männl. B-Jugend

Berichte der Saison 2012/13



Sebastian Röhling

Spiel vom 17.03.2013

bhc - Soester TV   25:26 (13:11)

Im letzten Spiel wollten wir noch einmal alles geben und die Saison mit einem Sieg abschließen. Dementsprechend motiviert gingen wir in die Partie, ließen uns von Dennis' früher Verletzung nicht beeindrucken und konnten durch eine stabile Abwehr sowie einen effektiven Angriff schnell einen 5-Tore-Vorsprung herausarbeiten. Doch gegen Ende der ersten Hälfte ging uns die Puste aus. Viele weggeworfene Bälle durch überhastete Aktionen und Unkonzentriertheiten brachten den Gegner wieder ins Spiel. Halbzeit: 13:11.

Mit dem Vorsatz, uns nicht die Butter vom Brot nehmen zu lassen, gingen wir in die zweite Hälfte und überrollten unseren Gegner. Wir zogen auf sechs Tore davon und schienen das Spiel im Griff zu haben. Doch dann folgte erneut ein Bruch, auf einmal wollte der Ball wieder nicht ins Tor, die Soester Truppe witterte ihre Chance. In dieser entscheidenden Phase verletzte sich dann auch noch Tim, sodass Sascha einspringen musste. Soest fand nun immer wieder eine Lücke in unserer Abwehr und ging kurz vor Schluss in Führung. Sascha entschärfte zwei wichtige Bälle und wir konnten noch einmal einen Gleichstand erkämpfen, doch der Gegner brachte seinen letzten Ball im Tor unter. Endstand: 25:26.

Fazit: Im letzten Spiel alles gegeben, aber auf der Zielgeraden einer harten Saison war der Akku nicht mehr voll genug, um zu punkten.

Es spielten: Tim, Bjarne, Dennis, Simon C., Jerome, Sascha, Jan, Daniel, Flo, Mike und Simon R.



Jan und Dennis

Spiel vom 10.03.2013

TSV Jahn Westerbauer - bhc    25:30 (7:15)

Zum Siegen verdammt !

Die Woche:
Nach der Zwangspause durch das abgesagte spiel gegen Schalke gingen wir konzentriert in die neue Trainingswoche. Uns war klar, dass ein Sieg unumgänglich sei, um nun endlich den ersten Sieg in der Rückrunde einzufahren.

Zum Spiel:
1.Halbzeit: Wir begannen mit einer gewohnten 5:1 Deckung und wiesen unseren Gegner schon früh in die Schranken. Im Angriff agierten wir konzentriert und konnten durch gut kombinierte Aktionen früh mit einigen Toren davon ziehen. Doch mit der hohen Führung kam teils Überheblichkeit im Spiel nach vorne sowie in der Abwehr auf und verhinderte eine höhere Führung zur Pause. Dementsprechend fiel auch die Ansage in der Pause aus. Wir nahmen uns vor, die 2.Halbzeit so zu beginnen wie die erste, was uns zu Beginn sehr gut gelang. Spielstand: 7:15

2.Halbzeit: Wir starteten in die 2.Halbzeit, wie wir in der ersten aufgehört hatten: unkonzentriert und teils überheblich. Erneut gab es in der Abwehr keinerlei Absprachen und im Angriff agierten wir sehr statisch. Doch dann fingen wir uns wieder und schaukelten das Spiel nach Hause. Endstand: 25:30

Fazit: Der Sieg ging durch unsere spielerische Leistung in Ordnung.



Mike und Pierre

Spiel vom 17.02.2013

bhc - TV Westf. Halingen   28:31 (14:16)

1. Halbzeit: 14 : 16
Vorbereitet und konzentriert starteten wir in die erste Halbzeit mit dem Ziel Halingen "zu beschäftigen". Nachdem die anfängliche Strategie nicht aufging aufgrund eines Missverständnisses, ging es zurück zu den Wurzeln und wir standen hinten solide, trafen nur vorne nicht so wie es hätte sein sollen. Weiterhin ließen wir uns trotz der ( ersten ) roten Karte nicht beirren und kämpften weiter.

2. Halbzeit: 28 : 31
Nach der Pause waren wir weiterhin konzentriert und stark in der Abwehr - auch dank diesmal nicht nur eines starken Tims, sondern auch Joschi zeigte seinen vollen Einsatz im Tor - , aber dennoch fehlte der ausreichende Torerfolg vorne und zudem kamen dann neben mehreren 2min Strafen, auf unserer sowohl als auch auf der gegnerischen Seite, insgesamt 5 rote Karten: vier für uns und eine auf Seiten Halingens - dazu noch: Jede rote Karte ist unnötig, egal weshalb sie vergeben wird. Zum Ende hin war es ein Kopf an Kopf Rennen, das Halingen dann doch für sich entscheiden konnte.

Fazit:
Im Gegensatz zu unserer ersten Begegnung konnten wir Halingen wie gesagt gut "beschäftigen" und haben gezeigt, dass wir auch unter den misslichsten Umständen kämpfen können.

Gespielt haben: Tim, Sascha, Bjarne, Daniel, Simon C., Pierre, Jan, Simon R., Mike, Joschi, Dennis, Der Lippa



Michael Koobs

Spiel vom 09.02.2013

SG Attendorn/Ennest - bhc    34:31 (17:14)

1. Allen war klar, dass wir aufgrund der Umstelllungen auf 2 Stammpositionen auswärts sicherlich kein Feuerwerk abbrennen konnten.
2. In der ersten Hälfte haben wir aufgrund der schlechten Angriffsleistung viele einfache Gegentore bekommen.
3. Viel zu spät haben wir erkannt, dass wir oft die 1:1 Situation suchen mussten um den freien Mitspieler anzuspielen, oder selber zum Torerfolg zu kommen.
4. Die Mannschaft hat gekämpft und im Rahmen ihrer Möglichkeiten alles gegeben.
5. Zum Schluss verhinderte Unkonzentriertheit beim Torwurf und einige leichte Abwehraussetzer sowie zwei drei unglückliche Entscheidungen gegen uns ein besseres Ergebnis.
6. Gefreut habe ich mich über die gute Leistung von Florian und Dennis und auch Sascha hat Tim gut vertreten.
7. Bin gespannt auf den Bericht von Jan und Dennis (??)
8. Die Inhalte des Vorberichtes aus Attendorn bezogen sich ausschließlich ( bis auf die kalte Halle, was auch stimmt) auf die eigene Mannschaft und hatten mit uns nichts zu tun ! ( weil das von einigen wohl falsch interpretiert wurde)
9. Vielen Dank an alle Eltern, die die weite Anfahrt ins Sauerland mitgemacht und die Mannschaft toll unterstützt haben ( Besonderer Dank an den Lippa Clan !)



