männl. C-Jugend

Berichte der Saison 2014/15

Wolfgang Behnke

Spiel vom 07.03.2015

TV Wattenscheid 01 - bhc    29:11 (13:5)

Zum letzten Spiel der Saison mussten wir nach Wattenscheid, dem Tabellenzweiten. Dass wir gegen die körperliche Übermacht der Wattenscheider nicht ankommen würden, wussten wir im Vorfeld. Andererseits mussten wir mit einer start dezimierten Mannschaft antreten. Zwei Leistungsträger krank und drei weitere Spieler wurden für dieses Spiel extra von einer Klassenfahrt frühzeitig zurückgeholt.

So gestaltete sich das Spiel über die gesamte Zeit sehr einseitig. Doch ein großes Kompliment musste man den Verbliebenen zollen. Sie haben sich immer wieder bemüht ihre Gegenspieler in Schwierigkeiten zu bringen, meist allerdings ohne Erfolg. Hinzu kam dann noch hier und da das Pech das Tor nicht zu treffen oder im gegnerischen Torwart ihren Meister gefunden zu haben. Allerdings, das 7-m Werfen muss noch geübt werden. Vier von vier Siebenmetern verworfen zu haben, ist zuviel. Also Jungs nicht traurig sein. Am Tabellenplatz hätte es ohnehin nichts geändert.

Nun geht es in die Zukunft zu schauen. Ihr werdet das Qualifikationsturnier zur Kreisliga mitspielen. Dort könnt ihr weitere Erfahrungen sammeln. Im September beginnt dann eine neue Saison und ihr werdet sehen, dass ihr dann viel stärker seid, als es die abgelaufene Saison gezeigt hat. Die Mannschaft ist dann die glei-che wie in der abgelaufenen Spielzeit.

Einen Dank an alle Eltern, die die Saison stets begleitet haben und die immer hinter euch gestanden haben. Es spielten: Jonas J., Jonas K., Basti, Daniel, Robyn, Morten, Ben und Alex


Wolfgang Behnke

Spiel vom 02.03.2015

bhc - SG Linden-Dahlhs.    17:27 (7:17)

Das war heute nicht nur ein schweres, sondern auch ein mit Überraschungen gespicktes Spiel. Linden-Dahlhausen plötzlich mit einer erstarkten und mit einer überaus körperlich überlegenen Mannschaft. So ging voller Ehrfurcht die 1. Halbzeit sang und klanglos vorüber.

Die 2. Halbzeit zeigte sich dann doch sehr viel ausgeglichener, was auch am Ergebnis abzulesen wäre. Über die Spielweisen soll nicht weiter gesprochen werden, siehe hierzu die Berichte der vorangegangenen Spiele gegen Linden-Dahlhausen.

Es spielten: Jonas J., Basti, Ben, Morten, Daniel, Sven, Robert und Robyn


Wolfgang Behnke

Spiel vom 22.02.2015

JSG OstVEST Waltrop/Datteln - bhc    30:10 (15:6)

Dass heute kein Sieg zu erwarten war, war wohl jedem von Anfang an klar. Hier spielte ein Altjahrgang (JSG) gegen einen Jungjahrgang (bhc). Dementsprechend waren auch die körperlichen Unterschiede sichtbar.

In der ersten Halbzeit kam der enorme Respekt vor der gegnerischen Mannschaft hinzu, im Wesentlichen wurde vor der Abwehr gespielt und der mehrfach freie Kreisläufer nicht gesucht. Spielerisch waren die Waltroper denn auch überlegen und konnten vor allen Dingen durch schnelle Konter zum Torerfolg kommen. Ein bisschen mehr Bewegung hätte dem Spiel auch gut getan.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich doch schon wesentlich besser. Jetzt stand die Abwehr ihren Mann und der Gegner kam nicht mehr so zum Zuge wie erhofft. So konnte das Ergebnis bis so 8 Minuten vor Schluss einermaßen im Rahmen gehalten werden. In den letzten Minuten sackten wir dann doch noch ein, so dass Waltrop noch zu einigen Toren kam und somit das Ergebnis hoch schrauben konnten.

