1. Herrenmannschaft

Berichte der Saison 2015/16

Olaf Werthebach

Spiel vom 24.04.2016

bhc 1 - TV Gladbeck   31:22 (12:10)

Jetzt wäre sicher der Moment für das "Phrasenschwein".
"Die Hoffnung stirbt zuletzt", "Das Spiel ist erst zu Ende wenn der Schiri abpfeift", "Das Glück ist mit den Tüchtigen", "Totgesagte leben länger" usw.... oder einfach "Glück gehabt".

Lange Zeit um den Meistertitel mitgespielt, hatten wir gegen Ende der Saison mit den Spielen gegen PSV Gelsenkirchen (gefühlt plötzlich 7 neue Spieler auf dem Platz und mit dieser Truppe vom Abstiegsplatz noch auf Platz 8 geklettert), gegen Haltern-Sythen (die wie jedes Jahr immer wieder mit einer bunten Mischung von Verstärkungen aus ihren höhren Mannschaft für Wettbewerbsverzehrung sorgen) und gegen Westerholt (die sich kurz vor dem Auflösen befanden, dann Spieler runtergezogen und reaktiviert haben, um den drohenden Abstieg zu vermeiden und schließlich auf Platz 9 landen) unglückliche Niederlagen eingefahren und eigentlich das Thema "Aufstieg" abgehakt.

Doch konnte der Ortsrivale VFL Bochum 1 drei Matchbälle nicht verwandeln, unterlag in einem dramatischen Endspiel dem TB Beckhausen und verhindert damit den Aufstieg der zweiten Mannschaft. Somit wurde Samstag Abend gegen 20:15 Uhr der Weg für unseren Aufstieg frei - Vielleicht war es am Ende auch ein wenig ausgleichende Gerechtigkeit, auch wenn es mir sportlich gesehen für die Zweite von Bochum natürlich leid tut.

Frei aufspielend und froh gelaunt konnten wir dann am Sonntag unser letztes Spiel gegen Gladbeck souverän nach Hause schaukeln und uns bei der kleinen spontanen Feier noch das ein oder andere Bierchen/Sekt gönnen (schönen Dank an Alle!)

Nun heißt es erstmal entspannen, den Kopf wieder frei bekommen und dann im Juni hoffentlich motiviert und konzentriert in die Vorbereitung gehen - in eine spannende und möglichst ebenso erfolgreiche 1.Kreisklassen-Saison!

Danke an Alle, die Ihren Beitrag für diesen Erfolg beigetragen haben ;-). GLÜCK AUF!!!

Es spielten : Pascal, Sascha K.; Bjarne (3), Ben (2), Daniel (1), Flo (4), Jan (3), Jerome (2), Mario (1), Philipp (9), Sascha B. (1), Simon C. (3), Simon S. (2)


Olaf Werthebach

Spiel vom 17.04.2016

TV Wattenscheid 01 2 - bhc 1   21:31 (9:16)

09:30 Uhr Anpfiff - was für eine Uhrzeit. Da ahnt man als Trainer eigentlich schon, dass das ein zähes Spiel wird.

Umso mehr hat es mich gefreut, das wir nach nur 10 Min. Eingewöhnung unser Spiel fanden. Konzentriert und ohne wirkliche Probleme dominierten wir die Partie und kamen am Ende somit zu einem hochverdienten und nie gefährdeten Sieg - trotz fehlender 4 Spieler. Damit sicherten wir uns den 3. Tabellenplatz vor dem letzten Spieltag und freuen uns auf die Kiste von Philipp ;-).

Es spielten: Sascha, Pascal; Ben (4), Bjarne (5), Daniel (2), Jan, Jerome (6), Philipp (9), Simon C. (3), Simon S. (2)


Olaf Werthebach

Spiel vom 10.04.2016

bhc 1 - VfL Winz-Baak   35:23 (16:12)

Auch wenn es wahrscheinlich um die "goldene Ananas" geht, wollten wir uns für die unglückliche und unnötige Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren. Und dies gelang uns eindrucksvoll.

Von Beginn an dominierten wir die Partie gegen den Tabellennachbarn. Durch eine offensive Deckung gegen die beiden "Halben" konnte das Angriffsspiel des Gegeners stark unterbunden werden. Und das schnelle Umschalten führte immer wieder zu leichten Gegenstoßtreffern - und hierbei wurden noch zahlreiche Hochkaräter ausgelassen. Am Ende stand ein hochverdienter Sieg und somit wieder der 3. Tabellenplatz. Klasse!

Es spielten: Pascal, Sascha K.; Ben (1), Bjarne (14), Daniel (3), Flo, Jan (3), Jerome (5), Philipp (6), Simon C. (2), Simon S. (1)

PS: Gute Besserung an Flo!


Olaf Werthebach

Spiel vom 03.04.2016

bhc 1 - TuS Ickern 2   29:17 (10:9)

Stark ersatzgeschwächt und nach einer unkonzentrieten 1. Halbzeit mit vielen vergebenen Großchancen konnten wir nach der Pause allmählich unser gewohnt schnelles Spiel entfalten.

Die Umstellung auf eine defensivere Abwehr und dann das schnelle Umschalten in die erste und zweite Welle sorgen dafür, dass wir einen ungefährdeten Sieg einfahren konnten. Nur die Siebenmeter-verwertung war an diesem Wochenende schwer verbesserungswürdig.

Es spielten: Pascal, Sascha K.; Ben, Bjarne (12), Daniel (6), Flo (2), Hendric (1), Jan (2), Simon C. (3), Simon S. (3)


Olaf Werthebach

Spiel vom 12.03.2016

SV Westerholt 3 - bhc 1   27:26 (12:12)

Eigentlich müsste man sich ja ein wenig geehrt fühlen, wenn die gegnerischen Mannschaften bei Spielen gegen uns immer alles aufbieten was Rang und Namen hat, ob Spieler aus höheren Mannschaften, plötzlich Gesundene oder Reaktivierte. Aber um ehrlich zu sein, ist dies auch frustriend und ärgerlich.

