D-Jugend

Berichte der Saison 2005/06


Meike Reimus

Spiel vom 12.02.2006

bhc - DJK SW Gelsenkirchen-Süd    5 : 10 (2 : 6)

Im einzigen Heimspiel der Jugend an diesem Nachmittag trat die D-Jugend gegen SW Gelsenkirchen-Süd an. Das Spiel startete mit starken Abwehrleistungen beider Mannschaften, es gab kaum ein Durchkommen, auf beiden Seiten wurde dichtgemacht. So stand es nach gut 10 gespielten Minuten nur 1:1. Mit einem 2:1 konnten wir noch in Führung gehen, doch dann machte Gelsenkirchen durch Schnelligkeit einige Tore, indem sie Lücken in die sonst gute Abwehr rissen. So stand es zur Halbzeit 2:6.

Auch in der Zweiten Halbzeit ließ sich nicht mehr viel drehen, mit ein wenig Wurfpech, aber ansehnliche Spielweisen wurden gezeigt; viele Kinder probierten mal eine andere Position als ihre "Lieblingsposition" aus und konnten oftmals auch dort glänzen. Auch wenn diesmal nicht jeder ein Tor werfen konnte, so versuchte man, durch Anspiele oder Ballabfangen das Spiel für sich zu entscheiden. Die Torhüter hielten beide alles, was ihnen zu halten möglich war. Am Ende stand es 5:10, doch dieses Spiel konnte sich sehen lassen.


Meike Reimus

Spiel vom 29.01.2006

bhc - TV Wattenscheid 01    12 : 16 (3 : 8)

In unserem Rückspiel gegen Wattenscheid mussten wir auf einen kleinen Kader zurückgreifen: 2 der drei Marvins waren nicht da und auch Tillmann fehlte, der 3. Der dritte Marvin kam später (10 Uhr war eindeutig zu früh…) und Nathalie konnte ebenfalls erst zur zweiten Halbzeit kommen.

So starteten wir mit 6 D-Jugendlichen und einem E-Jugendlichen (Dankeschön an Jerôme!) ins Spiel, während sich Marvin Ahrens am Rand warmlief.
Man konnte die Uhrzeit deutlich an den Bewegungen der Kids ablesen: Zu früh. So versuchte man streckenweise den Standhandball zu perfektionieren oder den Torwart anzuspielen. Ab und an wachten sie auf. Trotz schöner Aktionen stand es zur Halbzeit leider nur 3:8.

Die Halbzeit (inklusive Frühstück) schien Wunder zu wirken, nach der Halbzeit war die Mannschaft konzentrierter und spielte auch Zuckerpässe, sodass die zweite Hälfte doch noch schön wurde. Nun wurde durchgespielt und statt Bogenlampen gab es auch echte Torwürfe. Lisa warf ihre ersten beiden Saisontore!
Auch alle anderen zeichneten sich durch Anspiele, Täuschungen und auch schnelle Reaktion in der Abwehr aus. Insgesamt ein erfreuliches Spiel, das jedoch 12:16 ausging.
Fazit des Spiels: Nie wieder um 10 Uhr Anpfiff!


Meike Reimus

Spiel vom 22.01.2006

JSG Hattingen-Welper - D-Jugend    12 : 10 (7 : 7)

In einem sehr knappen Spiel zog unsere D-Jugend am Ende leider den Kürzeren. Das gesamte Spiel über wurde gut und viel gekämpft, alle setzten sich ein, spielten so fair wie möglich und kamen gut mit den Gegnern zurecht.
Trotzdem war das Spiel die gesamte Spielzeit über ausgeglichen, nur einmal kam Hattingen mit 2 Toren weg. So stand es zur Halbzeit gerecht bei einem 7:7.

In der Zweiten Halbzeit ging das Spielt weiter, wie es in der ersten Halbzeit aufgehört hatte: ein Tor - Ausgleich, Tor - Ausgleich. Nur kurz vor Schluss konnte sich Hattingen leider von einem 10:10 zu eine 12:10 absetzen und somit das Spiel gewinnen.

Ein Unentschieden wäre den kämpferischen Leistungen beider Mannschaften gerechter geworden, aber auch so kann man mit der Leistung sehr zufrieden sein.


Meike Reimus

Spiel vom 15.01.2006

bhc - VfL Niederwenigern      10 : 19 (5 : 7)

In unserem ersten Spiel der Rückrunde trafen wir abermals auf den VfL Niederwenigern. Mit einem vollen Kader - es waren tatsächlich ALLE da!! - traten wir gegen einen auf 7 Mann (ja richtig, Mann, wiederum kein Mädchen dabei) reduzierten Gegner an. Allem Anschein nach hatte der größte Spieler das Wachsen noch immer nicht aufgegeben, nach Angaben des Trainers war er nun über 1,80m groß.

So waren die Kiddies auch erst mal geschockt, und obwohl Niederwenigern die ersten paar Minuten in Unterzahl spielte, lagen wir bald mit 0:6 und 1:7 hinten.
Dann wachten wir so langsam auf und kämpften uns Tor für Tor heran, sogar den Großen bekamen die Kinder kurzzeitig in den Griff. So stand es zur Halbzeit nur noch 5:7.

