minuten Zeitstrafe konnten unsere Kinder nicht aus der Ruhe bringen, gegen eine klar unterlegene gegnerische Mannschaft, die auffälligerweise allesamt mit Knieschonern spielte. Am Ende stand es dann verdientermaßen 12 : 25 für uns.

So kann es weitergehen.



Jürgen Chowanitz

Spiel vom 28.10.2007

bhc - TV Wattenscheid 01    24 : 11 (13 : 8)

Mit der Ankunft des TV Wattenscheid 01 in die Sporthalle der Lessingschule blieben wohl einigen der BHC Spielern sowie deren Fangemeinschaft zuerst die Münder offen stehen. Aufgrund der körperlichen Größe wähnten sich wohl einige gegen Jugendliche (zumindest) der C-Jugend spielen zu müssen.

Dieser Schreck saß auch einigen unserer Kinder zuerst noch in den Knochen, da es der gegnerischen Mannschaft bis zu Anfang der dritten Minute gelang, mit einem 0 : 3 in Führung zu gehen. Unsere Kindern schafften es jedoch, durch ein gut kombiniertes Spiel in der 13. Minute mit 8 : 7 die Führung zu übernehmen und bis zur Halbzeit ein 13 : 8 auszubauen.

Die Größe der gegnerischen Mannschaft bezog sich im Laufe der ersten bzw. auch der zweiten Halbzeit jedoch nicht auf die spielerischen Fähigkeiten, sodass unsere Kids ihren Vorsprung weiter ausbauen konnten. Ohne im weiteren Verlauf des Spiels in Bedrängnis zu kommen, gewann der BHC mit einem 24 : 11. Was unsere Kids an körperlicher Größe nicht vorweisen konnten, machten sie durch Schnelligkeit und Wendigkeit wieder wett, was schließlich zum gewünschten Erfolg führte.



Jürgen Kratel

Spiel vom 21.10.2007

HSC Haltern-Sythen - bhc   29 : 21 (15 : 10)

Trostlos wie das Wetter

Heute ging es zum Auswärtsspiel in das knapp vierzig Kilometer entfernte Haltern. Der Regen war auf der Fahrt unser ständiger Begleiter; einfach ein trostloses Wetter, ebenso trostlos wie das Spiel unserer D Jugend, wie sich später herausstellen sollte.

In der ersten Halbzeit schien es so, als ob unsere Kinder den Halterner Vorsprung noch aufholen könnten, ja einmal sogar kamen wir zum einzigen Ausgleich im gesamten Spiel, und zwar in der neunten Spielminute zum 6:6; auf den Zuschauerrängen geisterte schon bei einigen mitgereisten bhc Eltern das Wort Auswärtssieg herum, doch diese optimistischen Stimmen verstummten ebenso schnell wie sie gekommen sind. Haltern konterte mit einer durchweg technisch guten Leistung, so stand es zur Halbzeit 14:10 für Haltern.

In der Halbzeitpause wurde bei den mitgereisten Eltern eifrig über die Leistung unserer Kinder diskutiert und auch Ursachenforschung betrieben, warum es heute 'nicht so läuft'. Ein Vater fühlte sich sogar berufen, unserem Trainer Udo in der Halbzeitpause taktische Ratschläge zu geben. Meiner Meinung nach geht dieses Engagement etwas zu weit, Trainer Udo hat das volle Vertrauen der Kinder und das der 'meisten' Eltern. Einflussnahme von außen während eines Spieles ist mit Sichreheit nicht von Vorteil und trägt unter Umständen auch zur allgemeinen Verunsicherung bei. Lasst uns lieber nach dem Spiel in aller Ruhe 'sachlich' analysieren und reflektieren!

Die Halterner Spieler bauten in der zweiten Halbzeit ihren Vorsprung weiter aus, und siegten am Ende verdient mit 29:21 Toren. Individuelle Fehler und die fehlende Übersicht auf dem Platz brachten uns heute diese Niederlage ein. Das Flügelspiel wurde zeitweise völlig eingestellt, immer ging es durch die Mitte, wo denn auch dann ein bhc Spieler gegen drei, vier Haltener keine Chance mehr hatte. Handball ist ein Mannschaftssport!

Natürlich gab es auch von unseren Kindern schöne Spielzüge und schöne Tore zu sehen, doch leider reichte heute die Leistung nicht, um Haltern zu besiegen.

Nun ist wieder einmal das psychologische Geschick von Udo gefragt, die Mannschaft, ohne Einmischung von außen, auf den rechten Weg zu bringen.



Jürgen Kratel

Spiel vom 07.10.2007

JSG Hattingen-Welper 2 - bhc    22 : 23 (12 : 12)

Hattingen ist eine Reise wert, zumindest der Stadtteil Welper!

