Berichte der Saison 2002/03



Helmut Reimus

Spiel vom 22.03.2003

VfL Hüls - bhc       22:14 (12:4)

Es spielten: Lennert Altscher (1), André Glowacz (5), Jan Helm (6), Adalbert Jaromin (1), Julian Kaupen (1), Leonhard Thömmes, David Uhe.

Auch im letzten Spiel der Saison 2002/03 war unserer B-Jugend kein Sieg vergönnt. Wieder mussten wir mit dem Verletztenpech hadern. Diesmal fielen drei Rückraumspieler aus (Björn, Christoph, Mathias). Dieser Ausfall konnte nicht kompensiert werden. Wieder spielten wir mit einer anderen Aufstellung.

Ohne Auswechselspieler mussten sich die verbliebenen B-Jugendlichen in der ersten Halbzeit erst an die ungewohnten Positionen gewöhnen. So gerieten wir in einen 12:4 - Rückstand zur Halbzeit. In der zweiten Halbzeit wurden die Hülser niedergekämpft. Unsere Spieler hatten sich an die ungewohnten Positionen gewöhnt. So erreichten wir ein Unentschieden (10:10) und dies ohne Auswechselspieler.

Unserem Spiel setzte Jan den Stempel auf. Dies äussert sich auch in den von ihm geworfenen 6 Toren. Oftmals war er nur durch Foulspiel zu bremsen. Die dadurch fälligen 7-Meter-Strafwürfe verwandelte André sicher. Lennart setzte von der ungewohnten Mittelposition seine Mitspieler gut ein. Adi ackerte erst am Kreis, später im Rückraum. Von dort setzte er André am Kreis gut ein, der damit auch zu einigen Toren kam. Das "Geburtstagskind" Julian spielte wie gewohnt gur, wurde aber leider bei seinen schnellen Gegestößen oftmals freistehend übersehen. Leonhard scheiterte am guten Torwart der Hülser, war aber in der Abwehrbewegung hellwach und fing unter anderem 3 Tempogegenstöße ab. David hielt nicht nur was zu halten war, sondern meisterte auch einige "Unhaltbare".

Fazit des Spiels:
Auf Grund der ersten Halbzeit leider verloren.


Helmut Reimus

Spiel vom 16.03.2003

bhc - SV Herbede       13:20 (7:12)

Es spielten: Lennert Altscher (2), Björn Backhaus (1), Andre Glowacz, Jan Helm (2), Adalbert Jaromin, Julian Kaupen (3), Christoph Schabronath (5), Mathias Steckel, Leonhard Thömmes, David Uhe.

In einem offen gestaltetem Spiel zogen wir wieder einmal den Kürzeren. Nach dem deutlichem Sieg in der Hinrunde waren wir doch über die spielstarke Herbeder Mannschaft erstaunt. Abstimmungsporobleme in der Abwehr brachten uns in der ersten Halbzeit deutlich in Rückstand. Das feste Vorhaben aus der Halbzeit es in der zweiten Halbzeit besser zu machen wurde zu Beginn gut umgesetzt. Die Abwehr arbeitete gut und dadurch wurden viele Bälle erkämpft. Nachdem aber drei klare Torchancen in Folge vergeben und zwei Tore wegen angeblich Betreten des Kreises nicht gegeben wurden, kam das Zitterhändchen zurück. Insgesamt ein verdienster Sieg des SV Herbede.


Helmut Reimus

Spiel vom 09.03.2003

HSG DJK Rauxel-Schwerin - bhc       22:15 (8:6)

Es spielten: Lennert Altscher (1), Björn Backhaus (3), Andre Glowacz (2), Jan Helm (1), Adalbert Jaromin (6), Julian Kaupen, Mathias Steckel (2), Leonhard Thömmes, David Uhe.

