2. Damenmannschaft

Berichte der Saison 2012/13


Katja Niehörster

Spiel vom 03.03.2013

bhc 2 - HSG Gelsenkirchen 2    30:6 (17:5)

Mit einer konzentrierten Leistung setzte sich die Zweite mit 30:6 gegen die HSG Gelsenkirchen 2 durch. Die bhc-Spielerinnen begannen sehr diszipliniert und erspielten sich über Gegenstöße und erfolgreich abgeschlossene Konzeptionen bis zur 20. Minute eine 11:2-Führung. Danach ließ die Abwehr etwas nach, aber mit einem deutlichen 17:5-Vorsprung ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel schoss eigentlich nur noch eine Mannschaft Tore. Auf 30:5 baute der bhc die Führung bis zur 57. Minute aus. Dann erzielte Gelsenkirchen per Siebenmeter doch noch den 6. Treffer zum 30:6-Endstand. Im Vergleich zum Hinspiel hat Gelsenkirchen 2 gelernt, den Ball länger in den eigenen Reihen zu halten. Entsprechend weniger Zeit blieb dem bhc für das Angriffsspiel. Der Abschluss erfolgte dann mitunter zu überhastet. Aber insgesamt eine sehr solide Vorstellung, mit Treffern von allen Positionen und einer Steigerung in der Abwehr in Hälfte Zwei.

Ein Highlight des Spiels war noch die Einwechslung der zweiten Torfrau der Gäste kurz vor Spielende. Kaum im Tor angekommen, warf sie ihr Bein in ungeahnte Höhen, um kurz danach im Spagat zu landen. Eindrucksvoll.

Es spielten: Kowalkowski, C. Wetzel (1), Ditzel (1), Gutt (2), Ohm (1), Röhling (1), Taube (5), Walter-Hartmann, J. Wetzel (11), Wolniak (8)


Katja Niehörster

Spiel vom 31.10.2012

VfL Bochum 2 - bhc 2    17:24 (5:10)

Mit voller Motivation trat die Zweite an Halloween beim VfL Bochum 2 zum Nachholspiel an. Die Abwehr war von Beginn an sehr aufmerksam und einsatzfreudig. So konnten wir zwischen der 10. und 20. Minute aus einem 2:4-Vorsprung eine deutliche 2:9-Führung machen. Nathalie erzielte in dieser Phase 3 der 5 Tore. In der Endphase der ersten Halbzeit erfreute der VfL Anna-Laura mit einer kurzen Deckung. Das brachte unseren Angriff zunächst leicht ins Stocken, der VfL kam zur Pause auf 5:10 heran.

Nach dem Seitenwechsel behielt der VfL die Manndeckung bei. Doch unser Angriff nutzte die Räume jetzt geschickt und mit 5 Toren in Folge zogen wir vorentscheidend auf 5:15 davon (40. Min). In der Folge ließ sich die Mannschaft auch durch häufiges Unterzahlspiel nicht aus der Ruhe bringen. Zwar agierten wir im Angriff mitunter etwas hektisch, aber insgesamt überstanden wir die vielen Unterzahlsituationen gut - auch dank Daggis starker Leistung im Tor. Am Ende konnte der VfL noch etwas aufschließen, aber der deutliche 17:24-Erfolg war nie gefährdet.

Einziges Manko in diesem Spiel war aus Trainersicht die Chancenverwertung. Zwar scheiterten wir oft an der gut aufgelegten Torfrau des Gegners, aber hier ist auf jeden Fall noch Luft nach oben. Und auch bei der Abwehr der beim VfL beliebten Schlagwürfe können wir uns noch steigern.

Insgesamt eine geschlossene Mannschaftsleistung, alle haben vollen Einsatz gezeigt. Besonders viel einstecken mussten diesmal Alina und Jaggi im Angriff, sie haben ihre Antwort mit Toren gegeben.