Mit frischen Kräften gingen unsere Kinder in das Spiel gegen Hattingen Welper. Das Trainingslager in Holland zeigte seine positive Wirkung: unsere Mannschaft war konditionell top fit und taktisch gut eingestellt, auch einen Rückstand in der ersten Halbzeit "verpackten" die Kinder gut und zeigten mentale Stärke. Das Spiel war in jeder Phase spannend, zunächst legte Welper vor, doch kamen sie über einen zwei Tore Vorsprung nicht hinaus, da unsere Kinder immer die richtige Antwort hatten: Tore! So stand es zur Halbzeit 12:12.

An dieser Stelle nochmals ein ganz großes Dankeschön an die mitgereisten Betreuer / TrainerInnen und an die Verantwortlichen beim bhc, die das Trainingslager unseren Kindern ermöglicht haben!

In der zweiten Halbzeit drehte sich das Blatt etwas zu unseren Gunsten, teilweise konnten wir einen 2 Tore Vorsprung verbuchen, der jedoch noch höher ausgefallen wäre, hätte der Schiedsrichtrer nicht durch einige strittige Sieben Meter die Welperaner näher an ein Unentschieden gebracht. Doch durch unseren Sieben Meter Killer Tim, durch teilweise sehr schön anzusehende und erfolgreiche Spielzüge und letztendlich durch eine geschlossene Mannschaftsleistung haben wir verdient mit einem Tor Vorsprung gewonnen.

Als Zuschauer konnte man förmlich den Geist von Heino (nicht von Hannelore) spüren!

Einzelne Spieler möchte ich nicht hervorheben, alle Kinder haben eine Super Leistung geboten, deshalb hier die komplette Mannschaft von heute:
Tim, Daniel (2), Katrin, Simon (4), Bjarne (3), Leonie, Marius (5), Philipp (7), Alexander, Dennis (1), Nicolai, Sascha (1)



Jürgen Chowanitz

Spiel vom 16.09.2007

bhc - VfL Winz-Baak    24 : 18 (8 : 7)

Wohl noch an die letzte Woche denkend, gaben unsere Kinder gleich am Anfang Gas und erzielten in der zweiten Minute direkt den Führungstreffer. Jedoch gab auch die gegnerische Mannschaft ihr Heft nicht so leicht aus der Hand.

Das vor allem, weil einige Würfe direkt auf den gegnerischen Torwart geworfen, an der Torgefährlichkeit der BHC-Mannschaft zuerst zweifeln ließ. So kam durch ein schwaches Abwehrspiel unserer Mannschaft der Gegner bis auf ein Tor Unterschied immer wieder heran. Ferner gab es einige Fehlpässe und während des ganzen Spiels viele orientierungslose Einzelaktionen, die in einem Mannschaftsspiel nicht sein müssen. Viele Wurfversuche unserer Kinder liefen direkt nur durch die Mitte. Somit ging es mit einem knappen 8 : 7 in die Halbzeitpause.

Anfang der zweiten Halbzeit begann eine kleinere Zitterpartie, indem unsere Mannschaft den Gegner zweimal bis auf einen Gleichstand herankommen ließ.

Doch es gibt auch viel Positives zu berichten. Trainer Udo hatte die Pause in den Umkleiden wohl gut genutzt. So wurden unsere Kinder mit der Zeit immer selbstbewußter und ließen dem VfL Winz Baak kaum eine Chance, das Spiel zu drehen. Erwähnenswert waren z.B. zwei Torwartwechsel der gegnerischen Mannschaft, die ziemlich cool aus grosser Entfernung in Tore verwandelt wurden. Plötzlich waren auch Würfe aus aus größerer Distanz möglich. Aber alle Spieler besannen sich zum Besseren und die Treffer mehrten sich. In der Abwehr wurde schließlich in der Manndeckung auch besser gearbeitet und der Gegner reichlich gestört. Die gegnerische Mannschaft konnte dem BHC in der zweiten Hälfte der zweiten Halbzeit kaum noch gefährlich werden.

Damit hat unsere D-Jugend mit einem 24 : 18 nicht nur ein gutes Ergebnis erzielt, sondern mit einem zum Schluss doch wohlverdienten Sieg auch den Wunsch der leider immer noch erkrankten Trainerin Birgit erfüllt. Gute Besserung!