Der Versuch ohne Abwehr zu spielen ging schief. Es war absolut keine Gegenwehr zu erkennen. Schlafwagenhandball! Nach verschlafenem Beginn der zweiten Halbzeit (7 Tore Rückstand) kämpften wir uns bis auf 3 Tore heran. Doch dann brachten uns Unkonzentriertheiten (dumme Abspiele, nicht Fangen des Balles, Verlieren des Balles ohne Bedrängnis, ... ) endgültig auf die Verliererstrasse.

Dies war das schlechteste Spiel, was wir in dieser Saison abgeliefert haben.


Helmut Reimus

Spiel vom 02.03.2003

bhc - SV Westerholt       11:20 (7:12)

Es spielten: Lennart Altscher, Björn Backhaus (5), André Glowacz, Adalbert Jaromin (4), Julian Kaupen (1), Leonhard Thömmes (1), David Uhe.

Wieder einmal die schlechte Nachricht vor dem Spiel: Christoph, Jan und Mathias krank. Das bedeutete, ohne Auswechselspieler gegen den Tabellenführer anzutreten. Doch unsere Mannschaft kämpfte hervorragend. Bis zum 10 : 14 wurde der Torabstand gegen eine gute Westerholter Mannschaft noch in Maßen gehalten. Doch dann machten sich die fehlenden Auswechselspieler bemerkbar. Die fehlende Kondition führte zu Abspielfehlern.

Trotzdem waren gute Ansätze zu sehen. Da heute von allen Positionen der Kreisläufer gesehen und angespielt wurde, mussten die Westerholter ihre offensive Abwehr zurückziehen und in eine defensive Variante wechseln.

Sonstige Besonderheiten:
Björn heute im Angriff (da müssen wir noch an der Kondition arbeiten).
David heute im Tor (Nachdem die Nervosität abgelegt war, eine gute Partie).


Helmut Reimus

Spiel vom 16.02.2003

bhc - DSC Wanne-Eickel       15:22 (9:10)

Es spielten: Lennert Altscher (1), Björn Backhaus, André Glowacz (3), Jan Helm (1), Adalbert Jaromin (3), Julian Kaupen (4), Mathias Steckel (2), Leonhard Thömmes (1).

Hiobsbotschaft vor Beginn des Spiels. Christoph und David krank, Lennart und Andre angeschlagen. So verlieft auch das Spiel. Die Gedanken waren wohl bloß bei den Kranken. Die Mannschaft spielte wie gelähmt. Es war kein Aufbäumen zu bemerken.
In der ersten Halbzeit wurden unsere Jungs nach dem Team-Time-Out noch einmal wach und kamen nach einem 4-Tore-Rückstand bis zur Halbzeit bis auf ein Tor heran. Doch in der zweiten Halbzeit lief nichts mehr zusammen. Im Angriff wurde zu früh abgeschlossen, in der Abwehr war keine Bewegung. So konnte der Gegner ohne Behinderung aus 8 Metern abschliessen. Björn im Tor war machtlos. Insgesamt ein verdienster Sieg der Mannschaft aus Wanne-Eickel.
Hey Leute, wir können auch ohne Christoph gewinnen.


Helmut Reimus

Spiel vom 10.02.2003

TV Wattenscheid 01 - bhc       21:14 (11:7)

Es spielten: Lennart Altscher, Björn Backhaus, Andre Glowacz (1), Jan Helm (1), Adalbert Jaromin (1), Julian Kaupen (2), Christoph Schabronath (7), Mathias Steckel (1), Leonhard Thömmes (1), David Uhe.

Die erste Halbzeit wurde in der Abwehr verschlafen. Björn im Tor wurde allein gelassen, keine Bewegung war in unserem Spiel. Im Angriff wurde zu schnell abgeschlossen.

In der Pause gab es dafür die notwendige Ansprache. Wie gewandelt trat die Mannschaft auf das Spielfeld. Innerhalb von 10 Minuten wurde der 4-Tore-Rückstand in eine Führung umgewandelt.