So, nun das Spiel schnell abhaken und zu neuen Taten schreiten.

Es spielten: Jonas, Basti, Robert, Daniel, Robyn, Morten, Ben, Alex, Sven und Marius


Oliver Jacob

Spiel vom 08.02.2015

JSG Hattingen-Welper - bhc    18:18 (8:9)

Das Endresultat zwischen Hattingen-Welper und dem bhc war am Ende ein faires Unentschieden mit 18:18, neutralisierten sich die beiden Mannschaften doch durch eine im Wesentlichen gute Abwehrleistung gegenseitig.

Den besseren Start erwischte jedoch der bhc, der nach 4 Spielminuten 3:1 vorne lag und nach einem zwischenzeitlichen Ausgleich nach gut einer viertel Stunde mit 6:4 führte, ehe das Trainergespann von Hattingen-Welper die erste Auszeit anmeldete. Das Spiel blieb jedoch völlig ausgeglichen, wobei der bhc sich im Angriff zu wenig bewegte und das ein ums andere Mal bei schnellen Tempogegenstößen nach meist unnötigen Ballverlusten schlecht aussah. Dennoch gingen sie mit einer 9:8 Führung in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schien der Gastgeber wacher zu sein und drehte die Partie - wiederum mit zwei schnellen Tempogegenstößen innerhalb der ersten Spielminute - und es stand 9:10. Danach wechselte sich die Führung bedingt durch Unkonzentriertheit auf beiden Seiten ab, mehr als ein Tor Vorsprung sprang aller-dings nicht dabei heraus und nach 35 Spielminuten stand es 13:13.

Der bhc konnte sich in der letzten viertel Stunde durch beherzte Aktionen dann aber wieder mal einen zwei Tore Vorsprung herausarbeiten. 14:16 zur 40. Spielminute und 16:18 vier Minuten vor Spielende. Hattingen-Welper machte jetzt auf, störte schon an der Mittellinie und konnte durch den aufgebauten Druck dann doch noch in der 49. Spielminute zum 18:18 ausgleichen. Dabei blieb es dann auch, trotz kurzer Überzahl der Gäste wegen einer 2-Minuten-Strafe gegen Hattingen-Welper 20 Sekunden vor Spielschluss.

Es spielten: Jonas J., Basti, Robert, Daniel, Robyn, Morten, Sven, Ben, Alex und Jonas K.


Wolfgang Behnke

Spiel vom 01.02.2015

bhc - FC Erkenschwick    34:33 (18:16)

Klein gegen groß, auf Los ging es los.
Zur dritten Runde dieser Staffel spielten wir gegen den Tabellenletzten. Wesentlich besser war unser Tabellenplatz allerdings auch nicht. Wurden die vorherigen Spiele mehr oder weniger eindeutig gewonnen, so musste heute bis zur letzten Minute gezittert werden. Glück gehabt, dass Erkenschwick zum Schluss nicht mehr konzentriert nach vorne gespielt hatte.

Wir hatten es aber ebenso versäumt, in dieser Zeit den Sack zuzumachen. Die bessere Spielanlage lag eindeutig bei den bhc-Jungs, doch konnten sie diese nicht so ausspielen, denn unzählige Attacken des Gegners störten die Torwürfe. Leider wurden diese Attacken viel zu wenig geahndet. So waren unsere körperlich unterlegenen Jungs nicht in der Lage, sich dieser Abwehr zu entziehen.

Zu Beginn der 2. Halbzeit kam noch hinzu, dass unser Angriff vornehmlich im Stand agierte. Erst Mitte der 2. Halbzeit haben unsere Jungs erkannt, dass durch direktes Spiel auf die Abwehr ein Durchkommen war. Kleine Köpertäuschungen reichten dann aus, um freie Bahn zu haben. Erkenschwick seinerseits machte das Gleiche und da war es die körperliche Überlegenheit des Gastes. Die Angriffe konnten kaum gestoppt werden.