Bjarne und Sascha

Spiel vom 03.02.2013

bhc - TV Schwitten 2   20:23 (12:10)

1. Halbzeit:
Wir starteten konzentriert und führten schnell mit 2 Toren. Bis zur Halbzeit hielten wir dieses auch durch. Im Angriff spielten wir die ersten 20 Minuten konzentriert und sicher. In den letzten 5 Minuten ließ die Konzentration nach. Trotz allem konnten wir die 2-Tore-Führung halten, da wir im Angriff konsequent durchspielten. In der Abwehr standen wir vor einem starken Tim gut und konnten einige Tore verhindern. Wir konnten die Gegenstöße gut abwehren und teilweise mit einem Tempogegenstoß kontern.

2. Halbzeit:
Wir starteten müde. Die Konzentration ließ nach und so konnte Schwitten aufschließen. Ohne großartige Gegenwehr konnte Schwitten dann mit 2 Toren führen. Die Aufholjagd zum Schluss führte leider nicht mehr zum Ausgleich und wir liefen der Führung der Schwittener immer hinterher. Es wurden viele Alleingänge gemacht und es wurde nicht mehr durchgespielt. In der Abwehr kam keine Gegenwehr mehr. In den letzten paar Minuten verletzte sich auch noch unser Torwart und musste durch einen Feldspieler ersetzt werden. Sascha machte seine Sache in den letzten 3 min. im Tor sehr gut.

Es spielten: Tim, Simon R., Pierre, Mike, Florian, Simon C., Daniel, Jerome, Dennis, Sascha, Bjarne und Jan

Fazit: Gegen einen Gegner, den wir auch hätten schlagen können, sahen wir in der 2. Halbzeit schlecht aus.

Vielen Dank an die mal wieder zahlreich erschienenen Zuschauer.



Philipp Schwiderowski

Spiel vom 27.01.2013

SG HC Dortmund-Süd - bhc    33:27 (15:14)

Zum Spiel:
1.Halbzeit
Zur Abwehr: Wir starteten die erste Hälfte mit 2 wachen und konzentrierten Vorgezogenen, die an den richtigen Stellen auch mal zuzupacken wussten und einem wie immer wachen Torwart, der oft verhinderte, dass der Gegner wegzog. Unsere Abwehr schwankte. So oft wir auch den Gegner zu machten, genauso oft ließen wir ihn im 1gegen1 und viel zu viele einfache Tore durch einfache Kreuzbewegungen werfen.

Zum Angriff: Einfache Tore aus dem Rückraum, zum Teil schöne Anspiele an den Kreis, aber auch unnötige und viele Ballverluste im Angriff, die der Gegener sofort mit Gegenstößen bestrafte. Die Unkonzentriertheit und der Abschlussdruck vorne, der in den letzten Minuten durch eine sehr offene Deckung des Gegners entstand, führten trotz gehaltenen 7metern dazu, dass wir mit einem leichten Rückstand in die Pause gingen. Halzeitstand: BHC 14:15 Gegner

2.Halbzeit
Der Gegner startete wie er aufgehört hatte, mit einer sehr offensiven Deckung. Wir warfen einfache Tore durch Einzelaktionen. Daraufhin stellte der Gegner seine Abwehr nach 3 Minuten wieder um. 4 aufeinander folgende Gegenstöße durch Bjarne, jedoch auch eine unkonsequente Abwehr und ein unkonzentrierter Angriff führten in der 10. Minute zum 22:22 Ausgleich. Trotz Auszeit ging es so weiter! Wir kassierten unnötige 2 Minuten-Strafen und ermöglichten so dem Gegner wegzuziehen. Unser Angriff war unbeweglich und ungefährlich. Dazu kam noch, dass der Gegner teilweise unsere Halben bzw. unsere Mitte kurz nahm, was mit unserer schlechten Torquote durch unkonzentrierte und unüberlegte Abschlüsse dazu führte, dass der Gegner bis auf 5 Tore wegzog. Vergebene Gegenstöße und überhetzte Angiffe zusammen mit zum Teil doppelter Unterzahl ermöglichten weitere einfache Tore des Gegners. Endstand: BHC 27:33 Gegner

Fazit: Gegen einen individuell besseren Gegner traten wir als Mannschaft auf und verloren trotz Kampfgeist durch unsere Unkonzentriertheit und zum Teil unnötige 2 Minuten-Strafen!

Gespielt haben: Tim, Daniel(4), Simon C.(8), Simon R.(1), Dennis, Jan(1), Jerome(3), Bjarne(9), Sascha(1), Pierre, Mike, Florian

Vielen Dank an die vielen mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung der Mannschaft.



Michael Koobs

Spiel vom 16.12.2012

RE Schwelm - bhc    25:18 (11:9)

Zunächst einmal, öfter als wir in diesen 50 min. kann man eigentlich nicht nutzlos auf das gegnerische Tor werfen.

