Berichte der Saison 2001/2002



Benjamin Rieck, 02.02.2002

bhc - SV Teutonia Riemke       15:37

Es war einfach nicht mehr drin gegen den Tabellenführer und Erzrivalen Teutonia Riemke. Die Teutonen bestimmten von Anfang an das Spiel und ließen uns keine Chance. Doch die BHC-Kids nach einigen Abspielfehlern doch noch Ansatzweise was sie drauf haben. In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel nur noch vor sich hin.


Benjamin Rieck, 19.01.2002

bhc - TuS Blankenstein      13:10

C-Jugend überzeugt Trainer und Publikum

Nach enttäuschender Leistung letzte Woche gegen Märkische Hattingen überzeugte die C-Jugend des bhc dieses Wochenende gegen TuS Blankenstein. Es wurde von Anfang an das Spiel durch eine schnelle 2. Welle dominiert und einfache Tore erzielt. Und man konnte sich schnell absetzen. In der Abwehr stand die Mannschaft in der ersten Halbzeit 1 A. Gerade Jan Helm, Benjamin Ricksgers, Julian Kaupen und besonders Kevin Berkling zeigten ihr Können in voller Bandbreite. In der 2. Halbzeit ließ die Konzentration ein wenig nach, doch durch den Rückhalt des Torwartes Sven Christophliemk konnte ein Rankommen von Blankenstein vermieden werden.


Benjamin Rieck, 12.01.2002

DJK Märk. Hattingen - bhc       26:5

Eigentlich hatte ich am Dienstag nach dem Training gedacht, dass alle gut drauf und absolut motiviert sind. Aber wie bekomme ich immer zu hören: "Benni, lass das Denken." Auch noch beim Aufwärmen hatte ich das Gefühl, dass alle in der Halle sind (geistig wie körperlich). Doch beim Spielstand 5:1 gegen uns, wurde ich erstmals von meiner Mannschaft in die Realität zurückgeholt und ein paar laute Worte schafften den Anschluß an 6:4. Doch dann kam die zweite Halbzeit und der Abgrund tiefe Fall. Bei 9:4 mußte ich eine Auszeit nehmen und versuchen alle C-Jugendlichen nochmal zu motivieren, doch 8 min später bei einer Auszeit von Hattingen und dem Spielstand von 14:4 fehlten mir zum erstenmal in dieser Saison die Worte. Dank Denis warfen wir wenigstens noch ein Tor in der 2. Halbzeit. Endstand 26:5.


Dino Midžić, 01.12.2001

bhc - TSG Sprockhövel       8:28 (2:13)

Gegen den alten Rivalen musste unsere C-Jugend geschwächt antreten - beide Benjamins (der große und der kleine) waren leider nicht da. Hinten stand die Mannschaft in der ersten Halbzeit relativ gut in einer 5:1 Abwehr, wo vor allem Dennis und Kevin eine gute Leistung brachten. Aber vorne... Frühzeitige Manndeckung gegen Jan, der sich genauso wie seine Mannschaft in dieser Rolle schwer finden konnte, zeigte wo unsere Schwächen lagen. Der Abschluss war schlecht, die Pässe unsicher, und durch die dadurch entstandenen Gegenstösse erzielte der Gegner den grössten Teil seiner Tore. Nicht zu unterschätzen war die Leistung des gegnerischen Torwarts, der sich als zu grosse Hürde für unseren Jungs zeigte.

In der zweiten Halbzeit, trotz deutlicher Ansprache des Trainers, lief alles fast gleich - dazu fehlte noch die Kraft. Es ging weiter bergab. Als das Ganze nach einem Debakel auszusehen schien - reisste sich die Mannschaft doch noch zusammen. In den letzten 10 Minuten war das auf einmal eine andere Mannschaft auf dem Feld, zweikampfstark, lustvoll, wie neu geboren. In dieser Phase erzielten wir noch 6 Tore und die Niederlage blieb im Rahmen. Es war zu merken, dass ohne ihren Trainer die Mannschaft nicht die Gleiche war.


