3. Damenmannschaft

Berichte der Saison 2004/05



Gabriele Reimus

Spiel vom 30.04.2005

Westf. Welper – bhc III       8:13 (4:8)

Es spielten: Gaby Scheibel, Steffi Ludwig, Birgit Fleckes (3), Jutta Ihben, Elke Hartmann (2), Silke Helm 28), Birgit Huck, Ulrike Kosik, Birgit Kupka (2), Christiane Nimphius, Birgit Ronge (4).

Unsere Damen III beendeten die Saison mit einem grandiosen sieg gegen den Tabellennachbarn Westf. Welper. Konzentriert agierten sie in Angriff und Abwehr und nutzten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung souverän ihre Chance, durch einen Sieg einen möglichen Aufstiegsplatz zu erreichen. Sies soll sich aber erst am letzten Spieltag (die bhc-Frauen haben spielfrei) entscheiden…..


Gabriele Reimus

Nachholspiel vom 05.04.2005

TV Wattenscheid - bhc III       12:12 (7:3)

Es spielten: Gaby Scheibel, Steffi Ludwig, Birgit Fleckes (5), Jutta Ihben, Elke Hartmann (3), Silke Helm (3), Birgit Huck, Ute Kulla (1), Birgit Kupka.

Nach der langen Osterferienpause traten unsere Damen III ohne Training bei den Wattenscheiderinnen an. Die erste Halbzeit ging komplett an die Gastgeberinnen, die bhc-Frauen kamen nicht zum Zuge. Nach der Pause kam die Wende erst nach dem 9 : 4 : mit konsequenter Abwehrarbeit wurde den Gegnerinnen der Schneid abgekauft. Im Gegenzug wurden unsere Torchancen besser verwertet und so stand es kurz vor Ende der Partie 10 : 12. Durch 2 unglückliche Tore mussten sich unsere Damen III am Schluss doch noch mit einem Unentschieden zufrieden geben.


Gabriele Reimus

Spiel vom 13.03.2005

bhc III - ETG Recklinghausen       20:9 (11:5)

Es spielten: Gaby Scheibel, Steffi Ludwig, Birgit Fleckes (3), Jutta Ihben, Elke Hartmann (3), Silke Helm (8), Birgit Huck (1), Birgit Kupka (1), Christiane Nimphius, Birgit Ronge (4).

Hoch motiviert traten unsere Damen III gegen die Frauen aus Recklinghausen zur Revanche für das knapp verloren Hinspiel an. Von Beginn an wurden konsequent die Lücken genutzt und eine sichere Führung herausgespielt. Mit einer guten Absprache in der Deckung und einer hervorragenden Gaby im Tor als sicherer Rückhalt (zwei gehaltene 7-Meter!!) war der Sieg nie in Gefahr. Silke hatte heute mit einer starken Leistung entscheidenden Anteil an dem Endergebnis. Man munkelte, sie sei durch das beim vorherigen F-Turnier gedudelte „Schnappi-Lied“ gedopt!! Ohmi konnte ihren ersten Torerfolg verzeichnen.


Gabriele Reimus

Nachholspiel vom 09.03.2005

TV Datteln - bhc III       13:16 (9:7)

Es spielten: Steffi Ludwig, Gaby Scheibel, Birgit Fleckes, Jutta Ihben (1), Elke Hartmann (3), Silke Helm (3), Birgit Huck, Ulrike Kosik (4), Birgit Ronge (5).

Am späten Mittwochabend mussten unsere Damen III zum Nachholspiel ins tiefste Datteln. Auch heute war wieder der letzte gesunde Rest aufgeboten, dazu half Ohmi aus und stand nach ihrer Babyauszeit zum ersten Mal wieder auf dem Parkett. Danke!!

Und es wurde ein gutes Spiel. Die bhc-Frauen gingen gleich in Führung und konnten diese bis zur Hälfte der 1. Halbzeit verteidigen. Dann ließ die Kraft und Konzentration etwas nach und die Gegnerinnen gingen als Halbzeitsieger in die Pause. Die 2. Hälfte gingen unsere Damen III sofort mit Biss an und holten sich die Führung zurück. Die Torchancen wurden verwertet, alle 7-Meter ebenfalls verwandelt. So konnte man endlich wieder zufrieden mit einem verdienten Sieg vom Platz gehen.