1. Halbzeit:
Wir begannen sehr verhalten mit unserer Abwehrarbeit gegen einen schnell und druckvoll aufspielenden Gegner. Im Angriff wirkten wir sehr behäbig, aber spielten uns trotzdem gute Wurfpositionen und etliche Großchancen heraus. Leider verwandelten wir nur wenige. Halbzeit 12:9

2. Halbzeit:
Immer wieder leichte Fehler in der Deckung, Unaufmerksamkeiten und schlechtes Stellungsspiel gegen die 1:1 Situationen sorgten für einfache Tore des Gastgebers. Nichtsdestotrotz, wir haben uns im Angriff weiterhin viele, sehr viele Chancen und freie Würfe erarbeitet. Heraus kam eine unterirdische Torquote von 10%. Damit kann man kein Spiel gewinnen. Der Höhepunkt der Grausamkeiten kam in der 38 min. beim Spielstand von 20:15 und der taktischen Änderung auf das 3:2:1 Deckungssystem. 6 Ballgewinne aus der Abwehr und alle 6 Chancen wurden kläglich verdaddelt. Somit bestand keine Möglichkeit mehr die Tordifferenz zu verringern. Endstand: 25:18

Fazit: Auch wenn wir in der Abwehr nicht immer gut aussahen, teilweise mit heftigen, ungeahndeten Stürmerfouls leben mussten, daran hat es nicht gelegen. Wer mehr als doppelt so oft als der Gegner auf das Tor wirft und dabei nur 18 Tore erzielt, kann und darf auch nicht gewinnen.

Gespielt haben: Tim, Daniel (5), Simon C. (5), Simon R. (2), Florian, Mike, Bjarne (13), Sascha (6), Jerome (12), Dennis (4)
Nur zum Verständnis, in Klammern die verworfenen freien Großchancen incl. 3 Siebenmeter.
Besonders erwähnen möchte ich die gute kämpferische Leistung von Dennis.

Schiedsrichter: Bei dem teilweise ungestümen Angriffsverhalten des Gegners nicht immer Regelkonform, ansonsten ein neutrales angenehmes Gespann.

Vielen Dank an Wolfgang am Tisch und allen Zuschauern.



Michael Koobs

Spiel vom 09.12.2012

Soester TV - bhc    19:27 (12:10)

Zunächst einmal muss ich sagen, geiles Spiel habt ihr gemacht !

Zum Spiel:
1. Halbzeit:
Auswärts, im Sauerland gegen den Tabellendritten…..wir waren auf alles gut vorbereitet und von der ersten Minute an setzte die Mannschaft sowohl in der Deckung als auch im Angriff alles was besprochen wurde um. Sehr beweglich im Angriff, mit guten Würfen aus dem Rückraum, aufmerksame Abwehrarbeit prägten bis zur 18. Min das Spiel, wir führten 9:6. Durch einige technische Fehler im Angriff, schlecht vorbereitete Torwürfe kam der Gastgeber hauptsächlich durch die erste Welle zu einfachen Toren. Halbzeit:12:10

2. Halbzeit:
Hochkonzentriert mit guter Einstellung, enormer Laufbereitschaft und einem starken Torhüter drehten wir innerhalb von 10 min das Spiel wieder. Auch die dann folgende offene Manndeckung hat euch nicht beeindruckt und kam unserem Tempospiel noch entgegen. Endstand: 19:27

Fazit: Ich denke, wir haben gegen einen starken Gegner auswärts ein tolles Spiel geliefert und auch völlig zurecht 2 Punkte mitgenommen.

Gespielt haben: Tim, Mike, Sascha (5), Florian, Pierre, Dennis (5), Bjarne (5), Jerome (3), Daniel (3), Simon R. (3), Simon C.( 3)
Besonders erwähnen möchte ich, die starke Leistung von Tim, Sascha und Dennis.

Vielen Dank an Wolfgang am Tisch, den mitgereisten Eltern, Fans und Freunden.



Michael Koobs

Spiel vom 02.12.2012

bhc - TSV Jahn Westerbauer    29:22 (12:11)

Zunächst einmal nochmals vielen herzlichen Dank für die tolle Geburtstagsüberraschung, die Geschenke und das Ständchen, ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut !!

Zum Spiel:
1. Halbzeit:
Schöne Kombinationen und gute Würfe aus dem Rückraum haben mich von unserer Angriffsleistung überzeugt. In der Abwehr standen wir nicht immer gut zu unseren Gegenspielern und haben einige unnötige Gegentreffer erhalten. Vor allem in den 1:1 Aktionen hatten wir unsere Probleme, die Hälfte verlief sehr ausgeglichen, weil der Gast dies immer konsequent auszunutzen wusste. Halbzeit: 12:11

2. Halbzeit:
Weiterhin konsequent im Abschluss verbunden mit einer etwas beweglicheren Deckungsarbeit sorgten dann dafür, dass wir uns langsam absetzten konnten. Auch die entschlossen vorgetragen Angriffe der 1. und 2. Welle haben mir gut gefallen. Endstand: 29:22

Fazit: Wenn die Einstellung, Laufbereitschaft und die Konzentration stimmt, dann macht sowohl das Spielen als auch das Zuschauen Spaß.

Gespielt haben: Tim, Daniel (3), Pierre, Mike, Jerome (5), Florian, Simon C. (3), Simon R., Bjarne (8), Sascha (5), Jan, Dennis (5)
Besonders erwähnen möchte ich das starke Spiel von Daniel in der Abwehr sowie die guten Leistungen von Jerome und Dennis.

Schiedsrichter: Jederzeit neutral und Regelkonform

Vielen Dank an Wolfgang am Tisch, allen Zuschauern und Helfern in der Halle, sowie ein besonderes Lob der kompletten Bank ( incl. Philipp), die die Spieler auf dem Feld jederzeit toll angefeuert haben !



Michael Koobs

Spiel vom 17.11.2012

HSG Schalke 04/96 - bhc    32:19 (15:11)

Zunächst einmal, fehlen mir ob des Leistungseinbruchs der Mannschaft die Worte.

Zum Spiel:
1. Halbzeit:
Konzentriert und mit gutem Laufspiel konnten wir die offensive Deckung des Gegners oft ausspielen und schöne Treffer erzielen. In der Abwehr hatten wir einige Ballgewinne, die wir auch zum Torerfolg nutzten. Dies ging bis zur 17 min. so munter weiter, auch wenn wir im Spiel 1:1 unsere Probleme hatten. Wir führten 9:7. Für alles was danach kam gilt mein Satz oben….. Halbzeit: 15:11

2. Halbzeit:
Siehe meinen Satz oben. Endstand: 31:19

Anwesend waren: Tim, Daniel, Mike, Florian, Pierre, Simon R., Dennis, Bjarne, Sascha, Jerome, Jan

Fazit: Jeder kann mal einen schlechten Tag haben, man kann auch nach leidenschaftlichem Kampf ein Spiel verlieren. Für die Präsentation der Mannschaft gestern, gilt mein Satz oben.