Auch die Zweite Halbzeit fing gut an, der Vorsprung der gegnerischen Spieler wurde niedrig gehalten. Doch irgendwann, vielleicht ließ so langsam die Konzentration nach, baute Niederwenigern die Führung wieder aus. So konnten sie am Ende doch noch deutlich mit 10:19 gewinnen.

Trotz der scheinbar hohen Niederlage ist eine geschlossene, gute Mannschaftsleistung erkennbar gewesen. Gekämpft wurde bis zum Ende und langsam merkt man, dass die Angst vor den Gegnern, auch wenn sie so viel größer sind, zurückgeht - Tillmann zum Beispiel hat in diesem Spiel durch konsequentes Durchgehen mehrere 7m rausgeholt und auch die anderen gaben nicht so schnell auf, sondern zogen bis zum Pfiff. Alles in allem eigentlich - vom Ausgang des Spiels vielleicht abgesehen - ein erfolgreicher Morgen.


Susanne Nessitt

Spiel vom 11.12.2005

bhc - DSC Wanne-Eickel      14 : 13 (7 : 8)

In unserem letzten Meisterschaftsspiel in diesem Jahr trafen wir auf den DSC Wanne-Eickel. Den eigentlich schwächeren Gegner ließen wir jedoch zu gut ins Spiel kommen und konnten uns keine klare Führung herausspielen. Man hatte den Eindruck, als wären unsere Kids im Winterschlaf. Nach der Halbzeitpause lief es dann etwas besser und wir konnten uns einen kleinen Vorsprung erarbeiten. Zum Ende hin wurde es aber noch mal spannend, jedoch gaben wir die Führung nicht mehr aus der Hand. Glücklich retteten wir den 1-Tore-Vorsprung bis zum Schlusspfiff!


Meike Reimus

Spiel vom 04.12.2005

VfB Günnigfeld - bhc      37 : 10 (19 : 4)

Gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Günnigfeld begannen unsere Kids mit zu großem Respekt. So konnten die Gegner mit einigen Gegenstößen ungehindert in Führung gehen, während wir in den ersten 10 Minuten kaum in Bewegung gerieten! Durch eine Ansprache im Team-Time-Out wollte ich unsere Jugendlichen motivieren und bis zum Ende der 1. Hälfte hatten sie sich ein wenig gefangen.

Erst nach der Pause kam Leben in unser Spiel. In der Abwehr wurde stärker Widerstand geleistet und im Angriff trauten sich alle auch mehr zu. Beide Torhüter zeigten einige sehenswerte Paraden und unterstützten so die Moral der Mannschaft.
Nach dem Spiel honorierten sogar die gegnerischen Trainer und Eltern die Leistung der bhc-Jugendlichen, die trotz der gegnerischen Übermacht ein ansprechendes Spiel gezeigt hatten.


Meike Reimus

Spiel vom 13.11.2005

bhc - CVJM Herne      24 : 20 (14 : 8)

In unserem nächsten Heimspiel trafen wir auf CVJM Herne. Ob wir unsere bisherige Heimbilanz bestätigen würden? Bisher hatten wir alle Heimspiele gewonnen.

Das Spiel schien dies gegen Anfang zu bestätigen, schnell lagen wir in Führung. Doch dann erlaubten sich die Kids eine schwächere Phase in der Abwehr und auch vorne im Abschluss und der Vorsprung begann wieder zu schrumpfen. Aber als sie wieder wach wurden, waren sie kaum zu bremsen. So stand es zur Halbzeit 14:8.

Auch in der zweiten Halbzeit sah man, dass das Training langsam anfing zu fruchten: In der Abwehr wurde zugepackt, der Ball wurde nicht immer im Stand angenommen und man prellte nicht mehr ausschließlich, indem man den Blick fest auf den Ball heftete und sich zusammenkrümmte, sondern versuchte, sich aufrecht zu halten. Schöne Abspiele genauso wie gute Einzelleistungen zeichneten das Spiel aus. Auch im Tor hielten die Torhüter, was für sie haltbar war.

Die Herner gaben sich zwar bis zum Schluss nicht geschlagen, aber der Endstand bestätigte unsere bisherige Heimbilanz doch: 24:20.


Meike Reimus

Spiel vom 06.11.2005

DJK SW Ge-Süd - bhc      15 : 12 (10 : 7)

Nachdem wir alle auf einem Kirmesplatz einen Parkplatz gefunden hatten, ging es in Gelsenkirchen auf zu unserem nächsten Auswärtsspiel.
Nach einer kurzen Ansprache von Birgit ging es mit großem Kampfgeist ins Spiel.
In einer für die Kids teilweise ungewohnten Aufstellung wurde um den Sieg gekämpft. Doch einen Spieler der Gelsenkirchener bekamen wir zunächst nicht in den Griff. Ihm waren auch die meisten Tore zu verdanken, sodass es dann mit 3 Toren Rückstand (10:7) in die Halbzeitpause ging. Zur Halbzeit verabschiedete sich Birgit und Jutta und ich mussten nun in der lauten Halle allein versuchen, das Gehör von den Kindern zu erlangen (nachdem ich in der ersten Halbzeit 5mal ergebnislos nach Jacqueline gerufen hatte, bis Birgit mit einem gezielten "Jacky!" nach ihr rief).

