männl. C1-Jugend

Berichte der Saison 2009/10

Mike Degen

Spiel vom 14.03.2010

JSG Bo 1 - JSG Wanne-Herne    27:27 (10:15)

Nach zwei eher bescheidenen Auftritten mit verdienten Niederlagen zeigte die Mannschaft beim letzten Heimspiel gegen die JSG Wanne-Herne nochmal das, was Handball so schön macht.

Ohne Spielmacher Jonas gegen den den Tabellendritten. Am Anfang spielten wir mit, alles war angenehm, doch der Gegner konnte auch ungehindert durch unsere Deckung marschieren. Dazu zwei Rückraumschützen, die bei Freiwürfen ungehindert auf das Tor warfen. Auch im Angriff fehlte die letzte Konzentration, so dass viele Chancen vergeben wurden. Das Spiel plätscherte mit Lässigkeiten und Unkonzentriertheiten vor sich hin und es ging mit 10:15 in die Pause.

Nach dem Kabinengespräch dauerte es eine Weile, bis die guten Vorsätze umgesetzt wurden, aber dann holten wir ständig auf. Nachdem die Schützen nicht mehr ungehindert werfen konnten, hatte Philipp öfters Chancen sein Können zu zeigen. Das tat er auch bis zum Ende. Im Angriff wurden wir immer sicherer und holten langsam aber sicher Tor für Tor auf. Sekunden vor Schluß rettete Philipp mit einer weiteren Glanzparade den Punkt, den sich die gesamte Mannschaft in der zweiten Hälfte erkämpft und verdient hatte.

Die Zuschauer und Trainer waren begeistert und fragten sich, warum nicht immer so?


Mike Degen

Spiel vom 06.12.2009

JSG Wanne-Herne - JSG Bo 1    39:22 (19:9)




Mike Degen

Spiel vom 29.11.2009

DSC Wanne-Eickel - JSG Bo 1    18:20 (8:10)

Zeitgleich spielten die 96er, sodass wir mit einem engen Kader auskommen mussten. Tobias musste kurzfristig krankheitsbedingt passen, einer fehlte unentschuldigt. So traten wir zu acht gegen eine zahlenmäßig fast doppelt so starke Mannschaft an.

Mit nur einem Auswechselspieler gingen wir die Sache ruhig an, Gegenstöße sollten die Ausnahme sein und blieben es auch, dann jedoch erfolgreich. Es zeigte sich, dass wir immer besser zusammenspielten und am Ende sah das richtig gut aus.

Wenn DSC in der zweiten Hälfte aufholte, lag das daran, das bei uns doch die Kräfte ausgingen, was man vor allem in der Deckung merkte und uns zwei unnötige Zeitstrafen einbrachte. Doch Hendrik im Tor steigerte sich zu einer guten Leistung, hielt zwei 7m und letztlich gewannen wir nicht unverdient.

Weiter erwähnenswert:
Vor dem Spiel, nach Traineransprache von Julian der Spruch des Tages: "Ich weiß nicht, was ihr heute macht, aber ich gewinne hier"

Nach dem Spiel:
Der Schlusspfiff wurde als solcher gar nicht wahrgenommen. Selbst als alle wussten, dass der Sieg unser war, waren alle zu platt zum Jubeln.
Glückwunsch.

Es spielten: Hendrik, Michel, Alex, Jonas, Julian, Marius, Eike, und Aljoscha


Mike Degen

Spiel vom 21.11.2009

JSG Hattingen-Welper 2 - JSG Bo 1    33:25 (19:13)

Alleiniger Spieltag der 96er. Da uns ja mittlerweile drei Kinder aus der Startaufstellung der Quali fehlen, eine gute Gelegenheit, den 96er Spielanteile zu geben.

Die Gastgeber rangierten einen Platz unter uns, trotzdem war mir klar, dass wir kaum gewinnen könnten. So zeigte es sich, dass unser Zusammenspiel immer schlechter wird. Dies auch, wenn man berücksichtigt, dass Jonas nach langer Krankheit noch nicht wieder fit war und die 96er natürlich erst in unser Spiel finden müssen. Auch unsere Wurfausbeute ließ viele Wünsche offen.