Gabriele Reimus

Spiel vom 05.03.2005

TG Ückendorf - bhc III       17:11 (7:5)

Es spielten: Steffi Ludwig, Birgit Fleckes (2), Jutta Ihben, Elke Hartmann (2), Silke Helm (1), Ulrike Kosik, Birgit Kupka (2), Christiane Nimphius, Birgit Ronge (4).

In diesem Spiel lief bei unseren Damen III einfach nichts zusammen. Gegen die konsequente 6:0-Abwehr der Ückendorferinnen fanden sie kein wirksames Mittel und in der eigenen Abwehr schlichen sich immer wieder Flüchtigkeitsfehler ein. Erst in der Mitte der 2. Hälfte klappte es wieder mit dem Torewerfen und auch die Abwehrleistung stimmte, so dass man sogar eine Führung herausspielen konnte. Doch dann flachte das Spiel wieder ab und die Gelsenkirchenerinnen setzten sich uneinholbar zum 17 : 11 - Endergebnis ab.


Gabriele Reimus

Spiel vom 27.02.2005

bhc III - VfL Bochum       8:23 (5:11)

Es spielten: Gaby Scheibel, Steffi Ludwig, Jutta Argast, Birgit Fleckes (2/1), Silke Helm, Ulrike Kosik (4/1), Ute Kulla, Christiane Nimphius, Birgit Ronge (2/1).

Mit dem letzten Aufgebot – darin Ute noch verletzt, Flecki fiebrig, Kiki noch nicht ganz gesund – gingen unsere Damen III gegen den Tabellenzweiten VfL Bochum in die Partie. Bis etwa zur 20. Spielminute konnten die bhc-Frauen gut mithalten, dann ließen jedoch die Kräfte nach und die jungen VfL-Mädels zogen durch Tempogegenstöße bis zur Pause auf 5 : 11 davon. In der 2. Hälfte galt die Devise, sich nur noch achtbar aus der Affäre zu ziehen und das Ergebnis in Grenzen zu halten. Mehr war heute einfach nicht drin.


Gabriele Reimus

Spiel vom 13.02.2005

bhc III - DJK Märk. Hattingen       17:12 (10:4)

Es spielten: Gaby Scheibel, Steffi Ludwig, Jutta Argast, Birgit Fleckes (2/1), Silke Helm (4), Jutta Ihben (1), Ute Kulla (2), Christiane Nimphius, Birgit Ronge (8/3).

Beim heutigen Spiel der Damen III gegen die Frauen aus Hattingen waren Birgit K., Elke und Claudia nicht da – so hatte sich Jutta Argast bereit erklärt, ihre Handballschuhe noch einmal zu schnüren. Danke!! Von Beginn an spielten die bhc-Damen konzentriert und nutzten souverän jede Chance. Mit einer starken Abwehrleistung brachten sie die Gegnerinnen zur Verzweiflung und ließen bis zum 7 : 0 kein Tor zu. Glänzend aufgelegt war heute Birgit Ronge, die mit 8 Toren großen Anteil an dem daher nie gefährdeten Sieg hatte.


Gabriele Reimus

Spiel vom 30.01.2005

bhc III - VfB Günnigfeld       15:14 (5:7)

Es spielten: Gaby Scheibel, Steffi Ludwig, Birgit Fleckes (2), Elke Hartmann (5), Silke Helm (4), Jutta Ihben, Ulrike Kosik, Ute Kulla (2), Christiane Nimphius, Birgit Ronge (2).

Die bhc-Frauen gingen mit dem festen Vorsatz in die Partie, sich für das unglückliche Unentschieden der Hinrunde zu revanchieren. Doch genau das konnte in der ersten Halbzeit gar nicht umgesetzt werden. Zwar konnte die Günnigfelder Führung zwischenzeitlich ausgeglichen werden, aber in die Pause ging man mit einem 5 : 7 – Rückstand.

In der 2. Hälfte zeigte sich unsere Mannschaft von ihrer anderen Seite: Kampf war angesagt und mit der lauten Unterstützung der bhc-Jugend („Kann man euch auch mieten??“) übernahmen die bhc-Frauen die Führung, die sie bis kurz vor Schluss auch halten konnten. Dann machten sie es noch einmal spannend und ließen zweimal ein Unentschieden zu: 30 Sekunden vor dem Abpfiff konnte Flecki unter dem Jubelgeheul aller den verdienten Siegtreffer zum 15 : 14 landen.