Benjamin Rieck, 27.10.2001

bhc- JSG VfL Winz      14:13

Mannschaft: Benjamin Ricksgers (7), Fabian Habekost (1), Jan Helm (2), Kevin Berkling (4), Adam Markocinski, Pascal Richter, Sven Christophliemk

C-Jugend Trainer erlitt Herzinfakt beim 14:13 Erfolg

Beim vorverlegten Spiel der C-Jugend gegen den VFL Winz war es spannend wie noch nie zuvor in dieser Saison. Drei Ausfälle (Julian, David und Lennart) und somit keinen Auswechselspieler, mußte der BHC hinnehmen. In der ersten Halbzeit begann der BHC wie immer den Ball schnell nach vorne zu spielen und schloß sehr sicher den Gegenstoß ab. Es wurde eine Führung 5:3 rausgeholt und alle Spieler dachten sie könnten das locker nach Hause fahren. Nix da. Das Blatt wendete sich sehr schnell. Manche schoßen den Torwart warm oder einige spielten unkonzentriert in der Abwehr. So kam es, dass wir in der ersten Halbzeit 7:9 hinten lagen.

So ging es auch weiter. Winz dominierte das Spiel und hielt die Führung und baute sie aus auf 9:11. Doch dann kamen die Zeiten für zwei der besten des Tages Sven Christophliemk und Benjamin Ricksgers. Sven ließ keinen Ball mehr in sein Tor und Benni schoß den BHC mit 3 Toren ins Spiel zurück. Bei einer Führung von 12:11 und 5 Minuten zu spielen, nahm der Trainer des BHC seine letzte Auszeit und sagte nur noch, dass er keine weitere Herzattacke ertragen könne und dass ein Sieg her muß. Das wurde fast gekonnt umgesetzt und der BHC gewann mit 14:13. Nochmals zu erwähnen sind die beiden besten des Tages Benni mit 7 Treffern und Sven mit 21 gehaltenen Bällen.


Benjamin Rieck, 29.09.2001

TuS Blankenstein : bhc       12:16 (7:12)

Torschützen: Jan Helm (7), Julian Kaupen (3), Benjamin Ricksger (3), Adam Markocinski (1), Lennart Altscher (1), Kevin Berkling (1).

Zum ersten Mal war die C -Jugend komplett. Bis auf Fabian Habekost waren alle da. Auch Kevin Berkling und Pascal Richter konnten wieder spielen. Die Mannschaft begann sehr konzentriert und spielte schnell nach vorne. Dies konnte Blankenstein bis zum 7:8 mithalten, doch dann hielt unser Torwart Sven Christophliemk 3 wichtige Bälle die sofort durch ein Kontertor beantwortet wurden. Der bhc schaffte es auf 7:12 in der Halbzeit wegzuziehen. Nach der Halbzeit war die Vorgabe den Abstand zu halten und eventuell auszubauen. Das konnte die Mannschaft sehr gut umsetzen und spielte weiter schnell nach vorne. Dagegen konnte TuS Blankenstein nichts gegen halten und verlor 12:16. Die C-Jugend gewann durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und tollem Kombinationsspiel nach vorne das Spiel verdient.


Benjamin Rieck, 23.09.2001

bhc - DJK Märk. Hattingen      13:21 (5:7)

Torschützen: Benjamin Ricksger (8), Jan Helm (3), Julian Kaupen (1), Fabian Habekost (1).

Die Mannschaft setzte in der ersten Halbzeit genau das um, was im Training geübt und vor dem Spiel nochmals betont wurde. Es wurde schnell nach vorne gespielt und man konnte so bis zum 5:7 in der ersten Halbzeit mithalten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit klappte gar nichts mehr und Hattingen konnte bis auf 5:10 wegziehen. Diesem Rückstand liefen wir dann die ganze 2. Halbzeit hinter her. Besonders zu erwähnen sind Jan Helm, der in der Abwehr sehr viel einstecken mußte und dadurch einige Tore verhinderte, genauso wie unser Torwart Sven Christophliemk, der ganz toll gehalten hat. Zudem ist zu erwähnen das tolle Zusammenspiel zwischen Julian Kaupen und Benjamin Ricksgers das fast in jedem Fall zu einem Tor endete.

Vielen Dank auch an Helmut Reimus für die herausragende Schiedsrichterleistung am Sonntag morgen.







----------------------------------------------------------------
© bochumer handball club