Der Gegner schaffte es nach Belieben sich 1 gegen 1 durchsetzten, um zu werfen oder sehr schön anzusehen den noch besser postierten Mitspieler anzuspielen. So verloren wir verdient.

Es spielten: Hendrik, Ali, Michel, Suat, Alex, Arnim, Leo, Julian, Marius, Eike, Tobias und Jonas


Mike Degen

Spiel vom 15.11.2009

JSG Bo 1 -TV Gladbeck    28:29 (16:13)

Mit einem engen Kader, die 96er sollten direkt nach uns spielen, gingen wir ins das Match.
Hendrik fehlte diesmal entschuldigt und Tim Dirks war krank, so dass diesmal Suat ins Tor musste und, das vorweg, vor allem in der 2. Hälfte eine gute Leistung zeigte. Zum Glück konnte ich Dennis überreden, noch mal anzutreten, weiter halfen Jerome und Alex aus.
Die Mannschaft hat super gekämpft und sich nicht hängen gelassen.

Tim hat einen Kniescheibenbruch und wird wohl zwei Monate ausfallen. Von hier aus gute Besserung. Ich bin auch guter Dinge, dass Eike weiter Gegenstöße laufen wird.

Es spielten: Suat, Alex, Dennis, Tim, Julian, Marius, Eike, Tobias und Jerome.


Mike Degen

Spiel vom 08.11.2009

HTV Recklinghausen - JSG Bo 1    25:24 (12:11)

Ein Sieg war bei mir fest gebucht, obwohl Jonas entschuldigt fehlte. Dann kam die kurzfristige Absage von Hendrik und Tim D. war nicht zu erreichen.

Also musste ein neuer ins Tor. Mit Alex war einer der Mutigen, die sich bei der Quali ins Tor stellten anwesend, außerdem halfen uns Philipp, Daniel und Jan. Der Gegner schien auch einige Ausfälle zu haben. Ich war frühen Mutes. Trotzdem hatten wir von Anfang an, keine Chance das Spiel zu gewinnen. Wir verloren gegen einen Gegner, der mir körperlich, spielerisch und taktisch klar unterlegen schien.

Es spielten: Alex, Tim, Julian, Marius, Eike, Tobias, Jan, Philipp und Daniel.


Mike Degen

Spiel vom 31.10.2009

JSG Bo 1 - TV Datteln    27:38 (13:21)

Langsam gewöhne ich mich daran, dass Philipp und Dennis fehlen. Sei es drum.
Datteln war bislang ungeschlagen und hatte dabei Schalke 96 deutlich geschlagen. Das es ein schweres Spiel würde, war allen klar.

Körperlich schien Datteln gar nicht mal überlegen, aber dann kam der Anpfiff. Datteln spielte schnell, lief Gegenstöße, zweite Welle, ging konsequent in die Lücken und von einem Bochumer Abwehrspieler ließ man sich schon gar nicht aufhalten. Kurz, die spielten einen schönen Handball und konnte hinten zupacken, ohne grob zu foulen.

Wir waren zwar nicht schlecht, aber nicht so gut wie Datteln. Wir verloren höher, als am letzten Wochenende, ich war jedoch viel zufriedener, weil unser Spiel etwas gefälliger lief, als gegen 96. Nicht zu übersehen ist, dass das Zusammenspiel noch stark verbesserungswürdig ist.

In der Abwehr müssen wir halt lernen frühzeitig, den Gegner anzugehen und richtig fest zu machen.
Matthias machte in seinem ersten Spiel eine gute Figur.

Es spielten:, Hendrik, Tim Sch., Jonas, Julian Marius, Eike, Tobias, Suat, Matthias und Michel


Mike Degen

Spiel vom 05.10.2009

SuS Schalke 96 - JSG Bo 1    31:23 (18:11)

Dieses Spiel sollte zeigen, wo wir stehen. Können wir gegen die Favoriten mithalten? Die Vorraussetzungen waren gut. Mit Tim hatten wir einen gelernten Torwart, neben ihm unterstützten uns Simon, Bjarne und Sascha.