Alles in allem ein kampfbetontes Spiel mit der spielerischen Überlegenheit unsererseits. Nach dem Abpfiff wurden dann die blauen Flecken und Kratzspuren gesichtet und behandelt.

Es spielten: Jonas J., Basti, Robert, Daniel, Robyn, Morten, Sven, Ben und Jonas K.


Wolfgang Behnke

Spiel vom 21.01.2015

SG Linden-Dahlhs. - bhc   23:27 (10:13)

Das war die richtige Antwort auf das verlorene Heimspiel. Von Anfang an beherrschten unsere Jungs den Gegner trotz teilweiser körperlicher Überlegenheit.

Wären wir in der 1. Halbzeit noch konzentrierter zu Werke gegangen und hätten die beiden Dahlhausener Unpateiischen auch neutral gepfiffen, wäre das Halbzeitergebnis noch deutlicher ausgefallen. Der arme Robert hatte mehrmals bei seinen Torwürfen einen blauen "Anhäger" an sich, so dass der Wurf gar nicht zustande kam. Erst als richtig in den Arm gegriffen wurde, gab es auch den notwendigen 7-m Strafwurf. Ansonsten wurde am Kreis kaum gepfiffen. Beruhigende Hereinrufe von der Trainerbank richteten dann unsere Jungs wieder auf. Eine Vielzahl von Schrittfehlern, allerdings auch auf beiden Seiten, wurde großzügig übersehen.

Die 2. Halbzeit wurde konzentrierter angegangen. Hier fiel vor allen Dingen unser Jonas, der Kleine, durch gute Paraden auf. Ja zum Schluss kann man das Fazit ziehen, dass eine geschlossene Mannschaftsleitung den verdienten Sieg herbeigeführt hat.

Es spielten: Jonas J., Basti, Robert, Daniel, Robyn, Morten, Sven, Ben und Jonas K., sowie Alex verletzt auf der Bank


Wolfgang Behnke

Spiel vom 18.01.2015

bhc - TV Wattenscheid 01    19:32 (6:17)

Da hatten wir heute nur 5 Feldspieler und 2 Torhüter. So mussten die Torhüter jeweils eine Halbzeit auf dem Feld spielen. Auswechselungen waren heute nicht möglich, so musste eben jeder die volle Spielzeit durchspielen.

Gemessen an dem Hinspiel wurde so ziemlich das gleiche Ergebnis erzielt. Nach der 1. Halbzeit war zu befürchten, dass die 2. noch schlimmer in der Tordifferenz ausfallen würde. Das war eine Fehleinschätzung.

Nimmt man nur diese Halbzeit so ginge das Spiel nur mit 13:15 verloren. Was sagt uns das: es wurde viel besser gespielt und der Drang zum Torerfolg war da. Plötzlich geriet die Wattenscheider Hintermannschaft stark in Bedrängnis, ließ sich allerdings durch die hohe Führung aus der 1. Halbzeit nicht beirren.

Man muss unserer stark geschwächten Mannschaft doch ein Lob aussprechen, denn sie haben zu keiner Zeit aufgesteckt.

Es spielten: Jonas J., Basti, Daniel, Morten, Sven, Robyn und Jonas K.


Wolfgang Behnke

Spiel vom 14.12.2014

bhc - JSG OstVEST Waltrop/Datteln   19:34 (7:17)

Die Weihnachtsfeier und das Spielen im Sand haben unseren Jungs heute die Beine mehr als schwer gemacht. Dadurch kamen kaum Spielzüge zustande und in der Abwehr waren wir immer langsamer und nicht konsequent genug um die gegnerischen Angriffe entscheidend zu stören. So war es nur folgerichtig, dass wir zumindest in der 1. Halbzeit deutlich im Rückstand waren.