Doch dann hatte der angesetzte Schiedsrichter noch eine alte Rechnung mit dem bhc zu begleichen. Da gab es vor 2 Wochen eine rüde Auseinandersetzung während eines Spiel der 1. Herren....  Ab diesem Zeitpunkt hatten unsere B-Jugendlichen nicht mehr den Hauch einer Chance, überwiegend wurde in eine Richtung gepfiffen. Unsere Mannschaft stand fast nur noch in Unterzahl auf dem Feld.

So brachten die Jungs das ungleiche Spiel mit Anstand über die Zeit. Meine Hochachtung!!


Helmut Reimus

Spiel vom 26.01.2003

VfL Gladbeck - bhc       31:21 (12:8)

Es spielten: Lennert Altscher (2), Björn Backhaus, Andre Glowacz (3), Jan Helm (1), Adalbert Jaromin (3), Julian Kaupen (4), Christoph Schabronath (5), Mathias Steckel, Leonhard Thömmes (2), David Uhe (1).

Gegen die stark körperbetont spielende Gladbecker Mannschaft (6 * 2 Min., 1 rote Karte) hatte unsere B-Jugend keine Chance. Trotzdem kämpften sie bis zur letzten Minute. So wurde das Spiel bis Mitte der zweiten Halbzeit offen gestaltet. Danach setzten sich die körperlich überlegenden Gladbeck ab und gewannen letztendlich zu hoch (So auch die Aussage einiger Gladbecker Zuschauer).
Am heutigen Tag ragte unser Torhüter Björn Backhaus heraus. In dem schnellen Spiel lies er teilweise die Angreifer verzweifeln und sorgte dafür, dass der Torabstand nicht zu hoch wurde. Christoph Schabronath dirigierte das Spiel. Die Aussenspieler nutzten ihre Chancen. Julian Kaupen verwandelte 3 Mal eiskalt vom 7-Meter-Punkt.
Insgesamt gibt es noch viel zu erarbeiten; doch der Kampfgeist stimmt.


Helmut Reimus

Spiel vom 12.01.2003

bhc - Waltroper HV       13:18 (6:7)

Es spielten: Lennert Altscher (1), Björn Backhaus, Andre Glowacz (3), Jan Helm (1), Julian Kaupen (2), Mathias Steckel (4), Leonhard Th*ouml;mmes (1), David Uhe (1).

Schlechte Nachricht schon vor Beginn des Spiels: Christoph Schabronath und Adalbert (Adi) Jaromin können wegen Krankeheit bzw. Verletzung nicht spielen. Doch was Andre, Björn, David, Jan, Julian, Lennert, Leonhard und Mathias dann zeigten, setzte auch die Zuschauer in Erstaunen. Bis Mitte der zweiten Halbzeit wurde das Spiel offen gestaltet. Alle Feldspieler reihten sich in den Torreigen ein. Björn hielt mehr als eigentlich zu Halten war. Doch der großartige Kampfgeist kostete viel Kraft und wurde nicht belohnt. So wurde das Spiel zum Ende durch die größere Zahl der Auswechselspieler auf Seiten von Waltrop entschieden. Neu war, dass alle Spieler auf wechselnden, ungewohnten Positionen eingesetzt wurden. Dieses Konzept des neuen Trainers Helmut Reimus, der den aus beruflichen Gründen scheidenden "alten" Trainer Benjamin Rieck ablöste, wurde bravorös umgesetzt. So war der Angriff für die Waltroper Abwehr nur schwer auszurechnen.
Insgesamt ein Klasse Spiel unserer Mannschaft, dass leider zum Ende hin zu deutlich verloren ging.


Benjamin Rieck

Spiel vom 29.11.2002

bhc - VfL Hüls       15:11 (5:3)

In einem guten Spiel siegte unsere B-Jugend verdient mit 15:11. Eine geschlossene Mannschaftsleistung garantierte den Erfolg. Von allen Positionen wurden Tore erzielt, sodass der Angriff für den Gegner nur schwer auszurechnen war. Die Abwehr ließ nur 11 Tore zu.


