männl. B-Jugend

Berichte der Saison 2008/09

Michel Meltzer

Spiel vom 01.03.2009

HSC Haltern-Sythen 2 - JSG Bo    30:30 (16:16)

Wie im Hinspiel sollte auch dieses Spiel ein sehr spannendes Spiel werden. Hier trafen zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegeneinander an. Im Vergleich zu vielen anderen Spielen waren wir sehr schnell im Spiel. Sowohl die Deckungsarbeit als auch der Angriff konnte gefallen. Doch mit fortlaufender Spielzeit wurde die Deckungsarbeit mehr und mehr eingestellt, und zwar von beiden Seiten. So entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, ohne das sich eine Mannschaft je um mehr als 2 Tore absetzen konnte.

Zur Halbzeit stand es 16:16! Trotz mahnender Worte des Trainers die Deckungsarbeit zu verbessern, konnten wir dies 48 min. des Spiels nicht umsetzen. Ausgerechnet 5 min. vor Ende legten wir eine Schwächephase ein, in der wir unsere beiden Tore Vorsprung einbüßten und sogar mit 2 Toren in Rückstand gingen.

Der perfekte Zeitpunkt für ein Timeout. Die Deckung wurde für die letzten 2 min. auf ein 3:3 System umgestellt. Die Halterner wurden nervös und verloren den Ball, was wir zu einem schnellen Tor nutzten. Auch der nächste Angriff des Gegners konnte durch eine super Deckung so gehindert werden, dass der Abschluss vergeben wurde und wir erneut ein schnelles Tor zum Ausgleich machen konnten. In den letzten 30 sek. wollte Haltern, den sicher geglaubten Sieg noch holen. Der Wurf erfolgte nach 15 sek. und ging knapp über das Tor. Unglaublich schnell versuchten die Jungs die letzte Chance zu nutzen um vielleicht noch beide Punkte zu holen. Ein Angriff über die Linkeseite, der zum sichern Siegestor geführt hätte, wurde uns dann jedoch leider vom, in dieser Situation überforderten, Jungschiri ungerechtfertigt abgepfiffen.

Fazit: Punkt geholt, oder Punkt verloren? Ich würde sagen, eher Ersteres wenn man das gesamte Spiel betrachtet.



Michel Meltzer

Spiel vom 08.02.2009

JSG Bo - SV Teut. Riemke    18:39 (8:16)

An diesem Wochenende mussten wir eine klare Niederlage hinnehmen. Gegen Riemke traten wir zwar mit einer vollen Bank an, doch gegen sowohl körperlich, als auch individuell überlegende Gegner konnten wir das Spiel nur in den ersten Minuten offen gestalten. Nach 10 min. hatte sich Riemke auf unser Spiel eingestellt und kam zu leichten Toren. Unsere Angriffsleistung konnte trotz weniger als 20 Toren im Spiel gefallen, doch die Deckung machte es den Gegenspielern zu einfach.

Positiv ist überdies hinaus zu bemerken, dass wir trotz frühen Rückstand uns nie aufgaben, unsere feinen Kombinationen spielten und auch kein "Anmeckern" untereinander stattfand. So konnten wir das Spiel trotz vieler Gegentore würdevoll zu ende bringen.



Michel Meltzer

Spiel vom 25.01.2009

JSG Bo - TV Gladbeck    24:25 (9:11)

24:25 sagt eigentlich schon alles. Hier trafen zwei Mannschaften aufeinander die absolut gleichwertig waren. Mal wieder ohne Schiri ausgestattet, traten wir das Spiel an, wobei ein Lob an den Gladbecker Jungschiri ausgesprochen werden muss (trotz 4. Gelberkarte gegen Gladbeck).

Aufgrund von einer sehr guten Deckungsarbeit und einem galaktisch guten Torhüter Max konnten wir das Spiel von der ersten bis zur letzten Sekunde offen gestalten. Die Gladbecker durch ihr Tempohandball und wir durch unsere schönen Kombinationen kamen zu zum Teil herrlichen Toren, die alle Zuschauer begeisterten. Der Trainer wollte eine konsequente Deckungsarbeit und einen ruhigen Angriff sehen und bis auf wenige Ausnahmen wurden diese Vorgaben umgesetzt, so dass diese so knappe Niederlage weder dem Trainer noch der Mannschaft wirklich wehgetan hat.