Es spielten: Kowalkowski, Ditzel, Jochimek, Ohm, Röhling (3), Taube (6), Walter-Hartmann, Wetzel C. (2), Wetzel, J. (8), Wolniak (5)


Katja Niehörster

Spiel vom 27.10.2012

HSG Gelsenkirchen 2 - bhc 2   6:31 (0:15)

Bei der HSG Gelsenkirchen 2 zeigte unsere Zweite eine sehr konzentrierte erste Halbzeit. Vor allem über Gegenstöße erzielten wir viele "einfache" Tore und lagen bereits nach 15 Minuten mit 10:0 in Führung. Danach ließ die Konzentration zwar etwas nach, aber weder Abwehr noch Torfrau Daggi ließen in der ersten Spielhälfte ein Gegentor zu (das haben wir noch nie geschafft). Mit einer 0:15-Führung ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel erzielte Gelsenkirchen das erlösende erste Tor zum 1:16. Danach war der Bann für die Gastgeberinnen gebrochen. Zwar konnten wir den Gegner mit einer Umstellung in der Abwehr noch mehr unter Druck setzen und die Führung auf 2:24 erhöhen (45. Min.). Aber in der Schlussphase ließ unsere Aufmerksamkeit in der Abwehr leicht nach, so dass Gelsenkirchen noch zu ein paar Treffern kam (Endstand 6:31). Auch in der zweiten Spielhälfte erzielten wir den Großteil der Tore über ein konsequentes Tempospiel.

Besonders hervorzuheben und sehr erfreulich: Alle Feldspielerinnen haben Tore erzielt! Dabei hat Anna ihr erstes Meisterschaftstor für den bhc geschosssen (wir freuen uns auf die "Kiste"). Ein Kompliment auch an den Gegner HSG Gelsenkirchen, der sehr fair gespielt hat und trotz des großen Rückstandes nie resigniert hat und mit Spaß dabei war.

Es spielten: Kowalkowski, Ditzel (1), Gutt (2), Jochimek (1), Ohm (4), Rau (8), Röhling (1), Taube (6), Wetzel C. (1), Wetzel, J. (7)


Katja Niehörster

Spiel vom 21.10.2012

bhc 2 - TV Wanne 2    32:22 (16:12)

Gegen den TV Wanne 2 tat sich unsere 2. Frauenmannschaft zunächst schwer. Nach ausgeglichenem Beginn setzten wir uns zunächst leicht ab (9:6 in der 15. Minute). Aber der Gegner ließ nicht locker und schloss immer wieder auf. Insbesondere in der Abwehr agierten wir nicht konsequent genug und mussten so viele Sieben-Meter-Tore hinnehmen. Mit einer 16:12-Führung für uns ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel waren wir mit der 5:1-Abwehr erfolgreicher und konnten den Angriff des Gegners besser stören. Außerdem legte Jaggi im Angriff einen doppelten Hattrick mit 6 Toren in Folge hin, so dass wir vorentscheidend mit 22:14 in Führung gehen konnten. In der Folge hielten wir das Tempo weiter hoch und erzielten viele Tore aus dem Tempospiel. Am Ende stand ein verdienter 32:22-Sieg gegen den bisher stärksten Gegner in der Kreisklasse.

Insgesamt kassierten wir in diesem Spiel zu viele Tore, aber das ist sicherlich auch dem hohen Tempo geschuldet. Die erfolgreichsten Torschützinnen waren diesmal Jaggi mit unglaublichen 17 Treffern (!) und Alina mit 9 Treffern.

Es spielten: Kowalkowski, Ditzel, Gutt, Jochimek, Ohm (1), Rau (2), Röhling (1), Taube (9), Walter-Hartmann, Wetzel C. (2), Wetzel, J. (17)


Katja Niehörster

Spiel vom 30.09.2012

TV Beckhausen - bhc 2    18:31 (13:17)

In Beckhausen erwischte die Zweite einen guten Start. Mit 1:5 lagen wir nach 10 Minuten in Führung. Doch anstatt die Führung auszubauen, ließen wir in der Folge den Gegner ins Spiel kommen. Mit Abspielfehlern und unvorbereiteten Torwürfen luden wir Beckhausen zu Gegenstößen ein, und der Gegner nutzte seine Möglichkeiten. Entsprechend stand es nach 20 Minuten nur noch 9:10 für uns. Bis zur Pause konnten wir den Vorsprung leicht auf 13:17 erhöhen.