Die 2. Halbzeit lief dann doch wesentlich besser, mit einem Halbzeitstand von 12:7. Aber der Toreabstand aus der 1. Halbzeit war dann doch zu groß. Macht nichts. Immerhin habt ihr gegen den Tabellenersten gespielt, der bislang ohne Verlustpunkte die Tabelle anführt. Im nächsten Spiel zeigen wir einfach wieder das, was wir können und dann ist gut.

Es spielten: Jonas J., Basti, Robert, Daniel, Morten, Sven, Ben, Alex, Robyn, Jonas K. und Marius


Wolfgang Behnke

Spiel vom 30.11.2014

bhc - JSG Hattingen-Welper   24:20 (15:10)

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Das Lichtlein war ein Sieg und die Revanche gegen die JSG Hattingen-Welper. Die schauten nicht schlecht, als unsere Jungs mit Volldampf auf das gegnerische Tor stürmten. So gingen wir nach einigen Minuten in Führung und gaben diese dann auch nicht mehr ab.

Was war der Grund des Erfolges? Eine ganz große kämpferische Leistung aller, trotz teilweiser heftiger Gegenwehr. Ich glaube, zwei Trikots sind nun eine Nummer größer. Leider wurde dieses Trikotziehen nie geahndet. Selbst die Devise unseren Torhüter durch hohe Bälle zu überwinden gelang nur teilweise. Tolle Abwehrleistungen und gute Gegenangriffe, die teilweise sehr durchdacht waren, zeichneten heute unsere Mannschaft aus und sie gingen zum 1. Advent als verdiente Sieger vom Platz.

Es spielten: Jonas J., Basti, Robert, Daniel, Morten, Sven, Ben, Alex, Robyn, Dimitri und Jonas K.


Wolfgang Behnke

Spiel vom 23.11.2014

FC Erkenschwick - bhc    20:35 (14:18)

Ein Sieg war heute Pflicht. Dass dies dann so deutlich ausfiel, war das Produkt der 2. Halbzeit. Aber der Reihe nach.

Die ersten Minuten waren ein Spiel fast auf Augenhöhe. Zwar waren wir von Anfang an stets in Führung, doch unser Gegner kam immer wieder heran, dank einer körperlichen Überlegenheit. Dagegen hatten wir zunächst in der Abwehr keine Mittel, doch im Angriff zeigten wird dann unsere spielerische Überlegenheit. Doch gerade da gibt es noch einiges zu verbessern. So kamen etliche Anspiele nicht an oder wurden vom Gegner einfach abgefangen. Der daraus folgende Gegenangriff führte dann eben zu den besagten Toren. Zu diesem Zeitpunkt: wo war unsere Abwehr? So gab es dann zur Halbzeit nur einen vier Tore Vorsprung.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich ganz anders. Nun fingen unsere Abwehrspieler die gegnerischen Bälle ab und der dann folgende Tempogegenstoß brachte einen Torerfolg nach dem anderen. Sven ging auf Torejagd. Es dauerte geschlagene 19 Minuten bis Erkenschwick seinerseits zu einem Torerfolg kam. Bis zu diesem Zeit-punkt erzielten wir 16 Tore. Und wenn in der Zwischenzeit dann doch einmal ein Ball Richtung Tor kam, so war Jonas zur Stelle. Danach flachte das Spiel in der Gewissheit eines sicheren Sieges ab bis der Endstand von 20:35 erreicht war.

Alles in allem ein Erfolg, der unseren Jungs sichtlich sehr gut tat. Es war unverkennbar, dass unsere Jungs viel Spaß hatten. Auch wenn die nächsten Spiele wieder schwer werden, so sollten wir uns nicht unterkriegen und durch Training und die folgenden Spielen Erfahrungen sammeln.