Wir begannen schlecht. Das Zusammenspiel klappte nicht, viel zu viele Fehlpässe, nicht gefangene Bälle etc. Wir mühten uns und der Gegner warf durch Gegenstöße leichte Tore. Dazu ein im Ganzen entschlossen auftretender Gegner, der nicht nur körperlich, sondern auch technisch und taktisch überlegen war.

Unseren Misserfolg versuchten einige dem Schiri in die Schuhe zu schieben, so begann das Jammern und Wehklagen, statt in der Deckung ebenfalls konsequent aufzutreten. Mit 18:11 zur Halbzeit waren wir noch gut bedient.

In der zweiten Hälfte lief es besser, der Gegner schaltete zurück und ließ uns mehr Luft.

Es spielten: Tim D., Hendrik, Tim Sch., Jonas, Marius, Eike, Tobias, Simon, Sascha, Bjarne


Mike Degen

Spiel vom 27.09.2009

JSG Bo 1 - HSC Eintr. Recklinghausen    31:27 (14:14)

Arbeitssieg!

Führungslos schlingerten wir durch die erste Halbzeit. Ich war erschüttert. Und das, wo das Donnerstagstraining so gut lief und ich hoffte, eine spielerisch gute Leistung abzuliefern, insbesondere weil sich bei den Recklinghauser Fans ein aktueller Jugendnationalspieler befand.

Dessen Bruder war es auch, der uns in der ersten Hälfte in der Abwehr die meisten Probleme bereitete. Unser Angriff bestand hauptsächlich aus Einzelaktionen und im Gegenstoß wurden meist die falschen Entscheidungen getroffen. Oft, insbesondere bei unnötigen Aktionen gegen den Wurfarm und von Außen wurde der Torwart in der kurzen Ecke angeworfen
Zum Glück hielt Hendrik uns mit einigen guten Reflexen im Spiel.

Konzentriert begannen wird die zweite Halbzeit und leisteten uns nur wenige Fehlwürfe. Im Angriff wurde einfach mehr miteinander gespielt und unsere Deckung stand auf der rechten Seite sicherer. Nach einer Phase der Unkonzentriertheiten (Rückraumwürfe auf Mann oder halbhoch) kam die Auszeit. Als wir danach auch noch die andere Abwehrseite in den Griff bekamen, setzen wir uns Tor für Tor ab.

Ein durchwachsenes Spiel, alle hatten gute, aber auch schlechte Aktionen. Lediglich auf Hendrik war durchgehend Verlass. Auf geht es in die Partien gegen Schalke 96 und Datteln, die zurzeit die Tabellenspitze bilden.

Es spielten: Hendrik, Eike, Tim, Julian, Dennis, Tobias, Zeynel, Ali, Leo, Alexander und Marius


Mike Degen

Spiel vom 20.09.2009

SV Teut. Riemke - JSG Bo 1    30:38 (12:15)

Verkehrte Welt.

Tims kurzfristige Absage versetzte uns in Personalnöte. Marius noch angeschlagen, nur ein Auswechselspieler, das war mir zu wenig. Zumal ich mit dem Konditionsstand unserer Mannschaft eh nicht zufrieden bin. Also habe ich noch eilig Suat angerufen, der uns aushalf.

Und dann... trat Riemke nur mit 5 Spielern an.

Ein Sieg schien sicher, so dass wir ebenfalls mit 5 Spieler aufliefen und versuchten mit einer Manndeckung ab der Mittellinie zu spielen.

Das ging schön an die Kondition, deckte einige Mängel bei uns auf und alle hatten trotzdem ansprechende Spielanteile, wobei wir Marius noch gegen seinen Willen etwas schonten.

Am schwierigsten war es, die richtige Einstellung zu finden. Eigentlich war uns der Sieg nicht zu nehmen, doch nun müssten wir dafür richtig hart arbeiten. Dies gelang eigentlich erst richtig in der zweiten Hälfte, aber auch da ließ die Konzentration sofort nach, wenn der Vorsprung etwas größer wurde.

Ein dickes Kompliment an Riemke, das sich tapfer wehrte und nicht wechseln konnte.