Ein dickes Lob an alle Beteiligten und auf zum ersten Sieg 2009 am nächsten Wochenende!



Michel Meltzer

Spiel vom 11.01.2009

JSG Bo - Waltroper HV    19:26 (11:12)

Einen guten Start ins neue Handballjahr legten unsere Jungs gegen Waltrop hin, auch wenn am Ende eine unglückliche Niederlage stand. Der spielerische Leistungsstand unserer Jungs zeigt ganz klar nach oben. Es werden schöne Kombinationen gespielt und die jedes Tor erspielt. In diesem Spiel reichte dies leider nur bis zur 40 min.. Danach kamen Ungenauigkeiten ins Spiel, die den Gegner auf die Gewinnerstraße brachte. Auch wenn wir keine Punkte mitnehmen konnten, haben wir durch dieses Spiel bei unseren Zuschauern punkten können.



Michel Meltzer

Spiel vom 13.11.2008

PSV Gelsenkirchen - JSG Bo    17:24 (9:11)

Das ganz normale Chaos. So ging das letzte Spiel des Jahres los. Erst keine Trikots und Spielerpässe, kein Problem für uns, das bekommen wir doch noch organisiert. Dann kein Schiri da. Auch das kann uns nicht aufhalten. So wird halt ein Ersatzschiri benannt und schon kann das Spiel losgehen. Ja, gespielt haben wir und das sogar sehr gut!

Die Trainingseinheiten in den letzten beiden Wochen zeigten Erfolg. Insbesondere die Deckungsarbeit war über weite Strecken sehr gut. Es wurde geredet und für einander gearbeitet. Ein ganz dickes Lob an alle. Der Angriff musste zwar mit dem rutschigen Boden zurechtkommen, aber durch gute Einzelaktionen konnten wir die entscheidenden Tore machen. Insgesamt überzeugten wir durch eine gute Mischung aus Kombinationen und 1 gegen 1 Aktionen. Der Gegner konnte fast nur durch Würfe aus der zweiten Reihe zum Erfolg kommen und dort konnten sich oftmals unsere Torhüter, hier insbesondere Mattis, auszeichnen. So konnten wir uns ab Beginn der 2. Halbzeit Tor für Tor absetzen und kamen zu unseren verdienten Sieg. Ein kleines Extralob für die beiden Alex´s, dem einen für die Abwehrleistung und dem anderen für seine schönen Tore.

Das „Jahresfazit“ endet, obwohl einige Spiele unglücklich verloren wurde, somit auch positiv. Wir haben 4 neue Spieler aufgenommen und zeigen doch langsam aber sicher eine Steigerung in der Deckungsarbeit. Der Angriff war eigentlich noch nie unsere Schwachstelle und in der Zwischenzeit verteilen wir unsere Tore doch meist auf (fast) alle Spieler, was uns sicherlich in der Zukunft noch stärker machen wird. Also Jungs: Weiter so und wir singen humba, humba tätare...
Der Trainer



Andreas Stegemann

Spiel vom 29.11.2008

VfL Gladbeck 2 - JSG Bo    28:24 (15:15)

Unnötige Niederlage !!

Über weite Strecken konnten unsere Jungs das Spiel ausgeglichen halten. Nach schneller 3 Tore Führung kamen die Gladbecker wieder auf - nun ging es munter hin und her bis zum 15:15 Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte agierte die Abwehr besser - leider ließ die eigene Trefferquote mehr und mehr nach. Kurz vor Ende stand es dann 24:24 - und nun ging im Angriff nichts mehr - wie gelähmt fingen die Jungs sich 4 Treffer nacheinander. Endstand 28:24.

Die JSG hat sich diesmal selber geschlagen !!!