So auch an diesem Wochenende. Westerholt - Tabellenletzter - letzte Woche nicht in der Lage eine Mannschaft zu stellen, Montags eine Krisensitzung (da man die Mannschaft abmelden wollte) und dann Samstag in der Halle... volle Bank - gespickt mit Spieler aus 1. und 2. Mannschaft. Super ;-((

Und an genau diesem Wochenende können wir nur ohne 5 Stammspieler und eigentlich ohne komplette rechte Angriffseite antreten. Umso höher ist die kämpferisch gute Leistung meiner Mannschaft zu bewerten, die bis zur letzten Minuten ein Spiel auf Augenhöhe abgeliefert hat. Wenn nicht ca. 10 Pfostentreffer und zwei verworfene 7m dabei gewesen wären - wir hätte auch dieses Spiel gewonnen. Schade, dass man hier nicht auch mal etwas Glück hat - aber sei es drum. Wir haben alles gegeben und unglücklich verloren.

Es spielten:Sascha K.; Ben (1), Bjarne (7), Flo, Jan, Jerome (9), Mario, Marvin (1), Simon C. (6), Simon S. (2)


Olaf Werthebach

Spiel vom 06.03.2016

bhc 1 - HSG Rauxel-Schwerin 2    30:20 (10:7)

Ohne 4 Stammspieler wollten wir an diesem Wochenende trotzdem den Anschluss an die Tabellenspitze halten. Und dies gelang uns auch. Nach nervösem Beginn fanden wir schnell zu unserem Spiel und konnten die Partie über weite Strecken dominieren.

Eine solide Abwehrleistung, schön herausgespielte Tore und ein gut aufgelegter Pascal im Tor führten zu einem verdienten 30:20 Sieg.

Danke , dass ich auch nochmal mitspielen durfte ;-)).

Es spielten: Pascal, Sascha K.; Ben (2), Bjarne (8), Florian La. (1), Florian Li. (1), Hendric, Jan (2), Jerome (9), Olaf (3), Simon Ch. (2), Simon Sch. (2),


Olaf Werthebach

Spiel vom 27.02.2016

HSC Haltern-Sythen 3 - bhc 1   38:32 (17:14)

Kurz gesagt: "... das war es". An diesem Spieltag waren wir nicht in der Lage große Taten zu vollbringen.

Von Beginn an kamen wir nicht richtig in den Fluss. Vielleicht war der Druck zu groß und das "gewinnen müssen" eine zu schwere Last. Zu viele Fehlwürfe (11 Pfostentreffer) und unnötige Unaufmerksamkeiten, gepaart mit "schlappen" Beinen führten in der Abwehr zu leichten Gegentreffern.

Im Gegensatz zum letzten Wochenende, wo fast jede Entscheidung richtig getroffen wurde, waren diesmal wieder zu viele falsche u. hektische Entcheidungen dabei. Einzig Pascal und Bjarne lieferten eine solide Leistung in ihren Möglichkeiten ab.

Dreimal kamen wir in dem Spiel wieder zurück und hätten selber in Führung gehen können. Aber wie in PSV und Bochum fehlte uns in entscheidenen Momenten die Abgezockheit und vielleicht auch der unbedingte Willen zu gewinnen - Schade -.

Jetzt heißt es die letzten Spiele noch vernünftig als TEAM zu Ende zu bringen. Nehmen wir die guten Momente mit und bereiten uns langsam schon auf die neue Saison vor, wo wir dann wieder ein Wort mitreden wollen und werden.

Kopf hoch ;-)

Es spielten: Pascal, Ben (2), Bjarne (10), Daniel (1), Flo (1), Hendric, Jan (4), Jerome (6), Philipp (5), Simon C. (3), Simon S.


Olaf Werthebach

Spiel vom 21.02.2016

bhc 1 - HSV Herbede 3   37:28 (19:10)

An diesem Wochenende schien sich jeder Spieler dem Ernst der Lage (will man noch die Minimalchance zum Aufstieg beibehalten) bewusst gewesen zu sein.

In einer fast fehlerfreien ersten Hälfte zeigten wir von Beginn an Spaß, Kampf und vor allem Siegeswillen. Mit stabiler Abwehr und schnellem Umschaltspiel konnten wir bereits nach 9 Minuten mit 7:1 in Führung gehen. Und diesmal ließen wir nicht nach.

Egal wer ins Spiel kam -jeder knüpfte nahtlos an die gute Leistung an und so stand es bereits zur Halbzeit hochverdient 19:10 für uns. In der Halbzeitansprache konnte ich dann auch nur sagen... "genauso weiter". Und das wurde erfreulicherweise auch konsequent umgesetzt. Und so konnten wir am Ende, in einem tollen Spiel einem hochverdienten 37:28 Sieg verbuchen.

Am kommenden Wochenende geht es dann zur "Wundertüte" Haltern-Sythen, wo es immer wieder spannend ist, welcher Spieler von oben aushilft. Wenn wir die Leistung von diesem Wochenende nochmal abliefern, dann sollte dies aber auch keine Rolle spielen.

Es spielten: Pascal, Sascha K.; Ben (2), Bjarne (8), Daniel (1), Flo (3), Hendric (1), Jan (3) , Jerome (7), Marvin (2), Philipp (9), Simon C. (1), Simon S.


Olaf Werthebach

Spiel vom 14.02.2016

PSV Gelsenkirchen - bhc 1   36:32 (18:18)

Gegen den Tabellenletzten fanden wir heute nicht zu unserem Spiel und mussten eine bittere Niederlage einstecken, zudem noch Mitkonkurrenten patzten.