Schiedsrichter: Neutral und konsequent.

Vielen Dank an Wolfgang am Tisch und dem bhc-Anhang auf der Tribüne.



Michael Koobs

Spiel vom 11.11.2012

bhc - HSC Recklinghausen    30:26 (17:16)

Zunächst einmal, wir haben gewonnen und 2 Punkte geholt.

Zum Spiel:
1. Halbzeit:
Der Trainer wollte eine schnelle Entscheidung / einfache Tore über gewonnene Bälle und gelungene Zweikämpfe aus dem offensiven Abwehrverhalten heraus erzielen. Bis zur 18. Min sah dies auch sehr erfolgversprechend aus, wir führten 12:9. Leider hat der Gast etwas dagegen gehabt. Viele falsche Entscheidungen, Abstimmungsprobleme, wenig seitliche Bewegungen und falsches Stellungspiel im Abwehrverband führten dazu, dass wir uns gegen den guten Gegner nicht weiter absetzen konnten, sondern viele vermeidbare Treffer erhielten. Im Angriff spulten wir gegen die defensive 6:0 Deckung ein schönes Kombinationsspiel mit einer effektiven Torquote ab. Halbzeit: 17:16

2. Halbzeit:
Etwas defensiver im Abwehrbereich aufgestellt, versuchte die Mannschaft nun die Nervosität beim Trainer zu beruhigen. Dies gelang nur schleppend, da wir jetzt die Treffsicherheit vermissen ließen, und auch in der Deckung nur langsam stabil wurden. Schnell gerieten wir mit 2 Toren in Rückstand. Unaufgeregt und ohne hektisch zu werden zeigte das Team, gestützt von einem starken Torhüter, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollte. Die Abwehr agierte immer sicherer und auch vorne trafen wir dann wieder das Tor. Einige schöne Treffer aus der 2 Welle, Bjarnes starke Spiel auf RL entschieden dann das Match. Endstand: 30:26

Fazit: Gegen einen im Angriff schnell und technisch gut spielenden Gegner haben wir uns über weite Strecken sehr schwer getan.

Gespielt haben: Tim, Florian, Pierre, Simon R., Daniel (2), Bjarne (15), Jerome (6), Dennis (1), Sascha (4), Jan (2)
Besonders erwähnen möchte ich das starke Spiel von Daniel und Tim in der Abwehr, sowie die resolute Entschlossenheit von Bjarne.

Schiedsrichter: Nach den Fragezeichen vom letzten Wochenende nun wieder eine gute und konsequente Spielleitung. Das Gespann hat das absolut faire Spiel von beiden Seiten jederzeit neutral und regelkonform begleitet.

Vielen Dank an Jürgen am Tisch, den helfenden Eltern beim "Verkauf" und allen die uns angefeuert haben.



Michael Koobs

Spiel vom 04.11.2012

TV Westf. Halingen - bhc    39:23 (18:13)

Zunächst einmal, am Sonntag gab es im Sauerland nichts zu holen, dass es so deftig wurde, hatte mehrere Gründe.

Zum Spiel:
1. Halbzeit:
Wir begannen im Angriff sehr aufmerksam, konzentriert und konnten die 6:0 Abwehr des Gegners immer wieder durch Tore aus unserer gute Spielanlage, verbunden mit feinen Treffern aus dem Rückraum überwinden. In der Abwehr bekamen wir zunächst keinen richtigen Zugriff auf die körperlich weit überlegenen Rückraumspieler. Wir hielten trotzdem mit allem was wir hatten dagegen und konnten das Spiel auch bis zur 18min. ausgeglichen gestalten. Durch etliche fragwürdige Entscheidungen mussten wir die letzten Minuten fast durchweg in Unterzahl agieren, teilweise sogar in doppelter. Halbzeit: 18:13

2. Halbzeit:
Leider verletzte sich Simon C. so schwer ( ohne Gegnereinwirkung), dass er nicht mehr weiter spielen konnte. Als nun auch noch Sascha nach 5min. die rote Karte sah, 3 Spieler mit 2x2 Minutenstrafen vorbelastet waren, war das Spiel endgültig gelaufen. Die verblieben Spieler wehrten sich nach besten Kräften und steckten, obwohl sie oft von ihren Gegenspielern einfach "über den Haufen" gerannt worden sind, nie auf und verkauften sich, aus meiner Sicht, dem Spielverlauf folgend, noch gut. Endstand: 39:23

Fazit: Am verdienten Sieg der wurfgewaltigen Halinger gibt es keinen Zweifel. Ob es bei korrekter Regelauslegung auf beiden Seiten wirklich 16 Tore Unterschied sein mussten, lasse ich mal dahin gestellt.

Gespielt haben: Tim, Florian, Simon C. (1), Pierre, Daniel (1), Bjarne (8), Dennis (5), Jerome (5), Sascha (1), Simon R., Jan (2)
Über das gesamte Spiel hat mir unser beweglicher Rückraum mit, Bjarne, Dennis, Sascha und Jerome gut gefallen.

Schiedsrichter: Ich enthalte mich einer Bewertung.

Vielen Dank an unseren Zeitnehmer Wolfgang, allen Zuschauern und gute Besserung an Simon.



Michael Koobs

Spiel vom 28.10.2012

bhc - SG Attendorn/Ennest    27:20 (10:10)

Zunächst einmal, hat uns eine wirklich gute Leistung in der zweiten Halbzeit diesen Sieg gebracht.