Es spielten: Jonas J., Basti, Robert, Daniel, Morten, Sven, Ben, Dimitri und Alex


Wolfgang Behnke

Spiel vom 02.11.2014

TV Wattenscheid 01 - bhc    33:17 (14:8)

Um es vorweg zu nehmen. Der Sieg der Wattenscheider geht in Ordnung. Uns fehlten einfach mal wieder das körperliche Gleichgewicht und die spielerischen Ideen im Angriff.

Die Abwehr war durch einen äußerst schnellen Wattenscheider nicht in der Lage, diesen in seinen Aktionen entscheidend zu stören. Schnelle Pässe nach vorne und er war durch, unsere Torhüter hatten dann auch keine Chance mehr.

Außerdem hatten die Wattenscheider sämtliche Freiheiten, Handballregeln wurden teilweise außer Kraft gesetzt. Eine unschöne Begleiterscheinung war, dass gerade der beste Spieler immer wieder unsere Jungs durch unschöne Worte attackierte. Ein Hinweis unseres Mannschaftsführers in der Halbzeit beim Schiedsrichter zeigte keine Wirkung. So wurde auch teilweise nur noch halbherzig gespielt.

Schade eigentlich, denn Spielzüge waren durchaus durchdacht, nur kamen sie kaum zum Abschluss. Gründe hierfür sind u.a. dort zu suchen, was oben bereits ausgeführt wurde.

Es spielten: Jonas J., Jonas K., Basti, Robert, Daniel, Robyn, Morten, Sven, Ben und Alex


Wolfgang Behnke

Spiel vom 26.10.2014

bhc - SG Linden-Dahlhausen    13:20 (6:12)

Das nennt man ein gutes Ergebnis verpasst. Man kann wirklich nicht sagen, dass Dahlhausen um diese Trefferdifferenz besser war als unsere Jungs.

Leider fanden wir zu keiner Zeit zu unserem Spiel, da war kein Tempo drin und immer wieder Angriffsverzögerungen, so dass sich die gegnerische Abwehr formieren konnte. Hinzu kamen die körperlichen Unterschiede. Man konnte das Spiel auch manchmal "klein gegen groß" bezeichnen.

Doch eines sah man auch von unseren Jungs, nämlich dass sie das versuchten umzusetzen, was sie im Training geprobt hatten, hat leider nur selten funktioniert. Hinzu kam der Respekt vor den körperlich stärkeren Gegenspielern.

Schade nur, dass von der Trainerbank der Dahlhausener immer wieder unfaires Spiel moniert wurde, ohne sich dabei selbst einmal an die Nase zu fassen. Strafen gegen sie waren immer ungerecht. Erwähnt werden sollte noch, dass Jonas K, ein kürzlicher Neuzugang, seine ersten Minuten im Tor verbracht hat.

Es spielten: Jonas J., Basti, Robert, Daniel, Robyn, Morten, Sven, Ben, Alex, Dimitri und Jonas K.


Oliver Jacob

Spiel vom 28.09.2014

JSG OstVEST Waltrop/Datteln - bhc    27:19 (13:8)

Der bhc stand heute vor der schwierigen Aufgabe beim JSG OstVest zu bestehen und ist dort nicht in der Erwartung eines Erfolges angetreten.

Genau so verliefen dann auch die ersten Spielminuten, in denen der Gastgeber seine körperliche Überlegenheit voll in die Waagschale warf und schnell mit vier Toren in Führung ging, ehe sich Sven mangels mannschaftlicher Geschlossenheit ein Herz fasste und mit zwei Toren eine kleine Duftmarke setzen konnte. Als wäre das ein Weckruf gewesen, fing der bhc jetzt an zusammen zu spielen und sich auch mehr ohne Ball zu bewegen. Tore fielen jetzt auf beiden Seiten und man trennte sich zur Halbzeit 13:8. Insbesondere die letzten 10 Minute der 1. Spielhälfte gefielen beim bhc, in denen sich die alleinigen Torschützen Sven und Alex durchsetzen konnten.