Wie bereits in den Foren angekündigt, stand eine gegenüber dem Hinspiel "neue" Mannschaft auf dem Platz, die, um es vorweg zu nehmen, mit der gezeigten Leistung ins obere Tabellendrittel gehört.

Zunächst hatten wir den besseren Start und konnten nach 7 Minuten mit 6:4 in Führung gehen. Doch leichte technische Fehler im Angriff und Unaufmerksamkeiten in der Abwehr führten dazu, dass wir in der 13. Minute erstmal in Rückstand gerieten. Bis zur Halbzeit liefen wir immer einem 1-2 Torerückstand hinterher, konnten aber Dank gutem Kampf zur Halbzeit auf 18:18 ausgleichen.

Auch in der zweiten Hälfte gelang uns zunächst der bessere Start. 20:18 nach 4 Minuten, 26:23 nach 14 Minuten. Doch statt dann den Sack zu zumachen, führten einige unglückliche Würfe im Angriff und vor allem zu viele Gegentore direkt über die Mitte zum Team-Timeout in der 19.Minute beim Stand von 27:27.

Leider habe ich nicht die richtige Ansprache finden können. Zu unruhig im Angriff und leider zu wenig Gegenwehr in der Abwehr führten dazu, dass wir in der 56.Minute mit 29:33 hinten lagen. Alles oder Nichts mit Manndeckung führten - mit drei Krachern von Philipp - noch 1:30min vor Ende zum 31:33 bevor wir uns dann doch mit 32:36 geschlagen geben mussten.

Ganz starkes Angriffsspiel von Simon und Philipp im Rückraum, aber in der Summe nicht breit genug im Angriff bzw. fehlende Abgezocktheit und zu viele Abstimmungsfehler in der Abwehr führten heute zu der bitteren Niederlage.

Jetzt heißt es schnellstmöglich die Niederlage aus dem Kopf bekommen und weiter kämpfen. Wie heißt es so schön: abgerechnet wird am Ende.

Es spielten: Pascal, Sascha K.; Ben (1), Bjarne (4), Daniel, Flo (1), Hendric, Jan , Jerome (3), Philipp (14), Simon C. (7), Simon S. (2)


Olaf Werthebach

Spiel vom 04.02.2016

bhc 1 - HSG SW Ge-Süd 2    33:26 (16:9)

Die Spielverlegung vom Wochenende zu Gunsten des tollen EM-Endspiel hat sich auf uns nicht negativ ausgewirkt. Hochmotiviert und konzentriert gingen alle Akteure ans Werk.

Zunächst überrascht durch die vielen neuen Gesichter auf Gelsenkirchener Seite fanden wir aber sofort ins Spiel und aus einer tollen Deckungsarbeit kamen wir zu schnellen Toren. Nach 17 Minuten stand es bereits 9:3. Einen "Wolf"-Tag hatte auch Pascal im Tor, der zahlreiche hochkarätige Torchancen der Gegner zunichte machte. So konnten wir mit einem beruhigenden 16:9 in die Halbzeit gehen.

Auch nach der Halbzeit ließ die Spielfreude nicht nach und mit einem tollen Kempa-Tor konnten wir nach 49 Minuten auf 31:16 davon ziehen. Die letzten 10 Minuten wollten wir dann noch taktisch etwas ausprobieren, was aber dann leider nicht so richtig klappte, so dass der Gegner noch etwas Ergebniskosmetik betreiben konnte.

Am Ende ein tolles, sehr faires und gut geleitetes Spiel, in dem alle zum Einsatz kamen.

Es spielten: Pascal, Ben (4), Bjarne (5), Daniel (2), Flo (2), Florian L. (1), Jan (4), Jerome (4), Mario (1), Philipp (5), Simon C. (5)


Olaf Werthebach

Spiel vom 24.01.2016

VfL Bochum 2 - bhc 1   29:27 (15:14)

Im Vorfeld zu diesem Derby wurde ja bereits viel Stimmung gemacht und zahlreiche mehr oder weniger hochgeistige Einträge zierten das Forum. Fest stand, dass an diesem Wochenende zwei top motivierte Mannschaften auf der Platte stehen würden. Und ganz besonders wollten wir uns für die unnötige Heimniederlage zu Saisonbeginn revanchieren.

Und so entwickelte sich von Anfang an - eine aus meiner Sicht - hochklassige, temporeiche und mit zahlreichen sehenswerten Aktionen geschmückte Handballpartie. Mit drei fehlenden Stammspielern hatten wir gegen den vollen Vfl-Kader zunächst den besseren Start und konnten Mitte der ersten Halbzeit mit 4 Toren in Führung gehen. Aber leichte Fehler und ein immer besser ins Spiel kommender Thomas im gegnerischen Tor ließen den Vorsprung schmelzen. In einem offenen Schlagabtausch mussten wir dann mit 14:15 (auch aufgrund 3 verworfener 7 m) in die Halbzeit gehen.

Auch in der zweiten Hälfte verlor die Partie nichts von ihrer Spannung. Immer wieder wechselte die Führung. 10 Minuten vor Ende konnten wir erneut in Führung gehen. Doch wieder schafften wir es nicht, diese auszubauen. Abstimmungsfehler und leichte Unaufmerksamkeiten in der offensiven Deckung sorgten dafür, dass der Gegner mit einfachem Doppelpass zum Torerfolg kam. Zudem wurden zwei weitere 7m ausgelassen. Bei Minute 58:30 und einem Spielstand von 27:28 verpassten wir es den Ausgleich zu machen. Mit einem technischen Fehler und anschließendem Gegenstoß brachten wir den VfL an diesem Wochenende auf die Gewinnerstraße.

Fazit:
Am Ende führten 5 verworfene Siebenmeter und eine bessere Torwartleistung über die Spieldistanz auf der gegnerischen Seite zu dem glücklichen Sieg auf Seiten des VfL.