Zum Spiel:
1.Halbzeit:
Eine aufmerksame aber noch nicht stabile Abwehr bescherte uns in den ersten Minuten einige schöne Tempoangriffe, die wir auch durchweg mit Toren abschlossen, so dass wir schnell einen kleinen Vorsprung herausarbeiten konnten. Dies täuschte aber über unsere Probleme im gebundenen Spiel gegen die starke 3:3 Deckung des Gegners etwas hinweg. Als wir nun viele einfache Tore von den Außenpositionen bekamen, im Angriff zahlreiche Ballverluste durch technische Fehler, schlecht vorbereitete Torwürfe und ungenaue Zuspiele produzierten, konnte der Gast das Ergebnis wieder ausgleichen. Halbzeit: 10:10

2.Halbzeit:
Alles, was wir vor dem Spiel ( und nochmals in der Pause !) angesprochen haben, wurde nun umgesetzt. Eine hochkonzentrierte, stabile Deckung auf allen Positionen, selbstbewusstes und entschlossenes Spiel im Angriff führten wieder zu einer Führung, die wir uns nun auch nicht mehr haben nehmen lassen. Was in der ersten Hälfte im Angriff noch ängstlich, zögerlich und verkrampft aussah, wurde nun beherzt und zielbewusst angegangen und führte zu vielen schönen Treffern. Endstand: 27:20

Fazit: Eine tolle Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit zeigt, dass wenn wir bestimmt und konzentriert auftreten, gute Ergebnisse erzielen können.

Gespielt haben: Tim, Simon R. (1), Jan (1), Bjarne (10), Dennis (1), Pierre, Daniel (2), Sascha (8), Jerome (4), Florian (es fehlten: Mike verletzt, Simon C. verhindert)
Aus einer insgesamt, aber vor allem in der zweiten Hälfte, guten Mannschaftsleistung, ragten noch Bjarne und Sascha heraus.

Schiedsrichter: Hatten das schnelle Match jederzeit unter Kontrolle. Eine gute Spielleitung.

Vielen Dank Wolfgang am Tisch, Chriss und Philipp auf der Bank sowie allen die uns angefeuert haben.



WAZ, 11.10.2012





Michael Koobs

Spiel vom 29.09.2012

TV Schwitten 2 - bhc    24:24 (11:11)

Zunächst einmal, wir haben einen Punkt im Sauerland erkämpft !

Zum Spiel:
1.Halbzeit:
Schnell hatten wir uns auf die sehr defensive 3:2:1 Abwehr des Gegners eingestellt und konnten dann vor allem durch die gute Arbeit unserer 2 Kreisläufer einen kleinen Vorsprung herstellen. Ansonsten aber blieb unser Rückraum relativ blass und ließ die Lauffreudigkeit vermissen. In der Abwehr hatten wir gegen den sehr starken Mittelmann der Gastgeber auch rasch das richtige Rezept. Insgesamt hätten wir aber im Abwehrverband besser agieren müssen, um den Vorsprung von 4 Toren zu halten oder weiter auszubauen. Halbzeit: 11:11

2.Halbzeit:
Der Gegner kam gut vorbereitet aus der Kabine und ging schnell mit 2 Treffern in Führung. Wir taten uns im Angriff schwer. Viele technische Fehler, ungenügend abgeschlossene Tempoangriffe, halbherzig gespielte Auslösehandlungen waren die Gründe dafür, dass wir uns jedes Tor hart erarbeiten mussten, was wir aber mit großem Kampfgeist taten. In der Abwehr sorgte oft das - nicht erobern- des zweiten Balles und die gemächlichen Reaktionen gegen die einlaufenden Spieler für einfache Gegentore. Die wuchtig und präzise ausgeführten Freiwürfe des Gastgebers fanden ebenfalls oft den Weg über oder an unserer Abwehr vorbei ins Tor und hielten diesen somit immer im Spiel. Die letzten 2min. erinnerten an das vergangene Match, nur mit dem Unterschied, dass wir diesmal mit einem Punkt für unseren Kampf belohnt wurden. Endstand: 24:24

Fazit: Letzte Woche haben wir einen, bzw. zwei Punkte verloren. Gestern haben wir einen gewonnen ! Ich glaube nicht, dass dies noch vielen Mannschaften in Schwitten gelingen wird.

Gespielt haben: Tim, Daniel (1), Mike, Florian, Jan (6), Bjarne (2), Sascha (2), Dennis (4), Simon C. (3), Jerome (5), Pierre, Simon R. (1)
Neben dem starken Tim verdienen sich noch Jan, der in unserer Variante gegen die 3:2:1 Deckung wirklich super agierte, und Jerome, der 50 min. auf der Mittelposition alles gegeben hat, ein Sonderlob.

Schiedsrichter: Von der ersten bis zur letzten Minute absolut neutral, konsequent und mit gutem Auge. Ein einwandfreies Gespann.

Vielen Dank an Wolfgang am Tisch und allen Eltern und Fans die uns begleitet haben.



Michael Koobs

Spiel vom 24.09.2012

bhc - SG HC Dortmund-Süd    23:24 (9:15)

Zunächst einmal, großes Kompliment an Euch! Wie ihr euch nach dem teilweise 9 (!) Tore Rückstand wieder herangekämpft habt, das war toll !

Zum Spiel:
1.Halbzeit:
Nach dem Auslassen selbst klarster Torchancen ist es nicht verwunderlich, wenn der Gegner die Oberhand gewinnt. Im Angriff taten wir uns schwer, in der Abwehr bekamen wir die Rückraumspieler nicht in den Griff. Leichte Gegentore nach einfachen Kreuzbewegungen waren die Folge. Als wir uns dann endlich darauf eingestellt hatten, blieben die Außenspieler relativ unkontrolliert. Dies hatte zur Folge, dass wir mit 6 Toren Rückstand in die Pause gingen. Sehr Positiv zu bewerten ist es, dass wir größenteils die schnelle 1. und 2. Welle des Gastes unterbinden konnten. Halbzeit: 15:9

2. Halbzeit:
Nach den Umstellungen in der Abwehr, mehr Mut und Selbstvertrauen im Angriff schafften wir es tatsächlich uns langsam heranzukämpfen. Beim Stande von 22:22 hatten wir das Spiel eigentlich gedreht. Leider haben wir es in den letzten 2 Minuten nicht geschafft, trotz 23:22 Führung die Punkte in Bochum zu behalten. Endstand 23:24

Fazit: Eine großartige Moral meiner Mannschaft in der zweiten Halbzeit bescherte den Zuschauern ein spannendes Bezirksligaspiel, in dem wir nicht unbedingt als Verlierer hätten vom Platz gehen müssen.