In der zweiten Spielhälfte zeigte sich die Abwehr stark verbessert. Die Umstellung auf 5:1 irritierte den Gegner und insgesamt kassierten wir in der zweiten Hälfte nur noch 5 Gegentore. Im Angriff wurden die Torchancen besser genutzt und da wir bis zum Schluss konsequent Tempogegenstöße liefen, stand am Ende ein verdienter 18:31-Erfolg.

Es spielten: Kowalkowski, Wetzel C., Ditzel, Jochimek, Ohm (2), Rau (7), Röhling, Taube (9), Walter-Hartmann (1), Wetzel, J. (12)


Katja Niehörster

Spiel vom 20.09.2012

bhc 2 - SuS Olfen    45:12 (20:5)

Beim vorgezogenen Spiel gegen Olfen unter der Woche rollte der rote bhc-Express wieder. Nach 10 Minuten stand es bereits 9:1. Die gegnerische Abwehr und auch die gegnerische Torfrau leisteten kaum Widerstand, aber die Chancen wurden auch konsequent genutzt. Nach einem Zwischenstand von 16:3 (20. Minute) lief es nicht mehr ganz so rund, aber mit einem deutlichen Vorsprung (20:5) ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte ruhten sich die Spielerinnen keineswegs aus, sondern gaben weiter "Vollgas". Mit viel Tempo und großer Treffsicherheit entschieden wir die zweite Halbzeit mit 25:7 für uns. Endstand: 45:11.

Insgesamt sicher ein paar Gegentore zu viel, aber eine sehr starke Angriffsleistung! Olli mit 8 Toren und Jaggi mit 14 Toren waren diesmal die treffsichersten Torschützinnen.

Es spielten: Kowalkowski, Ditzel (1), Jochimek, Krakrügge (1), Ohm (2), Rau (8), Röhling (3), Taube (6), Walter-Hartmann, Wetzel C. (4), Wetzel, J. (14), Wolniak (6)


Katja Niehörster

Spiel vom 16.09.2012

Castroper TV 3 - bhc 2    16:29 (10:14)

Im ersten Spiel in der Kreisklasse setzte sich die neue "Zweite" deutlich beim Castroper TV 3 durch. Von Beginn an führte der bhc 2 und lag nach 15 Minuten mit 3:7 vorn. Bis zur 25. Minute wurde der Vorsprung auf 7:13 ausgebaut. Vor der Pause ließ man den Gegner allerdings auf 10:14 herankommen.

In der zweiten Hälfte setzte sich das junge bhc-Team vor allem über Tempospiel weiter ab. Nach 40 Minuten stand es 13:21, am Ende gab es einen deutlichen 16:29-Erfolg. Der Sieg hätte allerdings noch höher ausfallen müssen. Die Abwehr agierte über das gesamte Spiel nicht konsequent genug und ließ zu viele einfache Tore von Castrop zu. Im Angriff hingegen lief es schon runder: Von allen Positionen wurden Tore erzielt - sowohl aus dem Gegenstoß als auch aus dem Positionsangriff.

Ein großes Kompliment an alle Spielerinnen, die trotz der Doppelbelastung das Tempo hoch gehalten und wunderbar durchgehalten haben. Danni hat zwar nicht doppelt gespielt, aber es kam ihr im ersten Spiel nach längerer Pause sicher so vor.

Es spielten: Kowalkowski, Ditzel, Ohm (1), Rau (4), Röhling (2), Taube (3), Walter-Hartmann (3), Wetzel C. (2), Wetzel, J. (9), Wolniak (5)







----------------------------------------------------------------
© bochumer handball club