Es spielten: Pascal, Sascha K., Flo, Bjarne (6), Daniel (1), Philipp (5), Ben (2) Jan (2), Simon C. (5), Jerome (2), Simon S., Olaf W. (4), Marvin

Anmerkung:
Für ein Derby war es eine über weite Strecken sehr fair geführte Partie mit einer guten Schiedsrichterleistung. Auch nach dem unglücklichen Kopftreffer beim 7m gegen Thomas und der Gegenstoßattacke von Rob, blieb es bei den üblichen "Aufregern". Geht doch!

Ausblick:
Nach diesem Patzer müssen wir uns die nächsten Spiele erneut zusammenreißen und konzentriert zu Werke gehen, wenn wir unser "Ziel" nicht ganz aus den Augen verlieren wollen. Auf geht`s!


Olaf Werthebach

Spiel vom 10.01.2016

FC Schalke 04 3 - bhc 1   19:33 (12:16)

Nach der Winterpause und gut gelaunt nach dem Turniersieg in Havixbeck über die Weihnachtstage, kamen wir während der Meisterschaftspartie immer besser ins Spiel. Einige Nachlässigkeiten während der ersten Hälfte sorgten leider immer wieder dafür, dass wir uns nicht deutlicher absetzen konnten.

Nach der Pause engagiert und stärker konzentriert, ließen wir Schalke an diesem Wochenende aber keine Chance und zogen bis zur 50. Min. auf 25:18 davon. Mit dem Ziel (Kiste bei weniger als 20 Gegentreffern) ließen wir in den letzten 10 Minuten kein Tor mehr zu und nahmen am Ende mit 33:19 einen verdienten Sieg mit nach Hause.

Es spielten: Sascha K., Pascal; Ben (3), Bjarne (9), Daniel (1), Flo, Hendric, Jan (2), Jerome (3), Philipp (5), Sascha B. (3), Simon C. (4), Simon S. (3)


Olaf Werthebach

Spiel vom 19.12.2015

TV Gladbeck 2 - bhc 1   22:31 (15:14)

Einen glanzlosen Sieg erarbeiteten sich unsere Männer nach einer grottigen ersten Halbzeit. Vielmehr ist auch nicht zu sagen. Kurz gesagt: Abhaken!

Ich hoffe, die kurze Weihnachtspause tut allen gut, um dann im neuen Jahr mit neuem Elan wieder anzugreifen. Ich wünsche uns allen eine schöne Weihnachtsfeier, besinnliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Es spielten: Arno, Ben; Bjarne (4), Daniel (2), Flo (4), Hendric (1), Jan (3), Jerome (4), Mario (1), Philipp (5), Simon C. (3), Simon S. (4)


Olaf Werthebach

Spiel vom 12.12.2015

bhc 1 - TV Wattenscheid 01 2    20:30 (13:14)

Zu diesem Spiel ist gar nicht so viel zu sagen. Gegen eine "abgezockete" und routinierte Wattenscheider Mannschaft hatten wir an diesem Spieltag nicht die richtigen Mittel.

Obwohl wir in der ersten Hälfte das Spiel noch offen gestalten konnten, der Gegner zunehmend mit dem Schiedsrichter haderte (der aus meiner Sicht übrigens eine solide Leistung abgerufen hat) konnten wir in der zweiten Hälfte keinen Nutzen daraus ziehen.

Ob 5:1 oder ganz offensive Deckung - immer wieder gelangen dem Gegner durch einfaches Doppelpass-Spiel oder schnelleres situatives Umschalten leichte Torerfolge.

In unserem Angriff hingegen wurde zu viele individuelle Fehler und am Ende der gegnerische Torwart auch noch stark gemacht. Der robuste (bis teils grenzwärtige) Zweikampf, das Einklemmen, das Foulschinden, das Ball verschleppen und was sonst noch so zum Handball gehört, hatte der Gegener an diesem Wochenende besser drauf. Am Ende geht die Niederlage in Ordnung (wenn auch deutlich zu hoch).

Es spielten: Pascal, Sascha K.; Ben (1), Bjarne (3), Daniel (1), Flo (4), Jan (2), Jerome, Mario, Philipp (4), Simon C. (4), Simon S. (1)


Olaf Werthebach

Spiel vom 06.12.2015

VfL Winz-Baak - bhc 1    29:27 (11:11)

Vorab gesagt: Ich bin schon etwas enttäuscht ;-(

Es fehlt mir das Verständnis dafür, dass man in einem absoluten Spitzenspiel der Saison nicht "heiß wie Frittenfett" ist. Und das kann nicht nur daran liegen, dass ein Trainer an der Außenlinie steht und Spieler ständig motivieren muss. Hier ist schon "Eigendiziplin" gefragt. Denn nur so ist es zu erklären, dass wir nach halbgarem Aufwärmprogramm bereits nach 8 Minuten 7:3 in Rückstand lagen.

Sicherlich war bei dem ein oder anderen auch Nervosität im Spiel, die sollte aber eigentlich nach dem bisherigen Saisonverlauf total unbegründet sein. Im Angriff sorgten viel zu viele Fehlwürfe (u.a. 2 Siebenmeter, 4 Gegenstöße) dafür das Spiel nicht in den Griff zu bekommen. In der Deckung konnten wir dann wenigstens nach Umstellung auf eine offensivere Variante einige leichte Bälle abfangen und zur Halbzeit auf 11:11 ausgleichen. Das Spiel sollte zu diesem Zeitpunkt wieder offen sein.