Gabriele Reimus

Spiel vom 23.01.2005

Castroper TV II - bhc III       18:14 (7:7)

Es spielten: Gaby Scheibel, Steffi Ludwig, Birgit Fleckes, Elke Hartmann (4), Silke Helm (3), Jutta Ihben ,Ulrike Kosik, Ute Kulla (2), Birgit Kupka, Birgit Ronge (5).

Das Spiel gegen den Tabellenführer aus Castrop versprach spannend, aber auch unangenehm zu werden. Sowohl die unflätige Ausdrucksweise einiger Castroperinnen als auch das äußerst undisziplinierte dortige Publikum trugen nicht zu einer spielfreudigen Atmosphäre bei.

Von Beginn an konnten die bhc-Frauen gegen die schnelle Spielweise ihre langjährige Erfahrung ausspielen, so dass es zu einem ständigen Schlagabtausch kam. Mit einem 7:7 ging man in die Pause.

Auch in der 2. Halbzeit hielten unsere Frauen mit, konnten bis 10 Minuten vor Spielende noch den Ausgleich zum 12:12 erzielen. Dann jedoch ließen Kraft und Konzentration nach und die Castroper setzten sich zum Endstand 18 : 14 ab.


Gabriele Reimus

Spiel vom 15.01.2005

TG Ückendorf II - bhc III       6:16 (4:6)

Es spielten: Gaby Scheibel, Steffi Ludwig, Birgit Fleckes (2), Elke Hartmann (3), Silke Helm (4), Jutta Ihben , Ute Kulla (2), Christiane Nimphius (1), Birgit Ronge (4).

In der ersten Spielhälfte gegen den Tabellendrittletzten aus Gelsenkirchen-Ückendorf kamen unsere Damen III gar nicht zurecht. Schöppi, die unsere Else (frönte bei schönstem Wetter dem Skifahren!!) vertrat, musste fast sprachlos zusehen, wie sich die bhc-Frauen der Spielweise der Gegnerinnen anpassten: unnötige Ballverluste, vertane Torchancen, Spiel ohne Ideen... So ging auch die nur recht knappe Halbzeitführung in Ordnung. Erst nach der Pause kam der „3.-Damen-Motor“ langsam auf Touren – plötzlich klappten Anspiele, der Ball lief und stetig baute man die Führung aus. Am Ende siegte die nun doch klar bessere Mannschaft mit einer verdienten 10- Toreführung.


Gabriele Reimus

Spiel vom 19.12.2004

bhc III - DJK Westf. Welper       13:11 (9:5)

Es spielten: Gaby Scheibel, Steffi Ludwig, Birgit Fleckes (3), Elke Hartmann (4), Silke Helm (2), Jutta Ihben , Ute Kulla (1), Birgit Kupka, Christiane Nimphius (1), Birgit Ronge (2).

Nach den letzten hohen Siegen stellte sich die Mannschaft der Damen III heute auf eine schwierige Partie gegen den Tabellennachbarn Westf. Welper ein. Nach einigen Unsicherheiten zu Beginn übernahmen die bhc-Frauen die Führung und bauten diese sogar bis zu einem 5-Tore-Vorsprung in der 2. Hälfte aus. 5 Minuten vor Spielende schlich sich dann doch noch der „Schlendrian“ ein und die jungen Gegnerinnen kamen bis auf 2 Tore heran. Da schalteten die erfahrenen „Füchse“ bei uns auf „Sicher“ und fuhren diesen verdienten Sieg ein.


Gabriele Reimus

Spiel vom 12.12.2004

DJK TuS Rotthausen - bhc III       11:25 (5:13)

Es spielten: Gaby Scheibel, Steffi Ludwig, Birgit Fleckes (4), Elke Hartmann (4), Silke Helm (6), Jutta Ihben (3), Ute Kulla (1), Christiane Nimphius (2), Birgit Ronge (5).