Gespielt haben: Tim, Daniel (3), Florian, Mike (1), Simon R., Bjarne (7), Sascha, Simon C. (5), Jerome (5), Jan, Dennis (2), Pierre

Schiedsrichter: in der ersten Hälfte mit vielen Abstimmungsproblemen und teils nicht nachvollziehbaren Pfiffen, in der zweiten Halbzeit sicherer, konsequent und überzeugend.

Vielen Dank für die tolle Organisation des " Drumherums" an alle Beteiligten. Danke an Wolfgang für die Assistenz am Tisch und allen Zuschauern für das unermüdliche Anfeuern.



Michael Koobs

Spiel vom 16.09.2012

HC TuRa Bergkamen - bhc    22:26 (12:13)

Zunächst einmal, eine geschlossene Mannschaftsleistung hat uns diesen Sieg eingebracht.

Zum Spiel:
1. Halbzeit:
Nach dem obligatorischen Abtasten beider Mannschaften konnten wir uns durch gute Kombinationen und einige schöne Treffer von Außen auf 5 Tore absetzen. Die Abwehr stand nicht immer sicher und vor allem in der zweiten Hälfte dieser Halbzeit hatten wir einige Ballverluste in der Vorwärtsbewegung sowie ungenau abgeschlossene Angriffe, so dass der Gastgeber bis zur Halbzeit wieder aufschließen konnte. Halbzeit: 12:13

2. Halbzeit:
Anders als im letzten Spiel kamen wir diesmal hochkonzentriert aus der Kabine und forcierten das Tempo. Entschlossene Torabschlüsse aus dem gebunden Spiel (größenteils) gepaart mit einer guten 1. und 2. Welle führten schnell wieder zu einem 5-Tore Vorsprung. Die Abwehr vor einem starken Tim arbeitete konzentriert und aufmerksam. Leider kam gegen Ende der Partie eine unnötige Härte in das an sich eigentlich faire Spiel. Weil der Gastgeber in den letzten Minuten fast durchweg in Unterzahl spielen durfte, hätte das Ergebnis höher ausfallen müssen. Endstand: 22:26

Fazit: Auch harte Zweikämpfe gehören zum Handballsport, in diesem Spiel haben wir den Kampf angenommen und das Spiel verdient (auch nach Aussagen unseres Gegners) gewonnen.

Gespielt haben: Tim, Mike, Bjarne (10), Jerome (4), Florian, Dennis (2), Sascha (4), Simon C. (3), Pierre, Daniel (1), Jan (2)
Aus der guten Mannschaftsleistung ragten noch Tim und Bjarne heraus.

Schiedsrichter: in der ersten Halbzeit noch in der Findungsphase, in der zweiten Hälfte (vor allem gegen Ende des Spiels) sicher und konsequent auf beiden Seiten.

Vielen Dank an unseren Zeitnehmer Wolfgang und an alle die auf der Tribüne angefeuert haben.



Michael Koobs

Spiel vom 09.09.2012

RSV Altenbögge-Bönen - bhc    27:23 (8:9)

Zunächst einmal, so geht ein Spiel aus, wenn nicht alle Spieler 50min. konzentriert, engagiert mit dem Ball und miteinander arbeiten.

Zum Spiel:
1.Halbzeit:
Wenige druckvolle und durchdachte Aktionen im Angriff, Standhandball mit Ping-Pong Pässen über eine Viertelstunde sorgten dafür, dass wir früh in Rückstand geraten sind. Die Abwehr stand mit einem sehr guten Tim dahinter noch ganz passabel. Als wir dann endlich auch im Angriff dagegen gehalten haben, schafften wir es, den guten Gegner zu verunsichern und kamen zu schönen Treffern. Halbzeit: 8:9

2. Halbzeit:
Wir hatten uns viel vorgenommen, leider dies nicht umgesetzt. Viele Ballverluste durch schwache Anspiele, Torwurfversuche und technische Fehler im Angriff, fehlende Handlungsgeschwindigkeit und Bewegung in der Abwehr ermöglichten dem Gastgeber schnell davonzuziehen. Zwei Gegentore fielen sogar als wir in einer Überzahlsituation agierten! Positiv zu bewerten ist es, dass wir uns nicht aufgegeben haben und das Ergebnis erträglich gestalten konnten. Endstand: 27:23

Fazit: Gegen einen Gegner, der nur denkbar knapp die Oberligaqualifikation verpasst hat und sicherlich in dieser Liga weit oben mitspielen wird, haben wir gezeigt, dass wir mithalten können, leider nicht über 50min.

Schiedsrichter: Unauffälliges Gespann mit guter Spielleitung.

Gespielt haben:Tim, Jerome (5), Jan (1), Florian, Pierre, Simon C. (7), Bjarne (4), Daniel (1), Sascha (2), Mike, Dennis (3), Simon R.
Besonderes Lob geht an Simon C. und Tim.

Vielen Dank an unseren Zeitnehmer Wolfgang und an alle mitgereisten Fans.



Michael Koobs

Spiel vom 02.09.2012

bhc - RE Schwelm    20:18 (11:8)

Zunächst einmal, macht das bitte nicht die gesamte Saison über mit mir. Die vergebenen "völlig freien" Chancen lagen wohl in Summe, incl. 7m, so bei 7-8, gefühlt noch mehr.

Zum Spiel:
1.Halbzeit:
Gut das wir nicht die einzigen gewesen waren, die übernervös in das Spiel gegangen sind. Nach ca. 10min. stand es 3:1 für uns. Im Angriff viele vergebene Torgelegenheiten, in der Abwehr, vor allem außen, anfällig. So sah das aus. Gegen die 6:0 Deckung des Gegners taten wir uns im Spielaufbau schwer und erst als die Kombinationen etwas flüssiger wurden, wir gemerkt haben, dass es einfacher ist, aus dem Rückraum zu schießen als die Einläufer oder den Kreis anzuspielen, kamen wir zu unseren Treffern. Halbzeit: 11:8

2. Halbzeit:
Eine ausgeglichene Hälfte, in der wir sicherlich die besseren Torgelegenheiten hatten. Aber, siehe oben. Wir spielen uns wunderschön frei, stehlen in der Abwehr den Ball zum Tempogegenstoß und… verbaseln dann leider. So blieb das Spiel bis zum Schluss spannend. Ein ganz wichtiger gehaltener Ball beim Stand von 19:18, bei noch 1min. Spielzeit von Tim, im Gegenzug das 20:18 und wir hatten gewonnen. Endstand: 20:18

Ich glaube zum Start in diese Liga hatten wir uns das alle so gewünscht.