Doch auch nach der Pause gelang Winz-Baak der bessere Start. Zu viele Fahrkarten und ungeschickte Abwehraktionen (Zeitstrafenverhältnis 8:4) führten in der 43.Minute erneut zu einem drei Tore Rückstand (18:15). Doch auch Winz-Baak unterliefen in der Phase leichte Fehler und mit schnellem Umschalten und noch offensiverer Deckung konnten wir in der 46. Minute erneut ausgleichen (19:19).

Doch statt das Spiel dann endlich zu unseren Gunsten zu kippen und über Kampf und zwingende 1:1 Aktionen den Torerfolg zu suchen sowie unsere Auslösehandlungen sauber durchzuziehen, spielten wir den Ball ohne Druck und versuchten mit halbhohen Distanzwürfen den gut aufgelegten gegnerischen Torhüter zu überwinden.

Und in der Abwehr bekamen wir einen Spieler von Winz-Baak nicht in den Griff. Die Anweisung "... der bekommt keinen Ball" war irgendwie unklar formuliert. Am Ende denke ich war es dennoch ein intensives, spannendes Spiel mit dem leider glücklicheren Ende für Winz-Baak.

Für uns heißt es jetzt den Fokus auf die nächsten zwei Spiele zu legen und den sicheren 2.Platz zur Saisonhalbzeit zu erkämpfen. Und dann freuen wir uns schon auf das Rückspiel!

Es spielten: Pascal, Sascha K.; Ben (2), Bjarne (6), Daniel, Flo (2), Jan (3), Jerome (3), Mario, Philipp (8), Simon C. (3), Simon S.


Olaf Werthebach

Kreispokalspiel vom 03.12.2015

bhc - SG Suderwich   27:37 (13:18)

Im der dritten Runde des Kreispokal zeigten wir gegen den Kreisligisten aus Recklinghausen keinen Respekt und konnten besonders in der ersten Hälfte bis zur 27. Minute die Partie zum 12:13 offen gestalten. Einige ausgelassene Großchancen verhinderten bis zu diesem Zeitpunkt sogar eine nicht unverdiente Führung.

Doch dann machte sich unsere "Unerfahrenheit" und fehlende "Cleverness" bemerkbar. Schlecht rausgespielte Überzahl, unkonzentriertes Rückzugsverhalten und schwupps lagen wir zur Halbzeit mit 13:18 zurück.

Diesem 5 Torerückstand sind wir dann leider immer wieder hinterher gelaufen. Immer wenn wir wieder ran kamen, stoppten uns unsere eigenen Fehler. Dennoch musste sich Suderwich ordentlich ins Zeug legen um dagegen zu halten. 7 Minuten vor Ende war dann die Luft raus und die höhere Klasse setzte sich durch. Im Ergebnis zu hoch. Ein Klasse Spiel !!!

Wenn wir jetzt versuchen die guten Dinge aus dem Spiel mitnehmen, endlich jeder Akteur in ein ordentliches 1:1 geht und wir das dann noch 60 Minuten auf die Platte bringen.... dann freue ich mich auf ein tolles Spiel gegen den Tabellenführer am Wochenende! Auf geht`s"

Es spielten: Pascal, Sascha K.; Ben (3), Bjarne (5), Daniel, Flo (4), Hendric, Jan, Jerome (6), Mario, Philipp (3), Simon C. (3), Simon S. (3)


Olaf Werthebach

Spiel vom 29.11.2015

TuS Ickern 2 - bhc 1   24:34 (11:16)

Eins vorweg: der Sieg war zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.

Dennoch haben wir insbesondere zu Beginn des Spiels zu viele hochkarätige Torchancen liegen gelassen, um hier deutlicher wegzuziehen. Sicherlich auch bedingt durch die kurze Aufwärmphase (vorherige Spiel ließ nur 10 Minuten zu) kamen wir zunächst nicht so richtig ins Spiel. Auch passte die Abwehr gegen den Kreisläufer von Ickern nicht - hier wurden zu viele einfache Bälle durchgesteckt.

In der zweiten Hälfte konnten wir hier zulegen. Insgesamt spielten wir das "Ding" cool runter, und holten die verdienten 2 Punkte gegen einen überforderten TuS Ickern.

Schade nur eine völlig unnötige und überharte Aktion gegen Sascha 8 Minuten vor Ende. Gute Besserung an dieser Stelle!

Jetzt freuen wir uns auf den nächsten Pokalfight gegen Suderwich (Do 20:30 Uhr) und dann die Spitzenspiele gegen Winz Baak und Wattenscheid. Packen wir es an!

Es spielten: Sascha K.; Ben (2), Bjarne (8), Daniel, Flo (8), Jan (5), Jerome (2), Mario, Philipp (4), Sascha B. (2), Simon C. (3), Simon S.


Olaf Werthebach

Spiel vom 15.11.2015

bhc 1 - SV Westerholt 3    38:22 (19:13)

Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung unterstrichen wir heute unseren Anspruch auf die Tabellenführung und ließen Westerholt keine Chance.

Von Beginn an mit einer offensiven und aggressiven Deckungsarbeit gegen den "hochgewachsenen" Rückraum konnten wir den Spielfluss des Gegners unterbinden. So kamen wir immer wieder zu leichten Ballgewinnen, die wir dann konsequent in der ersten und zweiten Welle zu nutzen wussten. Lediglich einige ausgelassene Großchancen (durch den gut aufgelegten gegnerischen Torwart) sorgten dafür, dass wir bereits zur Halbzeit nicht noch höher führten.

Aber auch nach der Pause agierten wir weiter aufmerksam und konzentriert und konnten mit 28:16 in der 43. Minute das Spiel längst hochverdient zu unseren Gunsten entscheiden.

Fazit: Eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung und ein gut aufgelegter Pascal im Tor sorgten für hochverdiente 2 Punkte.