Die bhc-Frauen gingen (immer noch ersatzgeschwächt: Birgit K. und Claudia fehlten) mit nur einer Ersatzspielerin in die Partie – nach den letzten beiden Kantersiegen jedoch mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein. Und die stand ihnen zu Beginn auch im Wege. Gegen die recht ruppige Spielweise der Rotthausenerinnen fanden sie in den ersten 10 Minuten kein Gegenmittel. Erst dann besann man sich auf schnelles Spiel im Rückraum und im Training geübte Spielzüge, so dass sich immer öfter klare Torchancen boten und auch verwandelt wurden. Zur Halbzeitpause war ein verdientes Polster von 5 : 13 Toren erreicht. Die 2. Hälfte wurde genauso konzentriert angegangen und wieder trugen sich alle bhc-Spielerinnen in den Torschützenliste ein, Erna diesmal mit einem Hattrick (das kostet....). Alles in Allem wieder mal ein klarer Sieg für unsere Damen III.


Gabriele Reimus

Spiel vom 05.12.2004

bhc III - DJK Gelsenkirchen-Süd II       19:7 (10:4)

Es spielten: Gaby Scheibel, Steffi Ludwig, Birgit Fleckes (5), Silke Helm (2), Jutta Ihben, Ulrike Kosik (1) , Ute Kulla (6), Birgit Kupka (3), Christiane Nimphius (1), Birgit Ronge (1).

Nach dem souveränen Sieg gegen die erste Mannschaft von SW Ge-Süd am letzten Wochenende ließen unsere Damen III auch heute gegen die Zweite aus Ge-Süd nichts anbrennen. Von Beginn an dominierten sie das Spiel und ließen die Gegnerinnen nicht zum Zuge kommen. Alle trugen sich in die Torschützenliste ein (leider wurde Ernas Tor nicht anerkannt).


Gabriele Reimus

Spiel vom 28.11.2004

SW Gelsenkirchen-Süd I - bhc III       5:16 (2:7)

Es spielten: Gaby Scheibel, Steffi Ludwig, Birgit Fleckes (8), Jutta Ihben (1), Ulrike Kosik , Ute Kulla (2), Birgit Kupka (1), Christiane Nimphius, Birgit Ronge (4).

Mit einer immer noch dezimierten Mannschaft (Elke, Claudia und Silke krank bzw. verletzt) reiste die Damen III nach Gelsenkirchen. Eigentlich ohne Auswechselspieler (Trainerin Else hatte nur einen kleinen „Verschnaufeinsatz) zeigten die bhc-Frauen eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung, die das erste Gegentor zum 1 : 5 erst in der 15. Minute hinnehmen musste.

Gegen einen überforderten Gegner zeigten sich die bhc-Frauen in glänzender Spiellaune, wobei Flecki mit 8 Toren wieder an alte Leistungen anknüpfte. So konnte ein nie gefährdeter 16 : 5 –Sieg eingefahren werden.


Gabriele Reimus

Spiel vom 22.11.2004

ETG Recklinghausen - bhc III       8:7 (4:4)

Es spielten: Steffi Ludwig, Gaby Scheibel, Birgit Fleckes, Elke Hartmann (4), Jutta Ihben, Ulrike Kosik (1), Ute Kulla (1), Birgit Kupka, Birgit Ronge (1).

Im Nachholspiel gegen den Tabellenzweiten ETG Recklinghausen musste unsere Trainerin Else wieder die Handballstiefel schnüren. So hatten wir wenigstens eine Auswechselspielerin gegen die volle Bank der Recklinghäuserinnen zu bieten. Konzentriert und konsequent in der Abwehr mit guten Torhüterleistungen kamen auf beiden Seiten kaum wirkliche Torchancen zustande. 1 : 1 stand es nach 14 Minuten. Halbzeitstand: ein dem Spielverlauf gerechtes Unentschieden 4 : 4, wobei Elke alle 4 Tore dieser Halbzeit warf.

Nach der Pause legten die bhc-Frauen gegen die rund 15 Jahre jüngere Mannschaft aus Recklinghausen „noch einen drauf“. Immer wieder gingen sie in Führung, erspielten sich klare Torchancen (die sie dann leichtfertig vergaben) und liefen sogar einige Gegenstöße (im Gegensatz zu den jüngeren und schnelleren Gegnerinnen!!). So stand es 1 Minute vor Schluss 7 : 7. Durch einen unglücklichen 7-Meter konnte die Mannschaft aus Recklinghausen 30 Sekunden vor Spielende das 8 : 7 erzielen.