Ein Kompliment auch an unsere Mannschaft, die bereit war, einen klaren Sieg zugunsten eines harten Kampfs zu tauschen. Ich denke, wir haben im Spiel bereits Fortschritte gesehen, vor allem waren die meisten Tore in der zweiten Hälfte schön heraus gespielt. Alle Feldspieler trugen sich in die Torschützenliste ein.

Es spielten: Hendrik, Jonas, Marius, Eike, Julian, Dennis, Tobias, Alexander und Suat.


Mike Degen

Spiel vom 13.09.2009

JSG Bo 1 - HSG Haltern-Sythen    18:34 (8:18)

Gegen eine der wohl stärkeren Mannschaften hielten wir zu Beginn gut mit. Doch hatte sich Haltern schnell auf unsere Stärken im Angriff eingestellt.
Auch in der Abwehr konnten wir dem Druck durch körperliche und technische Überlegenheit nur die ersten 10 bis 15 Minuten mithalten. Dann setzte sich Haltern Tor für Tor ab.

In der 2. Halbzeit entwickelte sich ein munteres, ausgeglicheneres Spielchen, ohne dass Haltern in Gefahr geriet, da wir zahlreiche gute Torchancen nicht nutzten.
Hendrik im Tor machte seine Sache gut, doch auch im Vergleich der Torwarte war Haltern besser.

Somit ein verdienter Sieg für Haltern. Insgesamt zeigte unsere Mannschaft eine gute Moral und ließ sich nicht hängen.

Mit mehr Training (und Kondition) hätten wir bestimmt noch länger mithalten können. Aber, … wir arbeiten daran!

Es spielten: Hendrik, Eike, Tim, Julian, Dennis, Tobias, Michel, Alexander und Arnim.


Mike Degen

Turnier VfL Bochum, 22.08.2009

Unterstützt von Dennis, Suat und Ali lieferten wir in fünf von sechs Spielen klasse Leistungen ab. Jenes eine Spiel, das verloren wurde, führte dazu, dass wir am Ende der Gruppenphase mit 4:2 Punkten doch nur dritter wurden. So blieb uns nur die Überkreuzrunde, in der wir nach zwei Siegen Platz 5 belegten.

Fazit: 5. Platz, eher enttäuschend. Fünf Siege in sechs Spielen, das sechste nur mit einem Tor verloren, das hat allen Spaß gemacht.


Mike Degen

Endrunde zur Bezirksligaqualifikation, 09.05. und 17.05.2009

Alles verloren! Alles schlecht? Bei weitem nicht.

Am ersten Spieltag hatten wir gegen die beiden stärksten Mannschaften Gladbeck und JSG Hattingen-Welper anzutreten. Dem entsprechend gab es klare Niederlagen.

Am zweiten Spieltag hatten wir uns mehr vorgenommen.
Gegen Rauxel-Schwerin begann alles gut. Lange Zeit lagen wir in Führung zum Teil mit 2/3 Toren. Dann wurden wir nachlässig und der Gegner kam zu leichten Gegenstoßtoren und wurde auch sonst immer stärker, sodass wir verdient mit 13:19 verloren.

Da zweite Spiel gegen 96 war das aufregendste. Zunächst gingen wir in Führung, dann lag 96 zur Pause mit 2 Toren vor. Grund waren wieder Nachlässigkeiten im Pass-Spiel. Konzentriert gingen wir in die zweite Halbzeit und führten nach 8 Minuten mit vier Toren. Trotz Zeitstrafen lagen wir drei Minuten vor Schluss mit drei vor.

Doch erneut zwei Zeitstrafen und hohe Nervosität bei mangelnder Kraft führten zu vielen Ballverlusten, die der Gegner nutzen konnte. Ich denke, dass es eher an mangelnder Kondition lag. Denn drei Tore in drei Minuten verspielen auch manche Seniorenmannschaften bei guten Schiedsrichterleistungen. Sei es drum. Die Enttäuschung saß tief.