Jürgen Kratel

Spiel vom 09.09.2007

VfL Gladbeck - bhc    26 : 10 (10 : 6)

Gewonnen (... an Erfahrung)

Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Sonntagvormittag zu gestalten:
* lange schlafen
* in die Kirche gehen
* mit der bhc D-Jugend (Jerome, Sascha, Bjarne, Leonie, Simon, Marius, Philipp, Daniel, Katrin u. Shankeeth) zum Auswärtsspiel nach Gladbeck fahren

Letzteres haben eine Handvoll Eltern (mit ihren Kindern natürlich) getan. Vielleicht hätte der Mannschaft ein Kirchgang besser getan (in der Kirche fällt die Mattigkeit nicht so auf). Doch unsere Kinder nahmen ihr Schicksal in die Hand und haben letztendlich gewonnen, zwar nicht die erhofften Punkte, sondern an Erfahrung.

Zum Spiel selber gibt es nicht viel zu sagen bzw. zu schreiben; Gladbeck hat in der ersten Halbzeit fast im Minutentakt unser Tor bombadiert, der Ball zappelte bis zur zehnten Minute neun Mal im Netz. Erst in der neunten Minute kamen wir, durch einen von Simon verwandelten Sieben Meter, zu unserem ersten Tor. Dann begann ein Hauch von Aufholjagd, die auch mit weiteren fünf Toren (Bjarne in der 15. u. 19. Minute; Jerome in der 19. Minute; Philipp in der 11. u. 16. Minute) belohnt wurde. So führten die Gladbecker 'nur noch' zur Halbzeit mit 10 : 6 Toren.

Doch leider verfiel unsere Mannschaft in der zweiten Halbzeit in eine Art von Tiefschlaf, Gladbeck gewann völlig verdient mit 26 : 10 Toren. Lediglich vier Tore (Bjarne in der 10. Minute; Philipp traf zweimal in der zweiten und einmal in der dritten Minute) fielen für uns in der zweiten Halbzeit. Dass wir mit einer arg dezimierten Mannschaft in Gladbeck antraten, so fehlte z.B. unser Torwart Tim, soll hier nicht als Entschuldigung herhalten. Ganz nüchtern betrachtet, fehlte es an Konzentration und auch an Kondition; Fehlpässe, mangelnde Aufmerksamkeit bei Ballannahme u. Weitergabe (... dadurch Ballverluste), waren heute die Ursache für unser schlechtes Abschneiden.

Deshalb kann man eigentlich nur sagen: lasst uns Kraft aus dieser Niederlage schöpfen, es gibt viel zu tun, packen wir's an; in dieser Mannschaft steckt wesentlich mehr Potenzial, als wir heute gesehen haben.



Jürgen Kratel

Spiel vom 26.08.2007

JSG Wanne-Herne - bhc    19 : 18 (9 : 10)

Super gespielt - knapp verloren

Am Sonntag, 26.08.07 um 14:00 Uhr startete die 'neue' D-Jugend des BHC in die neue Saison. Die meisten Kinder der neuen D-Jugend kommen aus der bisherigen E-Jugend, deshalb konnte im Training auf eine Eingewöhnungsphase / Aufbauphase verzichtet werden.

Da Birgit zur Zeit krank ist, begleiteten Udo und Mike als Trainergespann unsere Kinder nach Wanne Eickel. Alle Kinder und Eltern der D-Jugend wünschen Birgit auf diesem Wege gute Besserung!

Zum Spiel:
Zunächst sah es so aus, als ob unsere Kinder in Wanne-Eickel untergehen würden; schon nach knapp zehn Minuten lagen wir mit 2:8 Toren zurück. Doch dann kam die Wende: unsere Kinder brillierten mit fantastischen Spielzügen und ließen dem Gegner in dieser Phase des Spiels kaum eine Chance. Deshalb gingen wir mit einem hochverdienten 9:10 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit haben wir teilweise einen zwei Tore Vorsprung herausgespielt, die Wanne-Eickeler kamen jedoch immer wieder heran und glichen Mitte der zweiten Halbzeit aus. Das Spiel war nun an Spannung nicht mehr zu überbieten, keines der beiden Teams konnte sich toremäßig absetzen. Schließlich gewann Wanne-Eickel mit 19:18 Toren. Ein Unentschieden wäre ein gerechteres Ergebnis gewesen.

Unsere 'neue' D Jugend hat heute eine Super Mannschaftsleistung gezeigt, die mitgereisten Eltern sahen tolle Spielzüge. Man hat gemerkt, dass diese Mannschaft gut eingespielt ist und Spaß am Spiel hatte. Ohne Frage ein großer Verdienst von Birgit und Udo aus der vergangenen Saison, unserem schon mehrfach erwähnten "Trainer Dream Team" des BHC. Wir alle hoffen, dass das "Trainer Dream Team" bald wieder komplett ist!







----------------------------------------------------------------
© bochumer handball club