Die zweite Hälfte erwischte der bhc einen Traumstart. Auf einmal wurde zusammengespielt, gelaufen und kombiniert. Auch der Schlussmann Jonas - in den meisten Fällen chancenlos - konnte sich das ein oder andere Mal auszeichnen. Die JSG OstVest stand dem ziemlich ratlos gegenüber und der Vorsprung schmolz auf drei Tore, bevor die Trainer der Gastmannschaft beim Stand von 15:12 mit einem Team-Time-out eingriffen.

Danach übernahm der Gastgeber mit starkem Pressing in der Abwehr und schnellen Gegenstößen wieder das Ruder und baute den Vorsprung schnell wieder auf sechs Tore aus. In offensichtlicher Siegesgewissheit ließ die Konzentration dann aber wieder nach und unsere Jungs konnten sich mehrfach durch schöne Spielzüge auszeichnen, in denen jetzt auch mal wieder Robert und Daniel sich ein Erfolgserlebnis bescheren konnten. Am Ende sprach der Spielstand von 27:19 dann aber doch eine klare Sprache und brachte die erwartete Niederlage. Dennoch hat der bhc sich phasenweise mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung präsentiert und konnte der JSG durchaus Paroli bieten. Netter Nebeneffekt: das interne Ziel - nicht mehr als 10 Tore Unterschied - wurde erreicht! Weiter so, Jungs!

Es spielten: Jonas, Basti, Robert, Daniel, Robyn, Morten, Ben, Alex und Sven. Unterstützt wurden diese durch unseren Neuzugang Jonas auf der Bank.


Wolfgang Behnke

Spiel vom 21.09.2014

bhc - HSG Rauxel-Schwerin    17:22 (9:12)

Das war heute nicht unser Spiel. Unsere jungen Spieler, die meisten mit kleiner Köpergröße, standen heute Gegnern gegenüber, die durchweg körperlich größer und stabiler waren. Folglich erstarrten unsere Jungs vor dem gewaltigen Gegenüber.

Trotz 50-minütigen Anweisungen von der Bank konnte kein richtiges Spiel aufgezogen werden. Irgendwie standen die Ohren heute auf Durchzug. Ganz selten sah man dann auch durchdachte Angriffe mit Abschluss durch den freien Mann, der viel zu wenig gesucht wurde.

Hinzu kam dann noch Pech bei den Abschlüssen, selbst dann, wenn man frei vor dem Tor war. Entweder stand der Torrahmen im Weg oder der Torhüter hatte etwas dagegen. Mitte der zweiten Halbzeit konnten wir zwar bis auf ein Tor verkürzen, doch dann brachen wir wegen mangelnder Torausbeute frustriert ein. In der Abwehr lief es auch nicht so recht, hier spielten dann wieder die unterschiedlichen Körpergrößen eine Rolle. Schade, eigentlich hätte das Spiel auch anders ausgehen können.

Es spielten: Jonas, Robert, Daniel, Robyn, Morten, Ben, Alex, Sven, Dimitri und Mike (nur 1. Halbzeit)


Nicole Behnke

Spiel vom 13.09.2014

JSG Hattingen-Welper - bhc    22:13 (11:6)

Heute Mittag fuhren wir mit 9 Jugendlichen nach Hattingen, um dort unser zweites Meisterschaftsspiel der C-Jugend zu spielen.

Die Jungs haben gezeigt, dass sie in letzter Zeit einiges gelernt haben. Es gibt zwar noch eine Menge zu tun, wie zum Beispiel die ganze Spielfeldbreite zu nutzen, aber es waren schöne Ansätze dabei.

Alles in allem waren unsere Möglichkeiten aber ausgeschöpft, da wir Gegner hatten, die einfach schneller waren als wir.