Gespielt haben : Lukas, Dimitri, Alex, Simon, Marvin R., Hans, Alex, Benny, Fabian, Marvin A., Mattis



Michael Meltzer

Spiel vom 15.11.2008

JSG Bo - HSG Haltern-Sythen 2    21:21 (11:9)

Kein Spiel für schwache Nerven. Gegen die zweite Mannschaft von Haltern Sythen ging es Samstag um wichtige Punkte. Mit einer vollen Bank gingen wir ins Spiel und übernahmen auch gleich die Initative. Stets mit 2 bis 3 Toren führend kontrollierten wir das Spiel, doch die entscheidenen Tore zur bereits frühren Vorentscheidung wollten nicht fallen. Stattdessen ließen wir die Rückraumschützen der Gegner immer mehr ins Spiel kommen.

Mit einem Vorsprung von 2 Toren ging es in die Pause. Dort wurde das Problem mit den freien Schüssen aus der zweiten Reihe angesprochen und Besserung versprochen. Leider konnten wir unseren Worten keine Taten folgen lassen. So blieb das Spiel stets hoffen. 5 Minuten vor Ende lagen wir mit 2 Toren vor, doch dann gelang uns nichts mehr. Haltern nutze die Chance und machte 3 Tore in Folge. Noch 30 Sekunden zu spielen. Wir kommen in den Angriff, versuchen über Halblinks zum Erfolg zu kommen, werden jedoch durch ein Foul gestoppt.

Noch 10 Sekunden, der Ball wird zu Benny gespielt, der umkurvt den Block und wirft aus gut 8 Metern. Noch 4 Sekunden und der Torhüter berührt den Ball, kann ihn jedoch nicht festhalten und der Ball drudelt ins Tor. So bleibt ein Punkt in Bochum. Ein Erfolg... oder doch ein verlorener Punkt? Das Glas ist halbvoll: Also, ein Spiel für die Zuschauer und ein gewonner Punkt!

Im Anschluss ging es dann zu unserem neuen Sponsor, dem Eiscafe Tiziano, und nach dem Eisbecher war der Frust auch schon (fast) wieder vergessen. Hier nochmals ein Dankeschön an die Familie Da Col für die finanzielle Unterstützung und den gesponserten Frustbewältiger am Samstagabend.



Michael Meltzer

Spiel vom 09.11.2008

SV Teut. Riemke - JSG Bo    32:12 (17:6)

Am Wochenende ging es gegen unseren Lokalrivalen Riemke mit einem vollen Kader und hoch motiviert. Die Vorgaben: Hinten dicht stehen und vorne lange spielen, wurden weitestgehend eingehalten. Insbesondere in der Anfangsphase stellten wir Riemke damit auf eine harte Probe, die so lange für jedes Tor kämpfen mussten.

Im Angriff überzeugten wir durch gute Einzelaktionen, aber auch durch tolle Anspiele an den Kreis. Doch nach etwa 15 min. stellte sich der Gegner besser auf uns ein und wir verloren die ruhige sichere Spielweise. So zog Riemke Tor für Tor weg. Nachdem der Gegner die Kreisanspiele geschickt verhinderte und selbst so schnell zu seinen Tor kam, konnte sie sich bis zur Halbzeit mit 11 Toren absetzen.

Die zweite Halbzeit lief wie die erste, wir versuchten unser bestes: nicht abgeschlachtet zu werden und gleichzeitig noch eigene Akzente zu setzen. Hierbei zeigten sich die guten spielerischen Ansätze unserer Spieler, die immer öfter zu guten Eins gegen Eins Situationen kamen. Auch wenn wir am Ende verdient mit 32:12 verloren, bin ich auf die Spieler stolz. Wir spielen von Spiel zu Spiel besser zusammen und lassen uns auch in so brisanten Spielen nicht vom Gegner provozieren (was man nicht von allen Gegner behaupten konnte).

Also auf zu den nächsten Spielen, von denen wir sicherlich das ein oder andere gewinnen werden!