Im letzten Spiel gegen Haltern-Sythen hätte ein Sieg mit sechs Toren noch gereicht, um weiter zu kommen. Doch der Wille und die Kraft fehlten. Drei Spieler hatten sich in den letzten drei Minuten gegen 96 verletzt und wollten schon gar nicht mehr auf Feld, was jedoch bei zwei Auswechselspielern nicht ging. Also mussten alle wieder ran. Nach den üblichen ersten guten Minuten, in denen wir gut mithalten konnten, wurden wir bereits früh von dem körperlich klar überlegenen Gegner überrannt. Folglich wechselten wir durch und leckten unsere Wunden… und verloren klar.

Doch war dies trotzdem der Tag mit den besten Leistungen der Qualirunde. Vor allem Dennis fügte sich gut ein und zeigte, dass er eine echte Alternative zu Tim auf Halblinks ist. Tim, der bereits angeschlagen ins Turnier ging und am meisten mit der Kondition zu kämpfen hatte, machte seine Sache, solange er Luft hatte, auf allen Rückraumpositionen gut. Auch Philipp zeigte seine bisher beste Saisonleistung.

Auch alle andern zeigten gute Leistungen, nur leider nicht lange genug, haben aber nicht die Köpfe hängen lassen und bis zum Schluss alles gegeben. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir diese Dinge bald behoben haben und in der Kreisliga oben mit spielen werden.

Es spielten und kämpften alle, heute waren es: Alex, Ali, Dennis, Hendrik, Julian, Marius, Philipp, Suat und Tim St.

Ich freue mich auf das nächste Turnier.



Jürgen Kratel

Vorrunde zur Bezirksligaqualifikation, 03.05.2009

HSG Rauxel-Schwerin - JSG Bochum    8:6
JSG Bochum - SuS Schalke 96          8:11
HSC Haltern-Sythen - JSG Bochum    7:3
JSG Bochum - JSG Hattingen-Welper  4:7

Männl. JSG C-Jugend in der Vorrunde zur Bezirksliga Qualifikation / gewonnen, an Erfahrung

Sonntag, 03.05.09, das Wetter lädt nicht gerade dazu ein, sich faul in den Garten zu legen, warum dann nicht einmal nach Hattingen fahren, um unsere Kinder in der Vorrunde zur Bezirksliga Qualifikation zu unterstützen.

Vier Spiele von je 1 x 15 Minuten standen für die neu formierte männl. JSG C-Jugend (bhc und Vfl Bochum) heute auf dem Programm. Wie gesagt, die neue JSG ist noch in der Findungsphase, das konnte man auch während aller Spiele immer wieder erkennen. Die Zeiten, wo die bhc D-Jugend mit 30 Toren Unterschied gewann, sind nun vorbei. In der C-Jugend weht ein anderer Wind, da sind wir heute auf Gegner gestoßen, die unseren Kindern konditionell und auch spielerisch überlegen waren.

Zwischendurch konnten die aufmerksamen Zuschauer aber auch durchaus eine Leistungssteigerung bei unseren JSG Jungs feststellen; ein paar schöne Spielzüge, schön herausgespielte Tore ließen die Herzen der Zuschauer höher schlagen und hoffen. Doch leider nutzten die Gegner auch gnadenlos unsere Schwächen aus, wie mangelnde Konzentration, Fehlpässe, Abstimmungsprobleme.

Was bleibt, ist die Erkenntnis, dass noch viel Arbeit auf die Trainer/in wartet; zusammenfassend kann man sagen, dass unsere Jungs an Erfahrung gewonnen haben; nicht mehr, und nicht weniger.

Durch eine eigenartige Konstellation sind aber unsere JSG Kinder doch in der Endrunde, die am kommenden Samstag stattfindet. Warum das so ist, kann so keiner richtig einleuchtend erklären. Offensichtlich ist die JSG Bochum schon vorher für die Endrunde qualifiziert gewesen, also können wir die vier Spiele heute als ernstzunehmende Trainingseinheiten abhaken.

Bis zum Saisonbeginn haben die Trainer Birgit, Mike und Udo noch Einiges zu tun, um zwei gut funktionierende JSG männl. C-Jugend Mannschaften zu formen; die anstehenden Turniere bieten hierzu eine gute Gelegenheit.









----------------------------------------------------------------
© bochumer handball club