Benjamin Rieck

Spiel vom 23.11.2002

bhc - HSG DJK Rauxel-Schwerin       17:11

Nach der letzten Niederlage wollten die B-Jugendlichen am Sonntag unbedingt wieder als Sieger vom Platz gehen. Zudem kam ein direkter Tabellennachbar aus Castrop-Rauxel an die Dördelstr. und man mußte gewinnen um den Anschluß an die oberen Tabellenränge nicht zu verlieren. Leo Thoemmes war zum ersten Mal, nach seiner Handverletzung, wieder im Team.

Das Spiel begann sehr gut für unsere Mannschaft. Die B-Jugend spielte im Angriff sehr konzentriert, ließ aber in der ersten Halbzeit durch Abwehrfehler zu viele Tore zu. In der zweiten Halbzeit wurde die Abwehr umgestellt auf 3:3 und man konnte sich so hinten Luft verschaffen. David Uhe und Mathias Steckel zeigten eine sehr gute Abwehrleistung und konnten im Mittelblock einige Torchancen vereiteln. David Uhe zeigte auch seine Qualitäten im Angriff und machte auf Halb Rechts die meisten Tore.


Benjamin Rieck

Spiel vom 16.11.2002

SV Westerholt - bhc       28:17

Nach dem Unentschieden vom Donnerstag und einer kleinen Entspannungs - Einheit vom Freitag, mußte die B - Jugend am Samstag nach Herten zum SV Westerholt. An diesem Tag war der Handball - Gott nicht mit uns. 2 Verletzte ( André Glowacz und Leo Thoemmes ) und Björn Backhaus konnten leider nicht spielen und ließen den Kader schon auf 7 Leute schrumpfen. Zudem begann im Ruhrpark der Weihnachtsverkauf und wir kamen erst um 15 Uhr in Bochum weg ( 15.30 Anpfiff ). Wir waren erst gegen 15.30 Uhr in Herten, so das die Mannschaft ohne sich warm zu machen, aufs Feld mußte. So konnten wir die ersten 20 Minuten erst einmal abhacken. Zu diesem Zeitpunkt stand es 12:01. Nach der Auszeit ( Spielzeit 18.45 ) begann für uns also das Spiel bei 0:0.Ab diesem Zeitpunkt spielten die Jungs vom BHC immer besser den Ball und hielten in der Abwehr gut dagegen. Unter normalen Bedingungen ( mit Aufwärmen ), wäre es bestimmt ein knappes Spiel geworden.


Uwe Fechner

Spiel vom 14.11.2002

DSC Wanne - bhc       20:20 (11:10)

Es war leider mal wieder ein Kapitel aus dem Buch: “Torchancen allein zählen nicht, sondern nur die Torausbeute“. Und das kleine Runde gehört in das große Eckige......:--));; Nur leider nicht mit uns........

Zum Spiel:

So fing mein Bericht gegen die TG Ückendorf II an und was für den Seniorenbereich gilt, scheint auch für den Nachwuchs zu gelten.

Jungs, siehe oben und Abwehrarbeit heißt ARBEIT und sich nicht einlullen zulassen.

Ich will eigentlich keinen aus der Mannschaft hervorheben, aber ich tue es trotzdem – denn Björn hat seine Mannschaft vor einem 3 Tore Rückstand bewahrt und diese somit im Spiel gehalten.

Halbzeit EINS 11:10: nach anfänglicher Führung gaben wir das Spiel aus der Hand (1:2; 2:3, 3:4; 6:6; 9:7 etc.). Leider wurde die spielerische Überlegenheit von uns nicht genutzt und wir gerieten so in Rückstand anstatt einen komfortabeln Vorsprung in die Pause mitzunehmen

Halbzeit ZWO 9:10: ihr habt es uns nicht leicht gemacht, weder für die auf der Bank oder für die auf der TRIBÜNE (HALLO IHR TREUEN ZUASCHAUER – Andre ----auch du)!!! Torchancen, gegeben durch eine relativ schlechte DSC Abwehr, wurden nicht genutzt und leider andererseits dem DSC gegeben – siehe AbwherARBEIT.