Es spielten: Pascal, Sascha K.; Ben (3), Bjarne (9), Daniel, Flo (1), Hendric (1), Jan (5), Jerome (6), Mario, Philipp (7), Sascha B. (4), Simon C. (2)


Olaf Werthebach

Spiel vom 08.11.2015

HSG Rauxel-Schwerin 2 - bhc  26:28 (15:17)

Es muss nicht immer schön sein, aber wenn am Ende in Sieg raus kommt, wurde doch alles richtig gemacht. In einer intensiv geführten Partie konnten wir uns leider nie richtig absetzen. Zu wenig zwingende 1:1 Aktionen im Angriff und keine kompakte Abwehr führten immer wieder zu leichten Gegentreffern.

Auslöshandlungen wurden ohne den nötigen Druck gespielt und beim Abspiel oftmals die falsche Entscheidung getroffen. In der Abwehr bekamen wir zudem die Halbspieler nicht richtig in den Griff. 15:17 zur Halbzeit war verdient.

Aus der Halbzeitpause kamen wir zunächst motiviert und konnten auf 16:19 wegziehen doch fielen wir dann wieder in unser altes Muster. Meckerei, Fehlersuche bei dem Mitspieler (statt sich auf sich selber zu konzentrieren) und im Angriff nicht den nötigen Willen. Und so kam es nicht unerwartet, dass wir plötzlich mit 23:21 in Rückstand lagen.

Auszeit und Umstellung der Abwehr auf eine doppelte Manndeckung führten dann doch noch zum Punktgewinn. Dank der Patzer der Konkurenten konnten wir dennoch die Tabellenführung übernehmen. Nun sind wir wieder die Gejagten, wie in der letzten Saison ;-)

Es spielten: Sascha K., Pascal, Philipp (7), Jerome (3), Jan (1), Bjarne (10), Simon C. (3), Simon S., Daniel, Ben (1), Sascha (1), Flo


Olaf Werthebach

Spiel vom 31.10.2015

bhc - HSC Haltern-Sythen 3    33:25 (15:11)

Konzentriert und dizipliniert waren wir von Beginn an das bessere und beweglichere Team mit einer starken Abwehr. Mit offensiver Deckung und gutem Umschaltspiel konnten wir bereits zur Pause mit 15:11 in Führung gehen. Dabei wurde dem Haupttorschützen bereits nach 20 Minuten der Zahn gezogen. Zahlreiche augelassene Großchancen verhinderten eine noch deutlichere Führung.

Nach der Pause steigerten wir die Torlaune und konnten bis zur 47. Minute auf 26:15 davon ziehen. Leichte Unkonzentriertheiten und den sicheren und hochverdienten Sieg vor Augen führten einige leichte und unnötiger Fehler dann noch zur Ergebniskosmetik für den Gegner.

Es spielten: Pascal, Sascha K.; Ben (6), Bjarne (7), Daniel (1), Flo (3), Hendric (1), Jan (2), Jerome (4), Mario, Philipp (5), Sascha B. (1), Simon C. (3), Simon S.


Olaf Werthebach

Spiel vom 24.10.2015

HSV Herbede 3 - bhc    21:22 (8:11)

In dieser hart umkämpften Partie fehlte uns von Begin an im Angriff die sonstige Leichtigkeit. Das gesamte Spiel wirkte zunächst wie mit angezogener Handbremse.

Zudem kamen leichte technische Fehler und unplazierte Würfe. So konnten wir zur Halbzeit nur mit 8:11 in die Kabine, obwohl es hier etwas deutlicher ausfallen hätte können.

Nach der Pause konnten wir den Hebel nicht entscheidend umlegen und so konnte Herbede in der 43.Minute nicht unverdient zum ersten Mal ausgleichen. Ein wesentlicher Grund war sicherlich auch die zunehmende interne Meckerei (ich dachte das Thema sei vorbei). In der Auszeit nochmals an den Kampfgeist aller Akteure appelliert, versuchten wir uns gegen die drohende Niederlage zu stemmen.

Doch mit einer roten Karte in der 42.ten und 53.ten Minuten für unsere beiden Mittelspieler lagen wir in der 56.ten Minute noch mit 18:21 im Rückstand. In einem ganz wichtigen Zweikampf konnte Jan am Kreis nur durch ein Foul gebremst werden. Den folgenden 7m verwandelte Philipp zum 19:21 und direkt nach Stürmerfoul der Herbeder Jan nochmals zum 20:21 in der 58.ten Minute. Dank eines leichten technischen Fehlers des Gegners konnte Philipp in der 59.ten Minute zum 21:21 ausgleichen....

Und 60 Sekunden können lang sein. ...Irgendwie und überglücklich konnten wir dann 20 Sekunden vor Schluss an den Ball kommen. Jetzt Ball halten und kurz vor Abpfiff auf das Tor werfen - Unentschieden sicher oder noch den Sieg- => 3 Sekunden vor Ende traff dann Bjarne zum letztlich mehr als glücklichen Sieg!

Das Wichtigste aus diesem Spiel sind drei Dinge mitzunehmen:
1. Alle Akteure müssen Ihr volles Potenzial abrufen und zwar über die gesamte Zeit ihres Einsatzes (egal ob 5 Minuten oder 60 Minuten).
2. Undizipliniertheit und Gemeckere untereinander raubt uns die Kraft und Konzentration für unser sonst gutes Spiel und bestraft die eigenen Mitspieler / TEAMkameraden.
3. Das Spiel ist erst zu Ende, wenn der Schiedsrichter abpfeift; wie ein Spiel in 3 Minuten vor Schluss noch entschieden werden kann, haben wir gesehen.

In diesem Sinne heißt es jetzt wieder gut in der Woche trainieren und am Wochenende gegen Haltern eine deutlich bessere Leistung abzurufen. Packen wir es an!