Gespielt haben:Tim, Simon R., Simon C. (7), Jerome (2), Jan (4), Mike, Florian, Dennis (1), Bjarne (2), Sascha (3), Pierre, Daniel (1)
Besonders starke Leistungen zeigten: Jan, Simon C. und Tim. Eine super Abwehrpartie lieferte Sascha.

Schiedsrichter: Musste alleine pfeifen, konnte nicht alles sehen, deshalb ok.

Vielen Dank an unseren Zeitnehmer Jürgen, allen Zuschauern und Helfern am gestrigen Sonntag.



Michael Koobs

Turnier vom 03.06.2012, Ausrichter: DJK Oespel-Kley

Oberliga-Qualifikation zur Saison 2012/13, Teil 2

Im zweiten Turnier trafen wir auf Oespel-Kley, Altenbögge-Bönen, Ferndorf und Schwelm. Zwei Mannschaften konnten das Ticket für die OL lösen, wir gehörten nicht dazu.

Gegen die sehr starken Mannschaften von Oespel und Ferndorf konnten wir nur teilweise mithalten. Gegen Bönen ( gegen die wir im ersten Turnier noch gewonnen hatten !) und Schwelm hatten wir sehr gute Chancen auf einen Sieg. Leider haben wir dies bei diesem Turnier nicht geschafft. Gründe dafür gab´ es viele, aber das werde wir intern besprechen.

Fazit:
Oespel und Ferndorf spielen zurecht nächstes Jahr in der Oberliga. Bönen und Schwelm treffen wir in der Bezirksliga wieder. Unser Minimalziel vor den Qualifikationsturnieren war das Erreichen der Kreisliga, nun ist es die Bezirksliga ! geworden. Darüber sind die Mannschaft, das Trainerteam und alle Beteiligten sehr glücklich.
Zumal der bhc die einzige mB-Jungenmannschaft aller 5 Bochumer Vereine stellt, die dies geschafft hat!!!

Wir hoffen, dass die Mannschaft die neue Herausforderung annimmt und auch schon in der Vorbereitung auf die neue Saison die am 25.06. beginnt, mit viel Engagement, Einsatzwillen, Freude und Leistungsbereitschaft startet.

Viele Dank an die Mannschaft für einen sehr erfolgreichen Saisonverlauf, Glückwunsch zum Aufstieg und viel Spaß in der Vorbereitung wünschen:

Michael Koobs und Sebastian Röhling

Hier einige Schnappschüsse.....



Michael Koobs

Turnier vom 20.05.2012, Ausrichter: RE Schwelm

Oberliga-Qualifikation zur Saison 2012/13, Teil 1

Ich möchte mich, auch im Namen von Sebastian, recht herzlich bei euch bedanken. Ihr habt ALLE heute, bis auf ein Spiel :, das zweite…. :-) wirklich alles gegeben. Trotz Krankheit und Verletzungen, trotz teilweise erheblicher individueller Überlegenheit einzelner Spieler der gegnerischen Mannschaften muss ich sagen, ihr habt den bhc würdig vertreten.

Dass es nicht einfach werden würde, war mir vorher klar, nach dem ersten Sieg, mit absoluter toller mannschaftlicher Geschlossenheit gegen Altenbögge-Bönen, reichte es bei den anderen Spielen gegen Ferndorf, Schwelm und den sehr starken Teams aus Oespel und Villigst-Ergste leider nicht ganz für einen Sieg, aber - ihr habt gesehen: wir sind nicht abgeschossen worden, sondern auch gegen diese Mannschaften kann man Tore werfen und verteidigen, wenn man will :-)

Vielen Dank: Sascha, Bjarne, Simon R., Simon C., Jerome, Jan, Florian, Daniel, Tim, Christian, Mike, Pierre.

Besonders gefallen hat mir die Leistung von Jerome, Daniel, Simon C. und Bjarne (trotz Husten und Fußverletzung !) Besonders loben möchte ich Sascha, der eigentlich mit diesem Husten ins Bett gehört, aber sich trotzdem durchgequält hat. Super….! und meinen Co- Coach Seppl………danke Dir….!

Herzlichen Dank auch an alle Eltern, Freund/e/innen, unserem Präsi Mike, Lele und Helmut (schön, dass ihr da gewesen seid), dem ruhenden Pol, Zeitnehmer und Sekretär Wolfgang und allen die mitgemacht haben, heute.



Michael Koobs

"Survival"-Turnier in Borken 16./17.05.2012

Bericht der Borkener Zeitung vom 18.5.2012 (Bericht v. Dirk Rodenbusch)
BORKEN. "So eine kalte Nacht haben unsere Zeltgäste noch nie verbracht. Wir mussten morgens das Eis von den Tischen wischen!" So die Aussage von Detlef Kortstegge, einer der unzähligen (langjährigen) Helfer beim traditionellen Himmelfahrtsturnier des TV Borken. "Unter Null" war in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag angesagt und da war es kein Wunder, dass viele junge Handballer und Handballerinnen dem großen Turnier im wahrsten Sinne des Wortes "entgegen bibberten". Um so heißer ging es dann bei herrlichem Frühlingswetter am Wettkampftag auf den insgesamt neun Kleinfeldern im Borkener Stadion "Im Trier" zur Sache. Knapp hundert Mannschaften aus 30 Vereinen kämpften in den verschiedenen Altersklassen um Siege und Platzierungen


Gut gelaunt trafen wir nach und nach am Mittwoch in Borken ein. Zelte aufbauen, Pölen, gemeinsames Essen, Diskobesuch und mit viel Spaß und Vorfreude auf das Turnier verbrachten wir den gemeinsamen Abend. (Über die Nacht schreibe ich nichts, in dem Zeitungsartikel ist alles gesagt :-) :-), ich habe gefroren :-))

Die männl. B-Jugend traf am Donnerstag in der Vorrunde auf Brühl, Wesel, Westerholt und den Gastgeber aus Borken. Nach vier sehr erfolgreichen Spielen und einer knappen Niederlage standen wir im Halbfinale gegen den Bezirksligisten aus Brechten.