Ruhr Nachrichten, 15.11.2004




Gabriele Reimus

Spiel vom 14.11.2004

bhc III - TV Wattenscheid 01       21:7 (15:5)

Es spielten: Steffi Ludwig, Gaby Scheibel, Birgit Fleckes (6), Elke Hartmann (2), Silke Helm (9), Jutta Ihben (1), Ute Kulla, Birgit Kupka (2), Christiane Nimphius, Birgit Ronge (1).

Beflügelt vom Sieg der letzten Woche liefen unsere Damen III gegen die arg dezimierte Wattenscheider Mannschaft auf. Die erste Halbzeit unserer Frauen war geprägt von schönen Spielkombinationen, die auch mit Torerfolg abgeschlossen wurden, und einer guten Abwehr. Der Pausenstand von 15 : 5 ging auch so hoch völlig in Ordnung. In der 2. Hälfte flachte das Spiel dann ab. Die Torausbeute war recht gering und die Partie plätscherte so dahin. Die bhc-Frauen kontrollierten bis zum Ende das Geschehen und fuhren einen nie gefährdeten Sieg ein.


Gabriele Reimus

Spiel vom 14.11.2004

bhc III - TV Datteln       13:6 (4:3)

Es spielten: Gaby Scheibel, Steffi Ludwig, Birgit Fleckes (5), Claudia Gerling (2), Elke Hartmann (2), Silke Helm, Jutta Ihben, Ute Kulla (1), Christiane Nimphius (1), Birgit Ronge (2).

Gut aufgelegt präsentierten sich die Damen III im Nachholspiel gegen den Titelaspiranten TV Datteln. Mit einer starken Abwehr- und Torhüterleistung auf beiden Seiten hielten sich die Mannschaften auf Distanz, nur leider fielen auf diese Weise keine Tore. Mit einem knappen 4:3 - gingen die bhc-Frauen in die Pause.

In der 2. Halbzeit blieb der übliche Durchhänger in den ersten 10 Minuten aus und mit der gleichen starken Abwehr und einem jetzt "beißenden" Angriff kaufte man den jungen Gegnerinnen aus Datteln den Schneid ab. Kontinuierlich baute man den Vorsprung aus und ließ 20 Minuten lang nur ein Gegentor zu (12:4).

Am Ende freuten sich die bhc-Frauen über einen 13:6 -Sieg mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Ein herzliches Dankeschön auch an unsere Zuschauer, die trotz später Stunde, Novemberwetter und Parkplatzmangel zur moralischen Unterstützung gekommen waren.


Gabriele Reimus

Spiel vom 31.10.2004

bhc III - TG Ückendorf I       10:11 (6:7)

Es spielten: Gaby Scheibel, Steffi Ludwig, Birgit Fleckes (2), Claudia Gerling (1), Elke Hartmann, Silke Helm (3), Jutta Ihben, Ute Kulla, Birgit Kupka (3), Christiane Nimphius, Birgit Ronge (1).

Zum ersten Mal in dieser Saison gingen unsere Damen III in kompletter Besetzung in die Partie gegen die erste Garde der TG Ückendorf. Es war ein schnelles Spiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten und bis zur Halbzeitpause keine die Führung eindeutig – trotz vieler (leider vergebenen) Chancen – übernehmen konnte.

In der 2. Hälfte setzten sich die bhc-Frauen durch schöne Kombinations-Tore zum 10:8 ab. Dann jedoch schwanden die Kräfte und nur noch die Ückendorferinnen warfen die Tore, während uns das Pech an den Fingern klebte – sei es bei 7-Metern oder schön heraus gespielten Torchancen. So musste man sich dann mit 10:11 knapp geschlagen geben.


Gabriele Reimus

Spiel vom 17.10.2004

VfL Bochum - bhc III       16:11 (6:8)

Es spielten: Steffi Ludwig, Birgit Fleckes (2), Claudia Gerling, Silke Helm (1), Jutta Ihben, Ute Kulla (2), Birgit Kupka (5), Christiane Nimphius, Gaby Scheibel.

Da Trainerin Else Kosik noch "urlaubte", übernahm Ex-Coach Schöppi am frühen Sonntagmorgen die Betreuung der bhc-Frauen.