Endstand 20:20: Mit der sprichwörtlichen Schlusssekunde wurde der Ausgleichstreffer erzielt und ein Punkt eingefahren anstatt von 2 möglichen...........

David (5), Matthias (1), Adi (1), Lennart (1), Julian (1), Christoph (11 mit 7 m), Andre (gebrochener Zeh)

Anhang: dank Lele gibt es die Scorer-Statistik und dank den Zuschauern (noch mal ein großes Hallo und Dankeschön) gab es Stimmung in der Halle


Benjamin Rieck

Spiel vom 10.11.2002

bhc - JSG HSC HTV Recklinghausen      15:18

Zum Spiel gegen den derzeitigen Tabellenführer der B - Jugend Kreisliga waren seit langer Zeit wieder alle Spieler an Bord. Es waren alle da bis auf die Schiedsrichter, aber das scheint ja normal zu sein ( Zitat Trainer Recklinghausen: "Wir hatten diese Saison 5 Spiele und noch keinen Schiedsrichter ). Danke Detlef, dass du eingesprungen bist.

Die B - Jugend des BHC begann sehr konzentriert und sicher im Abschluß sowie in der Abwehr und konnte sich in den ersten 10 Minuten mit 3 Toren absetzen. Die Abwehr stand sehr gut und Torwart Björn Backhaus konnte einige Torchancen des Gastes vereiteln. Vorne wurde sehr sicher gespielt und mit sicheren Torchancen abgeschlossen. Zum Ende der ersten Halbzeit kam der Gast aus Recklinghausen, jedoch noch mal durch einige Konter auf 9:8 dran.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel immer ausgeglichener. Jedoch Mitte der 2. Hälfte ließ die bis dahin sehr gute Abwehr nach und der Gegner konnte sich mit 3 Toren absetzen. In dieser Zeit konnte sich die Mannschaft auf die beiden Linksaußen Leo Thoemmes und Lennart Altscher verlassen, die einen größeren Torabstand, durch schöne Tore von Außen, verhinderten. Zum Schluß reichte die Kraft nicht mehr und man mußte sich den technisch stärkeren Gästen geschlagen geben.


Helmut Reimus

Spiel vom 08.11.2002

bhc - TV Wattenscheid 01       14:12 (6:4)

Man merkte der Mannschaft an, dass sie schon lange kein Meisterschaftsspiel bestritten hatte. Die Laufwege mussten erst wieder ins Gedächtnis gerufen werden. Technische Mängel wurden mit Kampfgeist wettgemacht. Trotz des engen Endergebnisses war der Sieg nie gefährdet. Denn zog die Mannschaft mit 4/5 Toren davon, wurde sie nachlässig und der Gegner nutzte dies für die Aufholjagt aus. Insgesamt ein verdienter Sieg unserer Mannschaft.


Dino Midžić

Spiel vom 15.09.2002

Waltroper HV - bhc       17:10 (10:5)

Ohne ihren Trainer, mit dem Ersatztrainer Dino Midžić, startete die B-Jugend in die neue Saison gleich mit einer Niederlage. Nachdem es in den ersten 15 Minuten ausgeglichen war, und es 1 Minute vor der Halbzeit 8:5 stand, wurde der Mangel an Konzentration doch noch mit einem 5-Tore-Rückstand bestraft. Die Waltroper zeigten sich in der Abwehr als eine harte Nuss und wir suchten zu wenig Situationen 1 gg. 1, um darauf zu antworten.

In der zweiten Halbzeit mussten wir das Risiko eingehen - durch offensiveres Abwehrverhalten kamen wir in der 35. Minute auf 10:8, das war aber leider auch alles. Mangel an Kraft und Kondition, und am heutigen Tag sehr gute gegnerische Torwarte, taten ihr Übriges. 17:8 konnte vor dem Ende noch auf 17:10 verbessert werden.

Schlusswort - man merkte bei den einen den Mangel am Training an, und bei den anderen Ratlosigkeit. Abhaken, und nächste Woche zu Hause besser machen.







----------------------------------------------------------------
© bochumer handball club