Nun, manchmal reichen 2 min aus, um ein Finale zu verschenken. Ich meine damit die letzten 2 min in diesem Halbfinale, wir führten mit 2 Toren 2min vor dem Spielende und schafften es wirklich, diesen Vorsprung noch zu verdaddeln. Am Ende stand ein Unentschieden und damit verbunden, ein 7m-Werfen, welches wir leider nicht für uns entscheiden konnten.

Beim anschließenden Spiel um den 3 Platz, ohne Schiedsrichter mit vermeintlich angetrunkenen und brutal agierenden Gegnern aus Brühl ging es nach 5min nur noch darum: "Bitte keine Verletzungen riskieren"! So blieb uns am Ende der vierte Platz, ( Brechten wurde Turniersieger !)

Alles in allem war ich mit der Leistung sehr zufrieden und hoffe, dass es allen Spielern, besonders den schon angeschlagenen, Jerome, Daniel, Mike und Sascha gut geht und wir morgen eine schöne Quali spielen können.

Besonderer Dank geht an Martina Wetzel für ihren tollen Einsatz, die Unterstützung und das gute Essen :-). Danke !

Und hier einige Schnappschüsse...



Sebastian Röhling

Vorrunde: 22.04.; Endrunde: 29.04.2012

Bezirksliga-Qualifikation zur Saison 2012/13

Bezirksliga 2012 /2013, wir sind sicher dabei !!!

Einig waren wir uns: beim Vorrundenturnier in Haltern wollten wir von den teilnehmenden vier Mannschaften unbedingt unter die ersten Zwei kommen, damit wir uns das leidige Kreisligaqualifizierungsturnier am 12.05. ersparen konnten. Nach einem Sieg gegen Haltern und TV Gladbeck erreichten wir trotz der klaren Niederlage gegen Hattingen mit etwas Glück den zweiten Platz, der sowohl den sicheren Verbleib in der Kreisliga sowie die Teilnahme am Endrundenturnier für die Bezirksliga bedeutete.

Nachdem die Mannschaften für die Endrunde feststanden - Hattingen, VFL Gladbeck, Schalke, HSC Recklinghausen, Rauxel-Schwerin und wir -, besprachen wir uns in einer Mannschaftsitzung und waren uns auch hier einig, dass der dritte Platz, der die direkte Qualifikation für die Bezirksliga bedeuten würde, in erreichbarer Nähe lag. Oder, wie Michael das ausdrückt, "die Gefahr, nächstes Jahr in der Bezirksliga zu spielen", besteht :-), und so gingen wir die Sache auch an!

Die Mannschaft um Sebastian (Michael war leider privat verhindert) bestritt an diesem Sonntag ihr erstes Spiel (gegen den später ungeschlagenen Ersten aus Hattingen) müde, unaufmerksam und lethargisch. Dann raffte sie sich jedoch beispielhaft zusammen und absolvierte danach durch eine tolle mannschaftliche Geschlossenheit und einen Kampfes- und Siegeswillen, der die gesamte Halle (nach dem ersten Auftritt) sichtlich überraschte, vier hervorragende Spiele. Und erreichte so nach Siegen gegen Schalke, Recklinghausen, Rauxel und Gladbeck einen grandiosen - von uns (ehrlich) nicht erwarteten - zweiten Platz, und spielt damit sicher nächstes Jahr in der Bezirksliga (als erste männl. Jugendmannschaft des bhc überhaupt !).

Doch damit nicht genug!! Der zweite Platz berechtigt auch dazu, an der Oberligaqualifikation, die in zwei Turnieren am 20.05. und am 03.06. ausgespielt werden, teilzunehmen. Nun, um es allen klarzumachen, das ist jetzt Champions League. In der Oberliga spielen Mannschaften wie: TBV Lemgo, Nettelstedt, Minden oder auch OSC Dortmund, Eintracht Hagen, Ferndorf, TuRa Bergkamen usw. Also schon klangvolle Namen und große Vereine. Darüber, dass der bhc hier anklopfen darf, freuen wir uns alle riesig.

Es ist eine große Freude, an so einer Qualifikation teilzunehmen. Auch hierzu werden wir uns in den nächsten Tagen besprechen, und die Marschroute abstimmen.

Abschließend sei gesagt, dass die Trainer nie daran gezweifelt und damit gerechnet haben, dass die Mannschaft über die Quali-Turniere an der Bezirksliga teilnehmen kann. Die Mannschaft hat in den vergangenen 6 Monaten unglaublich gearbeitet, viele Defizite in kürzester Zeit abgestellt, war immer sehr engagiert und lernbereit.

Wir sind auf dem richtigen Weg, aber eben noch auf dem Weg. Was eine Teilnahme in der Bezirksliga bedeutet, (Zusatzaufwand für die Eltern, absoluter mannschaftlicher Zusammenhalt usw.), das werden wir zu einem späteren Zeitpunkt noch genau erläutern. Ab der Bezirksliga beginnt der Leistungsbereich in unserer Sportart, dem müssen, wollen und werden wir uns stellen.

Im Augenblick herrscht - zurecht - große Freude und wir können sehr stolz sein auf das, was die Mannschaft um: Tim, Simon C., Simon R., Mike, Florian, Daniel, Pierre, Christian, Bjarne, Sascha, Jerome, Jan, Phillip und z.T. Robin in dieser Saison bereits erreicht hat.

Danke an alle, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Viele Grüße, Michael Koobs und Sebastian Röhling

Hier einige Schnappschüsse....



Hier auch die Artikel aus dem Stadtspiegel BO-Ost und der WAZ:

Stadtspiegel BO-Ost, 06.06.2012

WAZ, 13.06.2012






----------------------------------------------------------------
© bochumer handball club