Die sehr junge VfL-Mannschaft zeigte sich in der 1. Halbzeit recht ehrfürchtig, traute sich kaum aufs Tor zu werfen, vergab zugesprochene 7-Meter und durch Ballverluste oft den Vorteil ihrer Schnelligkeit und vollen Auswechselbank. In dieser Phase haben unsere Frauen es versäumt, ihre optische Überlegenheit in Tore und eine sichere Führung umzusetzen.

Nach der Pause kamen die VfL-Mädels selbstbewusster aus der Kabine und plötzlich klappten Torwürfe, Gegenstöße, während sich bei uns Ballverluste und vergebene Torchancen häuften. Dazu wurden von insgesamt 8 zugesprochenen 7-Metern ganze 5 verworfen. Nur 3 Tore in der 2. Hälfte konnten den Sieg der VfLer nicht verhindern.


Ulrike Kosik

Spiel vom 02.10.2004

DJK Märk. Hattingen - bhc III       6:10 (4:5)

Es spielten: Steffi Ludwig, Gaby Scheibel, Birgit Fleckes (3), Claudia Gerling, Silke Helm (1), Ulrike Kosik, Ute Kulla (3), Birgit Kupka (3), Christiane Nimphius.

Da die Mannschaft durch Verletzung, Krankheit und Urlaub stark dezimiert war, musste sogar Trainerin Else ihre Handballschuhe wieder schnüren und in Märkisch mit auflaufen. Auch Torhüterin Gaby hatte hauptsächlich Feldeinsatz. So begannen die bhc-Frauen recht verzagt und lagen nach 20 Minuten mit 1 : 4 zurück. Dann erst besann man sich aufs Handballspielen - und brachte die Gegnerinnen sofort so in Bedrängnis, dass bis zur Halbzeitpause eine 4:5-Führung herausgespielt wurde. Auch in der 2. Hälfte behielten die bhc-Frauen die Oberhand und ließen nur noch 2 Tore der Hattingerinnen zualbzeitpauseHalbzeit.


WAZ, 27.09.2004




Gabriele Reimus

Spiel vom 25.09.2004

VfB Günnigfeld II - bhc III       10:10 (6:8)

Es spielten: Stephanie Ludwig, Gaby Scheibel, Birgit Fleckes (3), Claudia Gerling (3), Elke Hartmann, Silke Helm (1), Ute Kulla (3), Christiane Nimphius, Birgit Ronge.

Zu Beginn des 2. Saisonspiels gegen die Günnigfelder Vertretung waren unsere Damen III noch nicht richtig wach - trotzdem es schon Nachmittag war. Jedoch genug Dusel und gute Torhüterleistungen verhinderten, dass die Gegnerinnen gleich ziehen oder in Führung gehen konnten. So ging man mit einem 2-Tore-Vorsprung in die Pause. Trotz Halbzeitansage flachte das Spiel in der 2. Hälfte noch mehr ab. Beide Mannschaften schenkten sich nichts: Fehlpässe, eine löcherige Abwehr auf beiden Seiten und eine schlechte Torausbeute - nur die Günnigfelderinnen trafen zweimal mehr! Der Ausgleich fiel in der letzten Minute - Steffi, die vorher schon einige sehenswerte Paraden hatte, musste ihren Kopf einziehen, um von außen nicht "ausgeknockt" zu werden! er Punkt wurde aber vorher verloren - 2 Tore in einer Halbzeit (beide von Ute!!) reichen einfach nicht!


Gabriele Reimus

Spiel vom 19.09.2004

bhc III - Castroper TV II       18:12 (9:3)

Es spielten: Stephanie Ludwig, Gaby Scheibel, Birgit Fleckes (6), Claudia Gerling (5), Elke Hartmann, Silke Helm (3), Ute Kulla, Christiane Nimphius (1), Birgit Ronge (3).

Von Beginn an dominierten die Frauen der 3. Damenmannschaft die Partie gegen die Castroper Reserve. Die 4 Neuzugänge Birgit, Elke, Gaby und Steffi fügten sich nahtlos in das Team ein und hatten großen Anteil neben den „Alteingesessenen“  am deutlichen Sieg. Ulrike Kosik konnte als nunmehr alleinige Trainerin stolz auf ihre Frauen sein.







----------------------------------------------------------------
© bochumer handball club