In der zweiten Halbzeit wurde vor allem die Abwehr stärker, auch der Spieler der Gelsenkirchener wurde mit der Zeit besser in Schach gehalten. Durch gutes Auge zur Torwurf-Chance oder zum Abspiel wurde, würde man nur die Tore der 2. Halbzeit zählen, ein Unentschieden erreicht. Dies lag unter anderem auch an der Leistung der beiden Torhüter. Leider ging das Spiel so nicht zu unseren Gunsten aus, der Endstand war 15:12.

Hier auch noch mal vielen Dank an Birgit und Jutta, die mich, da Susi ihren Geburtstag feierte, unterstützten.


Meike Reimus

Spiel vom 30.10.2005

bhc - JSG Wanne-Herne      22 : 9 (12 : 3)

Einen äußerst erfolgreichen Spieltag hatte die D-Jugend. Mit 8 Spielern trat sie gegen die JSG Wanne-Herne, auch nur mit 7 Kindern angereist, an. Von Anfang an gab sich unsere Mannschaft überlegen und auch sicher im Abschluss. Man konnte deutlich erkennen, dass die Erklärungen der Trainer verstanden und umgesetzt wurden. So war schon zur Halbzeit die Überlegenheit zu erkennen: es stand 12:3.

Auch in der 2. Halbzeit konnte die JSG mit ihrem großen Spieler, der nun alles versuchte, um mit Rückraumwürfen noch einmal den Abstand zu verkürzen, nichts mehr daran ändern. Schöne Einzelaktionen genauso wie Zusammenspiele untereinander machten das Spiel sehenswert. Und am Ende stand es 22:9, ein schöner Sieg.



Meike Reimus

Spiel vom 23.10.2005

TV Wattenscheid 01 - bhc      14 : 11 (8 : 4)

Nach der "Herbstferienpause" ging es für die D-Jugend in Wattenscheid in die nächste Runde der Meisterschaft. Zu Beginn konnte die Mannschaft die körperlich überlegenen Wattenscheider noch in Schach halten, fiel dann aber doch zurück, sodass es zur Halbzeit 8:4 stand.

In der 2. Halbzeit zeigte sich unser bhc-Nachwuchs, obwohl durch Verletzungen geschwächt und mit neuem Torwart (Marvin Ahrens, der aber alles hielt, was für ihn haltbar war), siegeswillig und holte auf, bis es sogar zum Gleichstand von 10:10 kam. Doch dann parierte der Wattenscheider Torwart 2 platzierte Tempogegenstöße von uns und so konnte Wattenscheid wieder in Führung gehen und diese sogar noch auf 14:11 ausbauen.

Insgesamt zeigte das Spiel eine gute kämpferische und spielerische Leistung, man konnte erkennen, dass das Zusammenspiel sich schon um einiges verbessert hat.



Meike Reimus

Spiel vom 25.09.2005

bhc - JSG Hattingen-Welper      13 : 9 (8 : 4)

Im ersten Heimspiel der Saison empfingen wir die JSG Hattingen-Welper. Gleich zu Beginn des Spiels überzeugte die Abwehr, indem sie einige Bälle abfangen und so eine Führung erzielen konnte. Die Abwehrarbeit ließ kaum nach, sodass es mit einer Führung von 8:4 in die Halbzeit ging.

Auch nach der Halbzeit zeichneten sich die Spieler durch eine gute Zusammenarbeit in der Abwehr und schönen Aktionen im Angriff aus. Chantal im Tor hielt einige schwierige Bälle und trug auch sonst zum guten Ergebnis bei.

Am Ende stand es 13:9 und fast alle hatten sich in die Torschützenliste eintragen können.


Meike Reimus

Spiel vom 17.09.2005

VfL Niederwenigern - bhc      15 : 8 (9 : 4)

Im ersten Meisterschaftsspiel traf die gem. D-Jugend auf Niederwenigern. Da nur 7 Kinder da waren, hatte jeder die Garantie zum Durchspielen!

Und es begann gut: in der Abwehr wurde angepackt und im Angriff schön gespielt, so dass wir zwischenzeitlich mit 2 Toren vorn lagen. Doch dann besann sich aus der gegnerischen reinen Jungenmannschaft einer seiner Größe - er war gut 1-2 Köpfe größer als der Großteil unserer D-Jugend - und machte ein Tor nach dem nächsten. So stand es zur Halbzeit 9 : 4.

Auch nach der Pause bekamen wir den großen Spieler nicht in den Griff. Am Ende der Partie stand es 15: 8. Von den 15 Toren hatte besagter Spieler 13 geworfen!!

Insgesamt war das Spiel viel versprechend, alle bhc-Kids glänzten sowohl mit schönen Einzelaktionen als auch im Zusammenspiel.







----------------------------------------------------------------
© bochumer handball club