Michael Meltzer

Spiel vom 26.10.2008

JSG Bo - HSG Rauxel-Schwerin    18:28 (10:15)

Gegen echte Riesen aus Rauxel Schwerin gingen unsere Jungs mit voller Motivation ans Werk. Wie vom Trainer angekündigt, bedeutet Größe nicht gleich Geschwindigkeit. Dies galt zumindest für die Deckung der Gäste. Durch gute 1:1 Aktionen kamen die Jungs zu wirklich schönen Torerfolgen. In der Abwehr hatten wir so unsere Probleme. Die Werfer aus dem Rückraum bekamen wir nicht unter Kontrolle, da wir sie nicht früh genug angriffen und sie so frei aus gefühlten 3,5 m Höhe zum Wurf kamen. Bis 5 Minuten vor der Halbzeitpause konnten wir das Spiel noch offen gestalten. Erst ab da zogen die Gegner auf 5 Tore davon.

Den Start der 2. Halbzeit verschliefen wir auch noch, so dass es nach 5 Minuten in der 2. Halbzeit bereits 11:19 stand. Nach der frühen Auszeit und einer kleinen Ansprache vom Trainer, kam die Mannschaft endlich auch in der 2. Halbzeit an und wir konnten das Spiel mit Anstand und Würde zu Ende führen. Der Gegner gewann das Spiel mit 10 Toren Abstand etwas zu hoch (Gründe siehe oben), doch die schönsten Tore haben wir gemacht!!!

Und noch etwas Positives: Eine Auswechselbank mit 5 Spielern wünschen wir uns für die restliche Saison, dann können wir noch mehr auf Tempo spielen und werden so noch leichter das ein oder andere Spiel gewinnen.



Michael Meltzer

Spiel vom 14.09.2008

Waltroper HV - JSG Bo    30:20 (14:11)

Eine spannende 1. Halbzeit zwischen zwei gleichwertigen Mannschaften konnten die Zuschauer in Waltrop am Sonntag Mittag sehen. Zum Teil sehr schöne Spielzüge von unseren Jungs führten ein ums andere Mal zu Toren. Leider zeigte unsere Abwehrreihen einige Lücken auf, die nicht nur durch den massigen Kreisläufer zu erklären waren. Zwei starke Halbspieler in den Reihen von Waltrop ließen die Mannschaft stets im Spiel bleiben, so dass wir einem 2 Tore Rückstand hinterher liefen.

Die 2. Halbzeit zeigte unsere wahre Schwäche auf. KONDITION! Nach etwa 10 min. in eben dieser Halbzeit häuften sich die Fehlpässe und allgemeinen Unkonzentriertheiten, die Waltrop eiskalt ausnutzte. So kam es wie es kommen musste. Trotz guter Leistung verloren wir am Ende verdient mit 10 Toren Abstand. Also, auf geht es zu eine paar Konditionseinheiten, damit wir das Rückspiel locker gewinnen können.



Mike Degen

Spiel vom 07.09.2008

JSG Bo - PSV Gelsenkirchen    23:13 (10:5)

Gegen eine noch im Aufbau befindliche Truppe aus 92ern und 93ern setzten wir uns nach ca. 15 Minuten Abtasten Tor für Tor ab. Kamen wir am Anfang viel am Kreis über Simon zum Torerfolg, setzte sich nun unsere mannschaftliche Geschlossenheit durch.

Vor allem in der Abwehr beherrschten wir nun die doch sehr statisch und technisch unsauber spielenden Gäste klar. Den Rest besorgte Mattis im Tor, der in seinem ersten Pflichtspiel für die JSG eine blitzsaubere Leistung bot.

Im Angriff legten wir das Spiel breit an und konnten dadurch immer wieder kleine Lücken schaffen und nutzen. Gerade hier hätten wir jedoch durch ein wenig mehr Geduld effektiver sein können. So mussten wir unsere Tore mit großem körperlichem Aufwand geradezu erarbeiten.

Doch tat dies der Freude um das gute Spiel und den ersten Erfolg keinen Abbruch.

Mein Glückwunsch gilt:
Mattis, Benni, Simon R., Simon W., Marvin A., Marvin R., Fabian, Lukas und Alex A.









----------------------------------------------------------------
© bochumer handball club