Es spielten: Pascal, Sascha K.; Ben (1), Bjarne (4), Daniel , Flo, Hendric, Jan (1), Jerome, Mario, Philipp (6), Sascha B. (5), Simon C. (1), Simon S. (4)


Olaf Werthebach

Spiel vom 18.10.2015

bhc - PSV Gelsenkirchen   37:26 (15:16)

Eins vorweg genommen: den Gedanken, dass wir das Spiel verlieren könnten, hatte ich nach 10 Minuten zu keinem weiteren Zeitpunkt mehr.

Mit unserer offensiven Deckung kamen unsere Gegener von Anfang an nicht zurecht. Trotzdem verpassten wir durch leichte Fehler im Angriff und Unachtsamkeiten in der Abwehr (insbesondere der Einläufer über Außen bzw. das nicht konsequente Abschirmen des Kreisläufers) bereits in der ersten Halbzeit das Spiel deutlich für uns zu gestalten. Stattdessen mussten wir sogar mit 15:16 in die Halbzeit gehen.

Nach der Pause konzentrierter in allen Aktionen konnten wir das gewünschte schnelle Spiel aufziehen und dem Gegner nur noch wenige Chancen zulassen. Am Ende stand ein verdienter 37:26 Sieg.

Es spielten: Pascal, Sascha K.; Ben (2), Bjarne (3), Daniel (1), Flo (4), Hendric (1), Jan (1), Jerome (5), Mario, Philipp (11), Sascha B. (3), Simon C. (3), Simon S. (3)


Olaf Werthebach

Kreispokalspiel vom 01.10.2015, 2. Runde

bhc - TSG Sprockhövel 1   32:20 (12:5)

In einem begeisternden Spiel besiegten wir heute den Kreisligisten aus Sprockhövel.

Den Grundstein legte Sascha mit einer Klasse Torwartleistung sowie eine sehr gute Abwehrleistung des TEAMS. Aggressives und ballorientiertes Abwehrverhalten mit schnellem Umschalten in die erste und zweite Welle waren der Garant für eine verdiente 7:3 Führung nach 13 Minuten.

Aber auch im aufgebauten Angriffsspiel fanden wir heute immer wieder gute Lösungen und konnten so hochverdient mit 12:5 in die Pause gehen. Einige ausgelassene Großchancen (u.a. 2 Siebenmeter) verhinderten eine noch deutlichere Führung.

Auch in der zweiten Hälfte konnten wir den "Spielrausch" mitnehmen und am Ende die Gäste (die sicherlich unter ihren Möglichkeiten spielten) mehr als verdient aus dem Pokalwettbewerb schmeißen.

Ich wünsche mir, dass die "Abwehrleistung als Team" in den Köpfen bleibt und wir dies in die Meisterschaft mitnehmen.

Jetzt freuen wir uns estmal auf den Einzug in die 3. Pokalrunde.

- Super Jungs -

Es spielten: Sascha K., Pascal; Ben (3), Bjarne (7), Daniel (1), Flo (4), Hendric, Jan, Jerome (2), Mario (2), Philipp (8), Sascha B., Simon C. (2), Simon S. (3)


Olaf Werthebach

Spiel vom 27.09.2015

DJK SW Gelsenk.-Süd 2 - bhc   23:40 (13:20)

Gegen die Gastgeber, die ohne Auswechselspieler antraten, war die "Angriffsstaktik" klar: offensive, ballorientierte Deckung, den Gegner zu leichten Fehlern zwingen und dann kompromisslos in die erste und zweite Welle.

Und das klappte an diesem Wochenende sehr gut, so dass wir bereits nach 12 Minuten mit 10:2 führten. Und dann passiert das, was in solchen vermeindlich überlegenen Spiel oft passiert... der Schlendrian setz ein. Unkonzentrierte Abschlüsse, leichte technische Fehler oder der Versuch einiger "Öhrchen". So konnte der Gegner zur Halbzeit noch "schmeichelhaft" mit 13:20 in die Kabine gehen.

Nach einer kleinen diziplinarischen Ansprache, konnten wir in der zweiten Hälfte das Spiel ordentlich und hochverdient mit 40:23 zu Ende führen.

Für das kommende Pokalspiel am Donnerstag gegen Sprockhövel müssen wir natürlich noch ein Schüppe drauflegen, wenn wir in die nächste Runde wollen. Ich denke, wir sollten es Sprockhövel so schwer wie möglich machen! - Auf geht`s -

Es spielten: Pascal, Sascha K.; Ben (4), Bjarne (5), Daniel (3), Flo (5), Jerome (10), Mario (3), Philipp (5), Sascha B. (1), Simon C. (3), Simon S. (1)

Kleine Anmerkung: In der zweiten Kreisklasse 3,- EUR Eintritt nur von den Gästen zu nehmen, halte ich persönlich für "etwas" übertrieben.


Olaf Werthebach

Spiel vom 20.09.2015

bhc - VfL Bochum 2   20:23 (9:11)

In einem emotional sehr intensiv geführten Lokalderby fehlte uns am Ende die nötige Cleverness um als Sieger vom Platz zu gehen.

Zehn 2 Minuten Strafen und 2 rote Karten gegen uns zeigen eindeutig, dass wir uns zu sehr auf ein "Techtelmechtel" mit unserem Gegenspieler eingelassen haben statt uns auf das Spiel zu konzentrieren.

Während wir in der Pause noch genau diesen Zustand angesprochen haben, konnten wir dies nicht umsetzen. Dies ist sicherlich der jugendlichen Ungestümtheit zu schulden, auf der anderen Seite muss man für einen gemeinsam zu erkämpfenden Sieg die persönlichen Rivalitäten zurück stecken - JEDER -.

Sollte uns dies in den nächsten Spielen gelingen und wir wieder unser gewohntes Spiel aufziehen können, kommt die Belohnung von alleine.