Es spielten: Jonas, Basti, Robert, Daniel, Robyn, Morten, Ben, Alex und Sven


Wolfgang Behnke

Spiel vom 07.09.2014

bhc - FC Erkenschwick    26:20 (14:11)

Nun ist die Saison gestartet und wir konnten das erste Spiel gewinnen.
Natürlich war noch nicht alles optimal und so mussten von der Trainerbank immer wieder Korrekturen und Anfeuerungen herhalten.

Erkenschwick hatte nur 5 Feldspieler mitgebracht, doch die waren unseren Spielern allesamt körperlich überlegen. Von unserer Mannschaft sah man im Angriff teilweise schöne Anspiele, die dann auch zu Toren führten, doch auch einige Torwürfe wurden leichtfertig vergeben. Ebenso fehlte es hier und da an der Ballkontrolle. In der Abwehr muss noch einiges koordiniert werden, da gab es einige Lücken. Doch gegen die körperliche Überlegenheit der Gäste konnte auch so mancher Angriff nicht pariert werden.

Alles in allem ein gelungener Auftakt. Nun müssen die nächsten Spiele zeigen, was in der Mannschaft steckt. Also Mut zeigen und auf geht's zu den nächsten Spielen.

Es spielten: Jonas, Daniel, Basti, Alex, Morten, Robert, Sven, Robyn, Ben


Wolfgang Behnke

Turnier bei der SG Linden-Dahlhausen, 29.06.2014

Noch einmal vor den Sommerferien unter Wettkampfbedingungen Spiele bestreiten, um auch zu sehen, wie in der kommenden Saison gespielt werden kann. Leider waren außer Linden-Dahlhausen nur noch der VfL Bochum und unsere Mannschaft zugegen.

Diese drei Mannschaften spielten dann zusammen 6 Spiele á 20 Minuten. Zum Schluss belegten wir hinter dem VfL Bochum den 2. Rang, was aber eigentlich uninteressant war.

Spielerisch war von unserer Mannschaft einiges zu sehen, worauf in Zukunft aufgebaut werden kann. Als Jungjahrgang bei der mC-Jugend kann in der kommenden Saison noch nicht viel erwartet werden, doch niedermachen lassen werden sie sich auch nicht.

Allen Spielern und Eltern sowie den Trainern schöne Sommerferien und einen guten Start in die neue Saison.

Es spielten: Robert, Morten, Alex, Daniel, Dimitri, Bastian, Jonas, Mike und Steen


Wolfgang Behnke

Turnier beim VfL Bochum, 17.05.2014

Heute trat zum ersten Mal unsere neu formierte mC-Jugend beim VfL-Turnier auf. Ab dieser Saison sind die Mädchen aus der alten D-Jugend nicht mehr dabei. Dafür gab es neue Gesichter zu sehen, die heute für den bhc ihr erstes Spiel bestritten.

Zu gewinnen gab es heute nichts. Von drei Mannschaften erreichten wir einen guten 3. Platz.

Es wurde Hin- und Rückspiele bestritten zu jeweils 25 Minuten, macht zusammen 100 Minuten, das ist mehr als ein normales Ligaspiel dauert. Dementsprechend waren zum Schluss auch alle fertig.

Nach dem ersten Spiel konnte man nicht viel Gutes für den weiteren Verlauf ahnen. Doch steigerte sich die Mannschaft von Spiel zu Spiel. Deutlich war zu sehen, dass die Mannschaft in dieser Zusammensetzung noch nicht gespielt hatte. Aber je länger alles dauerte konnte man durchaus Ansätze zu einem geschlossenen Mannschaftsspiel sehen.

Es gibt noch viel zu tun und wenn die Ligaspiele im September beginnen, hoffen wir, dass dann mehr Sicherheit und Übersicht vorhanden sind. In jedem Falle hatte es allen Spielern viel Spaß gemacht.

Es spielten: Paul, Robert, Morten, Alex, Daniel, Robin, Dimitri, Bastian und Benedikt







----------------------------------------------------------------
© bochumer handball club