Es spielten: Sascha K., Pascal; Ben (1), Bjarne (4), Daniel, Flo (1), Hendric, Jan (1), Jerome (5), Mario, Philipp (2), Sascha B. (4), Simon C. (1), Simon S. (1)


Stefan Beber

Spiel vom 06.09.2015

bhc - FC Schalke 04 3   30:18 (16:5)

Mit einen gelungenen Start in der 2. Kreisklasse haben wir die Saison eröffnet.

Etwas unsicher, was uns am ersten Spieltag erwartet, haben die Herren in den ersten 30 Minuten fast alles richtig gemacht (16:5). Der disziplinierten und konzentrierten Spielweise hatte Schalke an diesem Tage Nichts entgegen zu setzen und so war es vielleicht auch für die zahlreichen Zuschauer zu erahnen, dass es in der zweiten Halbzeit eigentlich nur schlechter werden konnte.

Und das wurde es dann auch, obwohl der Mannschaft klar war, dass dies gegen einen Gegner in dieser Verfassung eigentlich nicht passieren sollte. So haben wir unseren Vorsprung eben verwaltet statt ihn auszubauen und am Ende einen nie gefährdeten Sieg eingefahren (30:18).

Vor dem Hintergrund, dass alle ihre Einsatzzeiten hatten und wir in der ersten Halbzeit zeigen konnten, wie es funktionieren kann, dürfen wir uns auf das Stadt-Derby gegen den VfL Bochum freuen. Dann wieder mit Olaf auf der Bank, schade eigentlich, hat sehr viel Spaß gemacht mit dieser Truppe.

Es spielten: Sascha K., Pascal; Ben (2), Bjarne (2), Daniel, Flo (5), Hendric (2), Jan (2), Jerome (2), Mario (1), Philipp (4), Sascha B. (5), Simon C. (3), Simon S. (1)


Olaf Werthebach

Kreispokalspiel vom 27.08.2015

Westf. Scherlebeck - bhc   27:31 (10:15)

In der ersten Runde des Kreispokals trafen wir (ohne 4 Stammspieler) auf die Mannschaft aus Scherlebeck (3. Kreisklasse). Von Beginn an wach und konzentriert konnten wir nach 12 Minuten bereits mit 8:3 in Führung gehen.

Scherlebeck fand in dieser Phase nicht zum Spiel und versuchte sofort uns durch deutliche Steigerung des Härtegrades aus dem Tritt zu bringen. Ein unmittelbare Auszeit und der Aufruf uns wieder auf unsere Spielstärke zu besinnen, sorgte dafür, dass wir verdient mit 15:10 in die Halbzeit gehen konnten.

In der zweiten Hälfte konnten wir den Vorsprung bis zur 20.Minute halten - 4 leicht vergebene Chancen brachte den Gegner dann nochmal auf 24:22 ran. Auszeit - Durchatmen - und dann nochmal Vollgas. So konnten wir hoch verdient am Ende mit 31:27 in die zweite Runde einziehen.

Eine besonders starke Leistung boten dabei an diesem Tag Jerome und Philipp, die immer wieder durch tolle 1:1 Aktionen oder durch exzellente Anspiele durch die Mitstreiter zum Erfolg kamen.

Alles in allem, ein gelungener Test vor dem kommenden Saisonstart.

Es spielten: Sascha K., Pascal, Sascha B. (3), Flo (2), Mario (1), Jerome (8), Philipp (11), Ben (3), Simon (1), Jan (2)


Olaf Werthebach

Kleines Vorwort zur anstehenden Saison

So... - am Sonntag ist es endlich soweit.
- Der Start in der 2. Kreisklasse steht bevor.


Hinter uns liegen fast 13 Wochen Vorbereitung - viel harte Arbeit und Schweiß.
Angefangen mit einem lockeren Lauf um den Kemnader See, über Piep-Test, verschiedene Kurz-Turniere, BHC-Triathlon, HIT-Golf, Fahrtenspiel, 2 Trainingslager, BHC-Turnier (Sieger), 6 Trainingsspiele gegen höherklassige Mannschaften (was teilweise sehr verwunderlich war), Pokalsspiel (Sieger) und jede Mange Hallentrainingseinheiten. Und mit einer durchschnittlichen Trainingsbeteiligung von 75% aus meiner Sicht als Trainer sehr zufriedenstellend, wenn auch immer wieder wichtige Einzelpersonen urlaubs- oder krankheitsbedingt gefehlt haben und das Training immer wieder etwas angepasst werden musste. Aber das ist das nunmal das Los eines Trainers ;-)

Herzlichen Dank an ALLE für das gute Mitziehen und insbesondere auch an die Spieler der 2.Mannschaft, die zahlreich und motiviert ebenfalls mitgezogen haben!!!

Am Donnerstag werden wir ein letztes Testspiel gegen TuS Scharnhorst bestreiten und dann hoffentlich verletzungsfrei und mit vollem und hochmotivierten 14 Mann-Kader in die neue Saison starten. Ich aus meiner Sicht halte uns für spieltechnisch in der Lage, mit allen Mannschaften mitzuhalten. Ich bin davon überzeugt, dass wir wieder einen großen Schritt nach vorne gemacht haben.

Natürlich würde ich hier gerne auch wieder das Wort "Aufstieg" in den Mund nehmen. Doch sowas lässt sich nicht garantieren und erzwingen. Zu ungewiss ist die Stärke der zahlreichen 2. Mannschaften in dieser neuen und für 60% der Spieler die erste wirkliche Herrensaison. Wenn wir uns aber auf unsere Stärken besinnen und als TEAM auftreten, werden wir uns am Ende auch dafür belohnen. Davon bin ich überzeugt.

In diesem Sinne wünsche ich uns eine tolle, verletzungsfreie und erfolgreiche Saison. Ich freue mich drauf!

Glück auf!!!

Olaf







----------------------------------------------------------------
© bochumer handball club